Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit über Monopolmacht: Politik und…

Fangen wir bei SAP an?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fangen wir bei SAP an?

    Autor: matok 16.05.14 - 12:13

    Wie steht's SAP, Herr Gabriel? Fangen wir mit denen an? Oder wie steht's um die Ausstattung in Behörden? Wieso treibt der Bund da nicht voran, unabhängig vom Monopolisten MS zu werden? Was ist mit der Netzneutralität? Wird die uneingeschränkt in Stein gemeißelt oder doch nicht?

    Fragen über Fragen, auf die Herr Gabriel wahrscheinlich keine Antwort weiß. Aber Hauptsache gut gebrüllt. Ernst nimmt dieses Getöse aber niemand, weder amerikanische Konzerne, noch die amerikanische Politik.

  2. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: burzum 16.05.14 - 12:43

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie steht's SAP, Herr Gabriel? Fangen wir mit denen an? Oder wie steht's um
    > die Ausstattung in Behörden? Wieso treibt der Bund da nicht voran,
    > unabhängig vom Monopolisten MS zu werden? Was ist mit der Netzneutralität?
    > Wird die uneingeschränkt in Stein gemeißelt oder doch nicht?

    MS hat kein Monopol. Den Behörden und jedem anderen auch, steht es frei zwischen Apple (OSX), MS (Windows), oder dem lustigen Frickelwerk Linux oder BSD zu wählen.

    > Fragen über Fragen, auf die Herr Gabriel wahrscheinlich keine Antwort weiß.
    > Aber Hauptsache gut gebrüllt. Ernst nimmt dieses Getöse aber niemand, weder
    > amerikanische Konzerne, noch die amerikanische Politik.

    Die SPD ist doch genauso ein unerträglicher Sauhaufen wie die CDU. Den Kopf ganz Tief im Arsch der Amerikaner und man strampelt um noch tiefer rein zu kommen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  3. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: JensM 16.05.14 - 12:46

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie steht's SAP, Herr Gabriel? Fangen wir mit denen an? Oder wie steht's
    > um
    > > die Ausstattung in Behörden? Wieso treibt der Bund da nicht voran,
    > > unabhängig vom Monopolisten MS zu werden? Was ist mit der
    > Netzneutralität?
    > > Wird die uneingeschränkt in Stein gemeißelt oder doch nicht?
    >
    > MS hat kein Monopol. Den Behörden und jedem anderen auch, steht es frei
    > zwischen Apple (OSX), MS (Windows), oder dem lustigen Frickelwerk Linux
    > oder BSD zu wählen.

    Der Begriff Monopol hat doch schon lange nichts mehr mit Marktanteilen geschweigedenn mit Wahlmöglichkeiten zu tun. Es geht darum, ob ein Konzern groß genug ist, dass man das Schimpfwort ausspucken kann um es abzustrafen.

  4. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: robinx999 16.05.14 - 13:02

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie steht's SAP, Herr Gabriel? Fangen wir mit denen an? Oder wie steht's
    > um
    > > die Ausstattung in Behörden? Wieso treibt der Bund da nicht voran,
    > > unabhängig vom Monopolisten MS zu werden? Was ist mit der
    > Netzneutralität?
    > > Wird die uneingeschränkt in Stein gemeißelt oder doch nicht?
    >
    > MS hat kein Monopol. Den Behörden und jedem anderen auch, steht es frei
    > zwischen Apple (OSX), MS (Windows), oder dem lustigen Frickelwerk Linux
    > oder BSD zu wählen.
    >
    Naja Teilweise schon, vorallem wenn man sieht das Notebooks ohne OS Teilweise teurer sind wie welche mit Windows.
    Aber grundsätzlich könnte man so natürlich auch bei Google argumentieren für fast jeden Dienst dürfte es eine Alternative geben.

  5. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: matok 16.05.14 - 15:28

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS hat kein Monopol. Den Behörden und jedem anderen auch, steht es frei
    > zwischen Apple (OSX), MS (Windows), oder dem lustigen Frickelwerk Linux
    > oder BSD zu wählen.

    Mir ist das bewußt. Wenn Google für Gabriel ein Monopol hat, dann nach seiner Definition wohl auch MS. Und die Bundesbehörden unterstützen dies.

