1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Pandemie hat langfristig…

7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: rv112 06.03.21 - 16:01

    KwT.

  2. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Peter V. 06.03.21 - 16:49

    Das ist die Welt der Klimahysteriker. Mal sind die nicht mal 2% von Deutschland ganz wichtig und jetzt sind 7% egal. Aber gut, sind eben nur Fakten.

  3. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Kleba 06.03.21 - 18:19

    Es geht darum, was langfristig passiert. Wenn ich 11 Monate lang 10 EUR im Monat verdiene und einen Monat lang 5.000 EUR hab ich dadurch auch nicht ausgesorgt. Die extra Kohle geht vermutlich nur dafür drauf, dass ich mal die notwendigsten aufgelaufenen Dinge ersetze/repariere, aber langfristig komme ich damit nicht zurecht.

    Darum geht es. Die einmaligen 7% oder 9% bringen nichts, wenn danach genauso weitergemacht wie vorher.

  4. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: dendron 06.03.21 - 19:57

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist die Welt der Klimahysteriker. Mal sind die nicht mal 2% von
    > Deutschland ganz wichtig und jetzt sind 7% egal. Aber gut, sind eben nur
    > Fakten.


    Es spricht nicht von einem weiten Horizont, diesen komplexen Sachverhalt polemisch auf so eine simple Äußerung herunterzubrechen und dann "Das sind Fakten!" zu rufen.

  5. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Cerdo 07.03.21 - 09:01

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist die Welt der Klimahysteriker. Mal sind die nicht mal 2% von
    > Deutschland ganz wichtig und jetzt sind 7% egal. Aber gut, sind eben nur
    > Fakten.
    Langfristig 2 %: wichtig.
    Kurzfristig 7 %: bringt nicht viel.

    Ist das so schwer zu verstehen?

    Anders gesagt: Wenn du dir einmal in den Finger schneidest ist das langfristig egal. Wenn du aber tagelang mit dem Brotmesser auf einer Stelle rum reibst ist der Finger irgendwann ab.

  6. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Pete Sabacker 07.03.21 - 09:35

    Langfristig kann Deutschland im Alleingang einen sogenannten ,Scheiß’ tun, um den Klimawandel in irgendeiner Form noch aufzuhalten. Zu behaupten, wir können einen Unterschied ausmachen, ist die einzige Polemik, die dieser Debatte innewohnt.

    Klimahysterie induziert von MacBook-Nutzern wie Ricarda Lang oder der Neubauer führt einzig und allein zu mehr Verbraucherkosten und Freiheitsbeschränkungen, mehr nicht.

  7. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Cerdo 07.03.21 - 10:06

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langfristig kann Deutschland im Alleingang einen sogenannten ,Scheiß’
    > tun, um den Klimawandel in irgendeiner Form noch aufzuhalten.
    Als größte Stimme in der EU? Deutschland wurde unter Trump zur Stimme der westlichen Welt, die durch deren Konsum auch die Produktion in China und co. maßgeblich beeinflusst.

    > Zu behaupten,
    > wir können einen Unterschied ausmachen, ist die einzige Polemik, die dieser
    > Debatte innewohnt.
    Klarer Fall von "die anderen waren's". Hat mit der Realität nichts zu tun.

    > Klimahysterie induziert von MacBook-Nutzern wie Ricarda Lang oder der
    > Neubauer führt einzig und allein zu mehr Verbraucherkosten und
    > Freiheitsbeschränkungen, mehr nicht.
    Der Satz stimmt vorne und hinten nicht. Als Denkanstoß: was kostet uns die Energiewende und was kostet uns der Klimawandel?

  8. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Pete Sabacker 07.03.21 - 10:25

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als größte Stimme in der EU? Deutschland wurde unter Trump zur Stimme der westlichen Welt, die durch deren Konsum auch die Produktion in China und co. maßgeblich beeinflusst.

    Sind wir wieder so weit, Europa unsere Ideale aufzuzwingen, völlig unabhängig von der Lage im jeweiligen Land?

    > Klarer Fall von "die anderen waren's". Hat mit der Realität nichts zu tun.

    Deine Behauptung, ich würde die Schuld einzig auf Andere schieben, ebenfalls nicht. Ich sagte ganz klar, dass Deutschland allein nichts dagegen tun kann, die Schuldfrage hingegen habe ich nie beantwortet.

    > > Klimahysterie induziert von MacBook-Nutzern wie Ricarda Lang oder der
    > > Neubauer führt einzig und allein zu mehr Verbraucherkosten und
    > > Freiheitsbeschränkungen, mehr nicht.
    > Der Satz stimmt vorne und hinten nicht. Als Denkanstoß: was kostet uns die
    > Energiewende und was kostet uns der Klimawandel?

