Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming-Dienst: Watchever soll…

Und schon ist alles weg...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und schon ist alles weg...

    Autor: SoniX 22.07.16 - 13:44

    ...was ihr da an Geld reingesteckt habt.

    Merkt euch: Nur was ihr in der Hand halten könnt hat auch wirklichen wert.

    Hättet ihr euch um das Geld lieber n paar Silberscheiben gekauft, die könntet ihr auch in ein paar Jahren noch ansehen.

    Aber ja, Streaming ist ja sooo coool ;-)

  2. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: robinx999 22.07.16 - 13:58

    Saß soll denn weg sein Watchever ist ein reiner Abo Dienst ohne Kauf Möglichkeiten.

  3. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: raketenhund 22.07.16 - 14:00

    Ungefähr so wie wenn man damals immer wieder aus einer Videothek Filme ausgeliehen, und die Videothek plötzlich dicht gemacht hat? Man hat nichts gekauft, was plötzlich weg sein könnte, sondern für die Möglichkeit bezahlt auf die Videoinhalte zugreifen zu können. Je nach Nutzung auch noch wesentlich günstiger als in Videotheken.

    Schon mal darüber nachgedacht das es den Leuten reicht einen Film oder eine Serie ein mal zu sehen und danach nie wieder? Warum sollte man sich dann unbedingt eine Sammlung von etwas aufbauen was man sich eh nie wieder ansieht? Und das sage ich übrigens als DVD/BluRay-Sammler.

    Aber ja, irgendeinen Bullshit abgeben ist ja sooo coool -.-

  4. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: dopemanone 22.07.16 - 14:03

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...was ihr da an Geld reingesteckt habt.
    >
    > Merkt euch: Nur was ihr in der Hand halten könnt hat auch wirklichen wert.
    >
    > Hättet ihr euch um das Geld lieber n paar Silberscheiben gekauft, die
    > könntet ihr auch in ein paar Jahren noch ansehen.
    >
    > Aber ja, Streaming ist ja sooo coool ;-)

    ich hätte/habe auch nicht auf watchever gesetzt, aber der kommentar ist ja quatsch.

    man hat monatlich bezahlt und konnte den dienst nutzen. was ist denn jetzt weg? wenn der dienst weg ist, zahlt man nicht mehr und kann ihn auch nicht mehr nutzen.

    und ob streaming cool ist, muss jeder für sich selber entscheiden. ich finde es ziemlich bequem nicht mehr zur videothek rennen zu müssen, wenn ich nen film leihen will.
    wobei ich auch nur sehr selten bedarf habe etwas zu leihen, da schon sehr viel mit drin ist.
    natürlich sind BDs die bessere, aber auch teurere wahl, schon alleine weil man sie privat verleihen kann. aber wenn es nicht der preis ist, ist oft die späte verfügbarkeit der BDs das problem (z.b. game of thrones). mir ist bewusst, dass ich mich damit auf deren spielchen einlasse, aber dafür kann ich GoT einen tag nach release schauen ;)

  5. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: 0xDEADC0DE 22.07.16 - 14:04

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merkt euch: Nur was ihr in der Hand halten könnt hat auch wirklichen wert.

    Verstand kann man schon mal nicht in der Hand halten, zumindest nicht ohne weiteres. Und von Service-Leistungen will ich gar nicht erst anfangen...

  6. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: SoniX 22.07.16 - 14:09

    Eigentlich war die Regel damals: Borge dir einen Film aus und überspiele ihn. Da hatte man das beste aus beiden Welten. Günstig und freien und oftmaligen zugriff auf das Produkt.

  7. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: SoniX 22.07.16 - 14:10

    Eben deswegen...

    Wenn man die Sachen für die man da bezahlt auch speichern könnte, wäre es was anderes.

  8. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: SoniX 22.07.16 - 14:13

    Guter konter :-)

  9. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: 0mega42 22.07.16 - 14:15

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich war die Regel damals: Borge dir einen Film aus und überspiele
    > ihn. Da hatte man das beste aus beiden Welten. Günstig und freien und
    > oftmaligen zugriff auf das Produkt.

    Geht bei watchever auch?

  10. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 22.07.16 - 14:18

    Was aber nicht Sinn der Sache war. Das Prinzip hiess: Ausleihen und dafür zahlen. Kopieren war schlicht nicht im Sinne des Deals.
    Insofern, und mit dem Argument von raketenhund ist dein Thread hier komplett sinnbefreit.
    Gäbe es dort Filme auch wirklich zu kaufen, wie bei Amazon, und man könnte diese nicht vor Ende von Watchever runterladen, dann hättest du natürlich Recht.

  11. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: raketenhund 22.07.16 - 14:24

    Stimmt, haben viele damals so gemacht. Heutzutage habe ich in der Regel auch in 3-4 Monaten noch die Möglichkeit den Film über den selben Streaminganbieter erneut zu schauen, sofern der Anbieter noch die Rechte daran besitzt. Aber selbst wenn nicht habe ich die Möglichkeit auf etliche andere Filme auszuweichen.

    Und wenn ich einen Film so gut finde, dass ich ihn mehrere Male schauen möchte aber Angst davor habe das er bei meinem Streaminganbieter nicht mehr verfügbar ist, sollte ich das Werk honorieren indem ich es kaufe.

  12. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: hildemythen 22.07.16 - 14:25

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und schon ist alles weg was ihr da an Geld reingesteckt habt.

    War ja nie anders geplant. Ist doch prinzipiell das gleiche Konzept wie bei einer Mietwohnung oder einem Mietwagen... es wurde eine Gegenleistung erbracht, ich hab jede menge Serien und Filme gesehen.

