Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Gronkh hat eine…

Irreführende Diskussionen überall...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irreführende Diskussionen überall...

    Autor: Lemo 16.01.18 - 13:09

    Man liest überall nur, warum man plötzlich von YouTubern verlangt eine Rundfunklizenz zu erwerben.
    Dabei vergisst man aber, dass YouTube gar nicht der Stein des Anstoßes war, sondern Twitch. Dort haben die jeweiligen Personen nach einem festgelegten Zeitplan regelmäßig Streams mit mehr als 500 Zuschauern laufen lassen. Egal ob aufgezeichnet oder live, die Zuschauer haben alle das gleiche Bild zur selben Zeit gesehen.

    Und de facto ist das eben wie Rundfunk, für mich ist es da nur logisch, dass für deutsche Gewerbetreibende dann auch eine Lizenz wie im Rundfunk notwendig ist.

    Viele Artikel und vor allem Diskussionen zielen nur auf YouTube ab, das nervt. Auch hier im Forum wird ständig über YT diskutiert, da hätte ich mehr Fachwissen erwartet.

  2. Re: Irreführende Diskussionen überall...

    Autor: JackIsBlack 16.01.18 - 13:16

    Was genau unterscheidet einen Youtube Livestream von einem auf Twitch?

  3. Re: Irreführende Diskussionen überall...

    Autor: Lemo 16.01.18 - 13:50

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau unterscheidet einen Youtube Livestream von einem auf Twitch?

    Wenn es auf YouTube einen Sendeplan gibt, dann nichts.
    Aber in diesem Fall ging es initial wirklich um den Sendeplanänhlichen Verbreitungsweg auf Twitch.

  4. Re: Irreführende Diskussionen überall...

    Autor: nightmar17 16.01.18 - 14:32

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Dort haben die jeweiligen Personen nach einem festgelegten
    > Zeitplan regelmäßig Streams mit mehr als 500 Zuschauern laufen lassen. Egal
    > ob aufgezeichnet oder live, die Zuschauer haben alle das gleiche Bild zur
    > selben Zeit gesehen.

    Das ist irrelevant. Es geht nur darum, dass mehr als 500 Personen erreicht werden können. Ob man 500 Zuschauer hat ist egal.

  5. Re: Irreführende Diskussionen überall...

    Autor: nille02 16.01.18 - 15:16

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man liest überall nur, warum man plötzlich von YouTubern verlangt eine
    > Rundfunklizenz zu erwerben.
    > Dabei vergisst man aber, dass YouTube gar nicht der Stein des Anstoßes war,
    > sondern Twitch.

    Ich sehe beides. Aber die Leute mit solch einer Forderung haben auch nicht darüber nachgedacht.
    Wenn Twitch nun für die Streamer Inhaltlich verantwortlich gemacht werden könnte, würden die ihren Dienst hier einstellen und höchsten die großen Streamer bei sich im Programm lassen mit strengen Auflagen.

    Man fordert damit das, was die EU mit ihren Uploadfiltern beim Urheberrecht auch verlangen. Die Dienstanbieter sollen Inhalte Bewerten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  3. Universität Passau, Passau
  4. Wentronic GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intellimouse Classic im Test: Microsofts heimliches Bluetrack-Upgrade
Intellimouse Classic im Test
Microsofts heimliches Bluetrack-Upgrade
  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Valve Switch-Pro-Gamepad läuft über Steam mit PC-Spielen
  3. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger

Linux: Mit Ignoranz gegen die GPL
Linux
Mit Ignoranz gegen die GPL
  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github

Elektromobilität: Alstoms E-Bus Aptis trotzt dem Berliner Winter
Elektromobilität
Alstoms E-Bus Aptis trotzt dem Berliner Winter
  1. Sattelschlepper US-Hersteller Peterbilt will ebenfalls Elektro-Lkw bauen
  2. Ujet Faltbare Elektroroller sollen die Stadt platzsparend erobern
  3. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden

  1. NFC: Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen
    NFC
    Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    iPhone-Nutzer können die One-Time-Passwort-Funktion des Yubikey nutzen, um sich bei einer Applikation anzumelden. Als erster Hersteller unterstützt der Passwortmanager Lastpass das neue Software-Development-Kit.

  2. DxO-Test: Neues HTC U12+ hat zweitbeste Smartphone-Kamera
    DxO-Test
    Neues HTC U12+ hat zweitbeste Smartphone-Kamera

    Im bekannten Kameratest von DxO hat HTCs neues U12+ sehr gut abgeschnitten: Das Smartphone schafft es auf den zweiten Platz in der aktuellen Rangliste und übertrumpft damit Geräte von Samsung und Apple. HTC muss sich nur Huawei geschlagen geben.

  3. Pearl: Online-Versand darf Konto im EU-Ausland nicht ablehnen
    Pearl
    Online-Versand darf Konto im EU-Ausland nicht ablehnen

    Ein Auslandskonto in der EU darf für Pearl kein Grund zur Ablehnung einer Bestellung sein. Das hat der Verbraucherzentrale Bundesverband vor Gericht durchgesetzt. Pearl kann nun noch vor den Bundesgerichtshof ziehen.


  1. 17:00

  2. 16:45

  3. 16:31

  4. 16:17

  5. 16:03

  6. 15:36

  7. 15:13

  8. 14:52