    Weiß ich nicht. Was denn?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.21 10:27 durch Pete Sabacker.

  9. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Hotohori 07.03.21 - 13:16

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langfristig kann Deutschland im Alleingang einen sogenannten ,Scheiß’
    > tun, um den Klimawandel in irgendeiner Form noch aufzuhalten. Zu behaupten,
    > wir können einen Unterschied ausmachen, ist die einzige Polemik, die dieser
    > Debatte innewohnt.
    >
    > Klimahysterie induziert von MacBook-Nutzern wie Ricarda Lang oder der
    > Neubauer führt einzig und allein zu mehr Verbraucherkosten und
    > Freiheitsbeschränkungen, mehr nicht.

    Vorbild Effekt. Wenn auch nur ein Land mutig voran schreitet, dann steigt die Chance, dass man auch andere Länder dazu bewegen kann mit zu machen und so holt man immer mehr ins Boot.

    Wenn aber alle immer nur rumdrucksen und keiner es richtig anpackt, dann wird auch niemals etwas richtig passieren.

    Und du scheinst ja lieber irgendwann ein Schild mit dieser Aufschrift zu lesen:

    "Das ist die Erde, hier lebte einmal die Menschheit, die leider ausgestorben ist, aber immerhin waren alle bis zu ihrem Ende frei..."

    Dieser dumme Egoismus muss endlich aufhören und zwar auf allen Ebenen. Wir sitzen alle im selben Boot (mit Namen Erde). Ernsthaft zu glauben wir könnten die Erde als unseren Lebensraum retten in dem wir keinerlei Freiheiten einschränken ist einfach nur eines: ultra naiv und egoistisch.

  10. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Pete Sabacker 07.03.21 - 14:37

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pete Sabacker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Langfristig kann Deutschland im Alleingang einen sogenannten
    > ,Scheiß’
    > > tun, um den Klimawandel in irgendeiner Form noch aufzuhalten. Zu
    > behaupten,
    > > wir können einen Unterschied ausmachen, ist die einzige Polemik, die
    > dieser
    > > Debatte innewohnt.
    > >
    > > Klimahysterie induziert von MacBook-Nutzern wie Ricarda Lang oder der
    > > Neubauer führt einzig und allein zu mehr Verbraucherkosten und
    > > Freiheitsbeschränkungen, mehr nicht.
    >
    > Vorbild Effekt. Wenn auch nur ein Land mutig voran schreitet, dann steigt
    > die Chance, dass man auch andere Länder dazu bewegen kann mit zu machen und
    > so holt man immer mehr ins Boot.

    "Vorbild Effekt". Erbärmliches Fantasieargument, mit dem Du keinen politischen Anführer - schon gar nicht die Entscheidenden - beeindrucken wirst.

    > Wenn aber alle immer nur rumdrucksen und keiner es richtig anpackt, dann
    > wird auch niemals etwas richtig passieren.
    >
    > Und du scheinst ja lieber irgendwann ein Schild mit dieser Aufschrift zu
    > lesen:
    >
    > "Das ist die Erde, hier lebte einmal die Menschheit, die leider
    > ausgestorben ist, aber immerhin waren alle bis zu ihrem Ende frei..."

    Dein religiöser Eifer scheint undurchdringlich.

    > Dieser dumme Egoismus muss endlich aufhören und zwar auf allen Ebenen.

    Nein, er muss vor Allem in Asien aufhören.

    > Wir sitzen alle im selben Boot (mit Namen Erde). Ernsthaft zu glauben wir könnten die Erde als unseren Lebensraum retten in dem wir keinerlei Freiheiten einschränken ist einfach nur eines: ultra naiv und egoistisch.

    Hörst Du das? Das ist der Sarg von George Orwell, der knarzt, weil seine sterblichen Überreste rotieren.

  11. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: dendron 07.03.21 - 17:41

    Und solche Leute wie du sind der Grund, warum wir auf der Stelle treten : (

  12. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Fachkraft 07.03.21 - 18:25

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langfristig kann Deutschland im Alleingang einen sogenannten ,Scheiß’
    > tun, um den Klimawandel in irgendeiner Form noch aufzuhalten. Zu behaupten,
    > wir können einen Unterschied ausmachen, ist die einzige Polemik, die dieser
    > Debatte innewohnt.
    >
    > Klimahysterie induziert von MacBook-Nutzern wie Ricarda Lang oder der
    > Neubauer führt einzig und allein zu mehr Verbraucherkosten und
    > Freiheitsbeschränkungen, mehr nicht.

    Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!
    Wenn nicht wir, wer rettet dann das Klima?