    > Merkt euch: Nur was ihr in der Hand halten könnt hat auch wirklichen wert.
    >
    > Hättet ihr euch um das Geld lieber n paar Silberscheiben gekauft, die
    > könntet ihr auch in ein paar Jahren noch ansehen.

    Klar kann man die in Jahren noch ansehen, eher stehen die aber Jahrelang rum und setzen Staub an, ist ja nicht so als würden hier keine Stehen.

    Und Werterhalt ist mit Silberscheiben auch nicht. Bei zwei 5¤ DVDs im Monat kannst du dir vom Wertverlust locker einen Monat Prime leisten und bis zum erbrechen Fernsehen schauen ohne Wiederholung. Bei BluRay nicht wirklich anders.

    Für die ca. 20 DVDs die hier noch stehen bekomme ich keinen Monat Netflix, so Wertvoll sind die.

  13. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: SoniX 22.07.16 - 14:49

    hildemythen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die ca. 20 DVDs die hier noch stehen bekomme ich keinen Monat Netflix,
    > so Wertvoll sind die.

    Richtig herum gesagt: Streaming ist einfach zu teuer!

    ;-)

  14. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: SoniX 22.07.16 - 14:50

    Nein?

    Wie soll man sich da denn die Sachen abspeichern? Bildschirm abfilmen?

  15. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: mnementh 22.07.16 - 15:02

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben deswegen...
    >
    > Wenn man die Sachen für die man da bezahlt auch speichern könnte, wäre es
    > was anderes.
    Was verstehst Du an Abo-Dienst nicht? Während ich ein Abo habe bekomme ich einen Service. nach Ende des Abos nicht mehr. Im konkreten Fall also vergleichbar mit Pay TV. So lange ich Pay TV zahle kann ich die Sender nutzen. Oder auch eine jährliche Bibliotheksgebühr stellt ein Abo dar. Wenn ich ein Abo abschließe dann weiß ich was ich bekomme. Will ich den Film besitzen kaufe ich die DVD/Bluray.

    Problematischer sind da die gekauften Downloads von Amazon Video. Wenn Amazon den Dienst aufgibt und die Verifizierungsserver abschaltet, dann werden Deine Downloads zu nutzlosen Bits.

  16. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: hildemythen 22.07.16 - 15:14

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig herum gesagt: Streaming ist einfach zu teuer!
    >
    > ;-)

    Sorry, aber das ist nun wirklich Blödsinn...

    Mich hatte Whatchever 3,99¤/ Monat gekostet, Amazon Prime kostet 4,10¤/Monat und Netflix aktuell 8¤/Monat... Also kosten alle Dienste im Monat zusammen so viel wie eine Vollpreis BluRay.
    Wo ist das denn bitte zu teuer?

    Wie oft schaust du deine DVDs/BDs denn? Ich schaue meine kaum alle 3 Jahre da ich mich meist noch zu gut an die Story erinnern kann als das ich schon wieder Lust drauf hätte... Bei 10¤/DVD müsste ich sie also die kommenden 30 Jahre alle 3 Jahre den Film schauen und bei 1¤ pro Abend zu landen.

    Aber egal, ist ja einen freie Welt und jeder mag das machen was er will, Kosten/Film dürften bei mir jedoch deutlich geringen ausfallen als bei dir. Von Serien ganz zu schweigen.

  17. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: robinx999 22.07.16 - 15:31

    >
    > Für die ca. 20 DVDs die hier noch stehen bekomme ich keinen Monat Netflix,
    > so Wertvoll sind die.

    Sind wohl die Falschen DVDs. Gibt Vereinzelt welche die zumindest noch über 2¤ Wert sind beim Ankauf für Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung [Special Edition 2 DVD's] würde ich noch 2,84¤ bekommen für Der Pate - DVD-Collection (5 DVDs) noch 4,43¤
    Kommt also stark auf die DVDs an ob es für einen Monat Netflix reichen würde bei vielen wird entweder gar nicht angekauft oder es gibt 15 Cent ;)

  18. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: most 22.07.16 - 16:21

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...was ihr da an Geld reingesteckt habt.
    >
    > Merkt euch: Nur was ihr in der Hand halten könnt hat auch wirklichen wert.
    >
    > Hättet ihr euch um das Geld lieber n paar Silberscheiben gekauft, die
    > könntet ihr auch in ein paar Jahren noch ansehen.
    >
    > Aber ja, Streaming ist ja sooo coool ;-)

    Meinst Du Silberscheiben, die man wie die VHS Sammlung zuerst vom Regal in die Schublade, dann in den Karton in den Schlafzimmerschrank, dann in den Keller und dann in die Mülltüte packt?

    Nein, danke. Da nutze ich lieber teuren Mietraum anderweitig und spare mir Kosten für das Regal

  19. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: Dwalinn 22.07.16 - 16:54

    weil ma. Für die 50-120¤ im Jahr auch so viele Silberscheiben kaufen kann. Hast du vorher aich mal nachgedacht was du da schreibst? Meine güte allein was die ganzen Serienstaffeln schon kosten würden

  20. Re: Und schon ist alles weg...

    Autor: eXXogene 22.07.16 - 17:11

    Ich persönlich mag keine Sammlungen weil das Platz weg nimmt. Ich schaue sehr selten einen Film zwei mal. VHS Kassetten habe ich nie kopiert. DVDs nur sehr selten gerippt. Die Bildqualität von Netflix und Co reicht mir. Ich finde Regale voller DVDs im Wohnzimmer hässlich.

    Warum sollte ich etwas anderes machen als Netflix und Prime abonnieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-70%) 5,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07