1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Wuaki lockt mit 4K…

4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: badman76 26.11.14 - 13:17

    Ich kenne nicht genau den Standard für 4K Streaming-Inhalte, womöglich H.265 oder was anderes? Ich kenne bisher nur YouTube und Viemo Videos mit 4K und Stereo-Ton. Bei YT kann man sich die aktuelle Bitrate einblenden, die dann sagt ca. 25 Mbit/s.

    Wenn ich das jetzt mit einer 2K Bluray mit DTS-HD MA Spur vergleiche, dann ist es in etwa gleich hoch, was die Bitrate angeht. Wie kann man dann 4K und womöglich Mehrkanalton mit weniger als 25 Mbit/s anbieten?

  2. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: Juge 26.11.14 - 13:43

    Quatsch! Das wird totkomprimierter Crap sein, wie bei allen Anbietern. "4K" ist das, was bis vor fünf Jahren die Megapixel bei Kameras waren. Ein Wert, der nichts über die Bilduqalität aussagt.

    UltraHD (aka "4K") kann mit 25 MBits annehmbar gestreamt werden. Welcher Anbieter sollte das technisch und wirtschaftlich leisten können? Und welches smarte Kundengerät sollte damit eigentlich umgehen können?

    Das Thema ist simple Bauernfängerei.

  3. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: Djinto 26.11.14 - 13:51

    "Full HD" im TV war ja schon verarsche. 1080p bei 30 Halbbildern... lol! das sind 15 echte FPS. Der verbraucher WILL verarscht werden. ;)
    Ich persöhnlich plädiere ja für 720p mit 60 FPS. Dann sind Bewegungen auch endlich mal Bewegungen.

  4. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: Sarkastius 26.11.14 - 13:56

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Full HD" im TV war ja schon verarsche. 1080p bei 30 Halbbildern... lol!
    > das sind 15 echte FPS. Der verbraucher WILL verarscht werden. ;)
    > Ich persöhnlich plädiere ja für 720p mit 60 FPS. Dann sind Bewegungen auch
    > endlich mal Bewegungen.

    Du verwechselst 1080p mit 1080i

  5. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: Replay 26.11.14 - 13:59

    WTF?

    In Europa (und dem größten Teil der Welt) haben wir 25 oder 50 fps. Die ÖR-Sender in Deutschland schicken 720p50, die Privaten 1080i50 (gegen Geld) über den Äther.

    Streming richtet sich nach dem Sichtgerät (PC-Bildschirm oder Glotze). PC und TV haben bei mir 50 Hz, also streamt Amazon bei mir mit 50 fps.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: ChMu 26.11.14 - 14:36

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF?
    >
    > In Europa (und dem größten Teil der Welt) haben wir 25 oder 50 fps. Die
    > ÖR-Sender in Deutschland schicken 720p50, die Privaten 1080i50 (gegen Geld)
    > über den Äther.

    Die privaten schicken 1080i also 25 ueber den Aether.

    Was besser ist, kommt einer Glaubens Frage gleich. Bis 50" duerfte es ziemlich egal sein, der Interlace spielt auch eine grosse Rolle. Ab 60" und aufwaerts sieht man dann schon die Unterschiede, vor allem wenns um Sport geht und man nicht zu weit vom Bildschirm weg ist (80" bei 3m Abstand) dann ist Fussball in 720p (also 50 Vollbilder) angenehmer als die 50 Halbbilder von 1080i. Dann kommt 1080p welches im deutschen Fernsehen aber nicht ausgestrahlt wird.

  7. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: PiranhA 26.11.14 - 14:51

    Aus dem Grund senden die ÖR ja in 720p, obwohl zB Fußball-Spiele meistens in 1080i vorliegen. Und das finde ich auch richtig so. Die wurden ja in der Vergangenheit häufiger dafür kritisiert.

  8. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: rainer_zufall 26.11.14 - 15:03

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quatsch! Das wird totkomprimierter Crap sein, wie bei allen Anbietern. "4K"
    > ist das, was bis vor fünf Jahren die Megapixel bei Kameras waren. Ein Wert,
    > der nichts über die Bilduqalität aussagt.
    >
    > UltraHD (aka "4K") kann mit 25 MBits annehmbar gestreamt werden. Welcher
    > Anbieter sollte das technisch und wirtschaftlich leisten können? Und
    > welches smarte Kundengerät sollte damit eigentlich umgehen können?
    >
    > Das Thema ist simple Bauernfängerei.

    wolltest du nur irgend etwas loswerden oder auch was sinnvolles schreiben?
    4K über Netflix ist alles andere als Bauernfängerei. Dieser 16MBit HEVC Kram kann sich durchaus sehen lassen! Die meisten Inhalte werden darüber hinaus in Dolby Digital + ausgestrahlt.

    Einen Nerd/Freak oder einfach nur Film und Technik Enthusiasten wird es aber trotzdem nicht komplett glücklich machen. Da fehlen dann z.b. die 24p Wiedergabe, DTS/DTS HD/DolbyTrue HD oder aber eben auch eine noch höhere Bitrate.

    @badman76: Ein Vergleich der Bitrate zwischen einer aktuellen BD und 4K (HEVC Codec) z.B. Netflix ist aber nicht angebracht. Dafür sind die verwendeten Codecs zu unterschiedlich. HEVC hat ein viel höheren Kompressionsgrad bei noch sehr guter Qualität (im Vergleich zu H264) und damit lassen sich solche Inhalte mittlerweile auch auf erträgliche Weise übers Netz streamen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.11.14 15:04 durch rainer_zufall.

  9. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: badman76 26.11.14 - 15:38

    Ich wollte keinen direkten Vergleich zwischen 4K-Streaming und BD herstellen, trotzdem wird scheinbar dem zahlenden Kunden suggeriert, dass es gleich gut sei.

    Ich habe seit Kurzem Amazon Fire TV und dort werden die Inhalte in 720/1080p dargestellt mit Dolby Digital + soweit konnte ich aber schon feststellen, dass das Bild und der Ton etwa einer DVD entsprechen, keineswegs einer BD.

    Bei dem Dolby Digital + jedoch ist mir aufgefallen, dass man dann am AV-Receiver deutlich höher aufdrehen muss, um auf die gleiche Lautstärke zu kommen wie DD5.1 oder DTS.

    Mein entscheidener Grund sowas zu beschaffen ist die Verfügbarkeit der Inhalte, ich denke es wird noch eine lange Weile andauern, bis Filme und Serien in 4K erscheinen werden, aktuell für Mitte 2015 angekündigt.

    Das ist aber für UltraHD TVs der guten Mittel- und Oberklasse kein Problem 4K hochzurechnen, auch von einer DVD oder gar 576er Signal.

  10. Re: 4K Streaming auch wirklich 4K mit gutem Sound?

    Autor: rainer_zufall 26.11.14 - 16:12

    Ich würde es nicht an DVD Qualität festmachen, da zwischen 576p und 1080p einfach schon ein gewisser sichtbarer Unterschied ist auch bei niedrigerer Bitrate. Vergleichbar eher mit Kabel HD Sender Qualität. Kommt natürlich auch immer auf den Player drauf an. Der Chromecast Stick hat da noch die "schlechteste" Qualität von den von mir getesteten Playern (FireTV, Chromecast, Samsung Smart App). Auch empfinde ich die Qualität bei Netflix noch etwas besser als bei Amazon Instant Video.

    Aber egal....man kommt vom Thema ab ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. IT System Engineer (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz
  3. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 16,49€
  3. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, King's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de