  6. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: tingelchen 16.05.14 - 17:40

    > MS hat kein Monopol. Den Behörden und jedem anderen auch, steht es frei zwischen
    > Apple (OSX), MS (Windows), oder dem lustigen Frickelwerk Linux oder BSD zu wählen.
    >
    Das ist so nicht ganz richtig. Ich kann nicht einfach das OS wechseln, weil für das Alternativ OS die verwendete Software möglicherweise nicht existiert. Schönes Beispiel sind hier Videospiele. Wenn du zocken willst, kommst du nicht um Windows herum. Gleiches gilt auch für die Hardware.

    Dagegen liefert mir jede Suchmaschine und jeder News Grabber Ergebnisse. Es gibt keine Google Suche Only Ergebnisse.

  7. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: Mikrotherion 17.05.14 - 07:37

    Das ist so auch nicht ganz richtig.
    Ich zocke schon seit 2007 nur auf Linux. :D

    Dennoch hast du natürlich recht, dass das OS nicht so frei wählbar ist, wie gerne dargestellt wird.
    Hardwareseitig mangelt es ja an kaum etwas, aber bei Programmen sieht es ganz anders aus.
    Da sich Behörden über Jahre abhängig von MS-Office gemacht haben, glauben sie, dass sie das brauchen. Damit fallen BSD und Linux weg. Es bleiben Windowsrechner zu Auswahl, bei denen man immerhin noch wählen kann, welche Hardware verbaut ist, oder OSX, wobei dann die Wahl der Hardware auf Apple eingeschränkt ist.

    Erst letzte Woche hatte ich wieder den Fall: Ich gebe eine Präsentation in ODP und PDF ab und werde gebeten, sie doch auch als PPT zu schicken, damit der Empfänger sie bearbeiten kann.
    Da hat sich seit 2007 offenbar gar nichts geändert. Auch da habe ich die Folien eines Kurses, den ich gegeben habe, als ODP veröffentlicht und die Leute wollten PPT, weil sie ODP nicht öffnen konnten.

    Bei Googles Marktmacht sehe ich es ähnlich wie der Vorposter: Bing, Yahoo, DuckDuckGo etc. kann ich alle verwenden. Dass sich "googlen" für das Suchen im Internet etabliert hat, wie auch keiner nach einem Papiertaschentuch fragt, sondern nach einem Tempo, ist ja nicht deren Schuld. Bei Suchmaschinen kann ich aber wirklich frei wählen, beim OS dagegen nicht.

  8. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: TTX 17.05.14 - 09:57

    Mikrotherion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist so auch nicht ganz richtig.
    > Ich zocke schon seit 2007 nur auf Linux. :D

    Schon klar, aber nicht die gängigen Sachen ;-), vlt. gerade noch das was Wine mehr schlecht als Recht aufs System bekommt.

  9. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: Kaworu 17.05.14 - 11:23

    Wenn Spieleentwickler eben für die Plattform entwickeln, die bei den meisten Kunden vorhanden ist kann man den Betriebssystem-Entwicklern wohl nur schlecht die Schuld daran geben. Oder ist Microsoft dafür verantwortlich, dass es offenbar kein brauchbares DirectX-Äquivalent auf anderen Betriebssystemen gibt?

  10. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: Bassa 17.05.14 - 12:32

    Natürlich haben weder Google noch MS ein Monopol. Man spricht hierbei eigentlich von einem Quasi-Monopol. Und mit einem Marktanteil von über 90% und weniger als 3% beim Zweitplatzierten kann man das wohl mit Fug und Recht behaupten. Das wären jedenfalls in etwa die Google-Zahlen.
    Keine Ahnung, wie die aktuelle Verbreitung von Windows aussieht.

  11. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: Bassa 17.05.14 - 12:37

    Kaworu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Spieleentwickler eben für die Plattform entwickeln, die bei den
    > meisten Kunden vorhanden ist kann man den Betriebssystem-Entwicklern wohl
    > nur schlecht die Schuld daran geben. Oder ist Microsoft dafür
    > verantwortlich, dass es offenbar kein brauchbares DirectX-Äquivalent auf
    > anderen Betriebssystemen gibt?