  13. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Fachkraft 07.03.21 - 18:28

    Vorbild Effekt?
    Die lachen sich kaputt
    "Guck dir die Ottos an, die fahren freiwillig ihre Wirtschaft an die Wand xD"

  14. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Pete Sabacker 07.03.21 - 18:36

    Den Spruch wollte ich tatsächlich auch schreiben, haha.

  15. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: smonkey 07.03.21 - 20:45

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cerdo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als größte Stimme in der EU? Deutschland wurde unter Trump zur Stimme der
    > westlichen Welt, die durch deren Konsum auch die Produktion in China und
    > co. maßgeblich beeinflusst.
    >
    > Sind wir wieder so weit, Europa unsere Ideale aufzuzwingen, völlig
    > unabhängig von der Lage im jeweiligen Land?

    Von "Zwang" hat keiner was geschrieben. Aber schon mal was von einer Vorbildfunktion gehört? Wenn wir beim Klimaschutz nicht mitmachen, wie sollen wir denn dann überhaupt erst andere Länder überzeugen?

    > > Der Satz stimmt vorne und hinten nicht. Als Denkanstoß: was kostet uns
    > die
    > > Energiewende und was kostet uns der Klimawandel?
    >
    > Weiß ich nicht. Was denn?

    Gute Frage, was kostet uns die Energiewende? Allenfalls ein bisschen weniger Konsumieren zu können?

    Was der Klimawandel kostet, lässt sich sehr leicht beantworten: Die polaren Eiskappen, etliche Inseln und ganze Länder, unsere Wälder, unzählige Tierarten, unseren sozialen Frieden, Kriege und letztendlich unseren Wohlstand.

    Was ist wohl teurer?

  16. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Dami 08.03.21 - 10:07

    Vorbild Funktion? Von was sprechen wir ?

    Es gibt tatsächlich viele Dinge die man ändern könnte, deren Faktor um ein vielfaches höher ist wie man zugeben möchte und an die meisten Dinge auch keiner zu denken scheint!

    Für was brauche ich das Militär? Gehört in 2021 weltweit abgeschafft, wir können alle in frieden mit einander Leben! Die CO2 Ersparnis wäre immens.

    Statt der unendlichen Container frachterei Weltweit könnte man auch einfach Standort bezogen Produzieren oder nicht? Warum muss alles in China hergestellt und überall hin verschickt werden? Unsinn!
    Da brauch mir auch keiner erzählen das es an den Kosten liegt! Warum gibt es so viele super reiche Unternehmer? Wenn die oberen etwas abrücken von ihrer Gier wäre die Produktion in billig Ländern überhaupt kein Thema mehr!

    Lkw‘s gerade bei uns zu Lande? Warum gibt es keinen Güterverkehr mehr über die Schiene? Warum müssen es Lkw‘s sein? Früher ging das auch und heute? Fortschritt? Elektro und H2 Lkw‘s?? Ich lach mich Schlapp.

    Wofür brauch ein Mensch Milliarden? Für Villen, Boote, Autos, Jachten? Alles in zehnfacher Ausführung? Versteht mich nicht falsch jeder soll entlohnt werden für seine Leistung, aber warum muss es so sehr übertrieben werden?


    Was die Politik macht, oder vor allem die Grünen vor haben, ist dem kleinen Mann alles zu verbieten, schritt für schritt. Es wird alles utopisch teuer oder verboten, die Ameise darf ja bloß keinen spass am Leben haben! Hauptsache der Manager/ Chef kann mit seinem Schuh genauso weiter machen wie bisher.
    Für mich klingt das nicht fair und das sich viele so einlullen lassen und meinen das müsste so richtig sein finde ich merkwürdig.

    In Brasilien wird der Regenwald vernichtet, aber wo ist denn da unsere liebe Gretel? Das ist Unweltzerstörend! Das muss aufhören! Da macht keiner was? Da sagt keiner was? Verstehe ich nicht.
    Ich will weiß Gott nichts schön reden, aber es gibt Dinge die viel höhere Gewichtung haben, an die aber keiner denkt, weil die Masse da auch gar nicht dran denken soll.
    Jeder kann bei sich anfangen, es gibt viele unnötige Dinge im Leben, aber das sind Peanuts, selbst auf die Masse gesehen sind es einfach Peanuts.

  17. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: newbit 08.03.21 - 10:18

    > In Brasilien wird der Regenwald vernichtet, aber wo ist denn da unsere liebe Gretel? Das ist Unweltzerstörend! Das muss aufhören! Da macht keiner was? Da sagt keiner was? Verstehe ich nicht.
    Uff!! Greta Thunberg lebt vegan.
    news (dot) mongabay (dot) com/2021/01/california-sized-area-of-forest-lost-in-just-14-years/
    > Forest clearing for cattle ranching is the single biggest cause of deforestation in the tropics.

