Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Schon Dreijährige wissen, wie…

"Schon Dreijährige wissen, wie sie Youtube finden!"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Schon Dreijährige wissen, wie sie Youtube finden!"

    Autor: MrSpok 23.06.15 - 20:57

    Die Schlagzeile suggeriert also, dass es darum ging, dass Kinder YouTube nutzen.

    Und im Artikel wird dann vom Autor gerätselt, ob die Studie damit überhaupt auch YouTube meint?!

    Bei dem Artikel passt der Kopf nicht zum Hals.

    Ansonsten zum Thema: Reine Panikmache, m.M.n.

  2. Re: "Schon Dreijährige wissen, wie sie Youtube finden!"

    Autor: Garius 23.06.15 - 21:09

    Ich find die zweite Seite viel lustiger. Große Überschrift: "Zwei Drittel der Eltern verbieten ihren Kindern das Internet", eine Textpassage und danach kleine Überschrift: "Zwei Drittel der Eltern verbieten das Internet".
    Das nenn ich mal kreativen Journalismus.
    xD



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.15 21:10 durch Garius.

  3. Re: "Schon Dreijährige wissen, wie sie Youtube finden!"

    Autor: Jasmin26 23.06.15 - 23:05

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Schlagzeile suggeriert also, dass es darum ging, dass Kinder YouTube
    > nutzen.
    >
    > Und im Artikel wird dann vom Autor gerätselt, ob die Studie damit überhaupt
    > auch YouTube meint?!
    >
    > Bei dem Artikel passt der Kopf nicht zum Hals.
    >
    > Ansonsten zum Thema: Reine Panikmache, m.M.n.


    mal andersrum, wie gross schätzt du deine "Medienkompetenz" ein .... wenn sich dir das Beispiel YouTube nicht erschließt ? .... was im übrigen auch für den Aufsatz schreiber gilt ! man sollte von Studien nur "berichten" wenn man fast daran glaubt diese auch verstanden zu haben !

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 45,99€ Release 04.12.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

  2. Bitkom: Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel
    Bitkom
    Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel

    Drei von vier Unternehmen meinen, Bewerber für IT-Jobs forderten zu viel Gehalt. Vier von zehn bemängeln fehlende fachliche Qualifikation.

  3. Wolfenstein 2: Hitler statt Heiler möglicherweise auch in Deutschland
    Wolfenstein 2
    Hitler statt Heiler möglicherweise auch in Deutschland

    Nach einer neuen Entscheidung über die Indizierung von Wolfenstein 2 prüft Bethesda derzeit zusammen mit der USK, ob die Originalversion auch in Deutschland erscheinen kann. Dann würden Spieler im Handlungsverlauf auf Herrn Hitler statt auf Herrn Heiler treffen.


  1. 18:00

  2. 17:16

  3. 16:10

  4. 15:40

  5. 14:20

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:13