    Natürlich. Oder hat jemand Microsoft dazu gezwungen, einen eigenen "Standard" zu entwickeln? Das ist allerdings die gängige Praxis, so bekämpft man von vornherein Konkurrenz.
    Microsoft hätte seine Ressourcen genauso gut in OpenGL stecken können.

  12. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: DrWatson 17.05.14 - 13:48

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich haben weder Google noch MS ein Monopol. Man spricht hierbei
    > eigentlich von einem Quasi-Monopol.

    Früher hat man etwas als Monopol bezeichnet, wenn der Staat die Konkurrenz verboten hat, dann hat man angefangen, ein Unternehmen Monopol zu nennen, wenn es niedrige Grenzkosten hat und heute nennt man es schon Monopol, wenn die Produkte zu beliebt sind.

    Bald wird wahrscheinlich schon McDonalds als Monopol bezeichnet, weil es nur dort einen BigMäc gibt.

  13. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: DrWatson 17.05.14 - 13:58

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich. Oder hat jemand Microsoft dazu gezwungen, einen eigenen
    > "Standard" zu entwickeln?

    Hat jemand die Spieleentwickler gezwungen DirectX anstelle von OpenGL und OpenAL zu nutzen?

    Werden Unternehmer gezwungen SAP anstelle von Oracle oder MS Dynamics zu nutzen?

    Werden Menschen dazu gezwungen Google zu benutzen?

  14. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: AIM-9 Sidewinder 17.05.14 - 14:54

    Bei den Unternehmen ist es der Geldbeutel der entscheidet. SAP war für unser mittelständisches Unternehmen viel zu teuer. Deshalb haben wir MS Dynamics NAV im Einsatz.

  15. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: matok 17.05.14 - 15:49

    Mikrotherion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch hast du natürlich recht, dass das OS nicht so frei wählbar ist, wie
    > gerne dargestellt wird.

    Es gibt immer Abhängigkeiten. Die gibt es auch bei Google Produkten. Ich kann etwas anderes als YouTube nutzen, aber da finde ich dann vielleicht weniger Videos oder nicht die Kanäle. Ich kann eine andere Suchmaschine nutzen, aber die liefert mir vielleicht nicht die Qualität der Goodle Suche. Ich muss kein Gmail verwenden, aber andere bieten vielleicht nicht alles, was Gmail bietet.
    Genauso ist es mit MS in Behörden. Ich kann etwas anderes nutzen, aber muss dafür natürlich auch eine Kröte schlucken und die heißt: Ich muss erstmal mehr investieren, als wieder in die nächste MS Lösung. Die Wahl ist trotzdem gegeben. Und deshalb sage ich, Herr Gabriel sollte lieber mal vor der eigenen Türe kehren, gegen welche Monopole er im eigenen Hause nichts unternimmt, obwohl er direkten Einfluss darauf hätte.

  16. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: Bassa 18.05.14 - 12:44

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand die Spieleentwickler gezwungen DirectX anstelle von OpenGL und
    > OpenAL zu nutzen?

    Nein, aber der Kunde wird letztlich dazu gezwungen.
    Und das war letztlich genau das, was Microsoft erreichen wollte.

    > Werden Unternehmer gezwungen SAP anstelle von Oracle oder MS Dynamics zu
    > nutzen?

    Nein. Habe ich das behauptet?

    > Werden Menschen dazu gezwungen Google zu benutzen?

    Nein. Habe ich das behauptet?

  17. Re: Fangen wir bei SAP an?

    Autor: DrWatson 26.05.14 - 01:00

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWatson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat jemand die Spieleentwickler gezwungen DirectX anstelle von OpenGL
    > und
    > > OpenAL zu nutzen?
    >
    > Nein, aber der Kunde wird letztlich dazu gezwungen.

    Wo wird der Kunde gezwungen? Werde ich gezwungen DirectX Spiele zu kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. Consors Finanz BNP Paribas, München
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

    2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


    1. 08:01

    2. 12:30

    3. 11:51

    4. 11:21

    5. 10:51

    6. 09:57

    7. 19:00

    8. 18:30