    Das sie nichts dagegen sagt konnte ich mit 5 Sekunden google wiederlegen:
    twitter (dot) com/gretathunberg/status/1259521931293929476
    > Deforestation in Brazil's Amazon rainforest rose sharply last month. The area destroyed in April was 64% bigger than in the same period last year. #NoForestNoFuture

    theguardian (dot) com/environment/2019/dec/10/greta-thunberg-jair-bolsonaro-brazil-indigenous-amazon
    > Brazil’s far-right president Jair Bolsonaro has derided Greta Thunberg​ after the teenage climate activist added her voice to growing international condemnation of a surge of anti-indigenous violence in the Amazon.

    twitter (dot) com/GretaThunberg/status/1203732257401380869
    > Indigenous people are literally being murdered for trying to protect the forrest from illegal deforestation. Over and over again. It is shameful that the world remains silent about this.

    Jetzt du. Was unternimmst du gegen die Abholzung im Regenweld?
    Auf dein haltloses gepoltere gegen die Grünen will ich garnicht weiter eingehen, damit verschwende ich meine Zeit nicht. Was mir allerdings klar ist: Du scheinst große Angst vor ihnen zu haben.

  18. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Pete Sabacker 08.03.21 - 10:22

    Dami schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorbild Funktion? Von was sprechen wir ?

    Von purem Egoismus, der bessere Mensch zu sein. Pragmatische wie wirksame Vorschläge kannst Du von solchen Leuten nicht erwarten.

  19. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Ragtime 08.03.21 - 10:50

    Dami schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für was brauche ich das Militär? Gehört in 2021 weltweit abgeschafft, wir
    > können alle in frieden mit einander Leben! Die CO2 Ersparnis wäre immens.
    >
    Ja und die Polizei schaffen wir auch gleich aus dem selben Grund ab. Weil ja alle so vernünftig sind.
    Ich lach mich tot.

  20. Re: 7% kein Effekt, aber Tempolimit fordern

    Autor: Dami 08.03.21 - 12:36

    Ragtime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dami schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Für was brauche ich das Militär? Gehört in 2021 weltweit abgeschafft,
    > wir
    > > können alle in frieden mit einander Leben! Die CO2 Ersparnis wäre immens.
    >
    > >
    > Ja und die Polizei schaffen wir auch gleich aus dem selben Grund ab. Weil
    > ja alle so vernünftig sind.
    > Ich lach mich tot.


    Ah deswegen ist der Klimafaktor Militär also widerlegt? Weil es zu viele Idioten gibt die sich idiotisch verhalten. Würden wir nicht alle so dumm und egoistisch sein bräuchten wir sowas nicht. Nicht in der heutigen Zeit. Ich brauche keine Kriege im Kongo oder im Irak/ Syrien. Denen helfe ich mit Tod und Zerstörung nämlich auch nicht. Und ich weiß auch bei leibe nicht wie man Polizei und Militär gleich setzen kann?


    Aber hey, alles haltloses gepolter.
    Könnte man alles umsetzen, müssten halt mal die verzichten die eh schon genug haben, aber um Gottes willen, nein lieber nicht. Wir denken einfach das wir mit langsamerem Auto fahren und weniger „Konsum“ die Welt retten. Aber weniger Konsum dann in letzter Konsequenz bitte auch nicht, das hilft doch keinem, außerdem brauche ich doch unbedingt am besten gestern noch mein neues tolles Smartphone das ich auf Amazon bestellt habe.


    Und nein ich habe keine Angst vor irgendeiner Partei, weil die, wenn sie am Ruder sitzt, genauso von der Wirtschaft kontrolliert und manipuliert wird wie jede andere auch. Mir geht es nur gegen den Strich das man meint jeden Euro aus mir raus quetschen zu müssen.
    Dazu dient nämlich die deutsche „Klimapolitik“, Verbote, Verteuerung, aber keine gescheiten alternativen.

    Ein Beispiel:

    Heizöl/ Erdgas wird immer teurer und zusätzlich mit der CO2
    Abgabe verteuert, aber in der Realität können es sich die aller wenigsten leisten einfach mal die Heizanlage in ihrem zu Haus zu erneuern. Was also tun? 15.000 - 30.000¤ in neue Technik investieren die man nicht hat, oder die horrenden Preise zahlen? Wer bleibt auf der Strecke? Die tolle „KFW Förderung“ nimmt sich dann übrigens der Heizungsbauer, also hilft einem das auch nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Wahl EMEA Services GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen (Home-Office möglich)
  3. Die Autobahn GmbH des Bundes, Weimar-Legefeld
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme