1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Suche plus deine Welt": Heftige…

google ist Krampf

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. google ist Krampf

    Autor: altavista 11.01.12 - 15:05

    ich will informationen wenn ich "suche", und kein geplapperer von irgendwelchen twitteren oder bloggern, schon ganz und gar nicht Werbung!!!.
    Das geht langsam wirklich auf die Nerven. Google (Mr. Schmitt) weiss anscheinend nicht, dass es einen Unterschied von Informationen und Fakten gibt - fuer welche man 'eigentlich' auch ihre Suche verwendet - zu bloeden Geplappere in Blogs oder nochschlimmer twitter.
    die Suchresultate, falls man wirklich was sucht, sind nur noch scheisse. -> andere Suchmaschine. Ob google nun 3x10hoch 7 oder hoch 8 werbeseiten und scheissblogs indiziert, ist nun so ziemlich scheissegal. in seinen Freunden zu suchen, ist noch duemmer, was will ich da suchen o ich schon alles kenn, aber ist wohl so die heutige Zeit, zuviel Fremdes - wer will das.

  2. Re: google ist Krampf

    Autor: r3verend 11.01.12 - 16:29

    altavista schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will informationen wenn ich "suche", und kein geplapperer von
    > irgendwelchen twitteren oder bloggern, schon ganz und gar nicht
    > Werbung!!!.
    > Das geht langsam wirklich auf die Nerven. Google (Mr. Schmitt) weiss
    > anscheinend nicht, dass es einen Unterschied von Informationen und Fakten
    > gibt - fuer welche man 'eigentlich' auch ihre Suche verwendet - zu bloeden
    > Geplappere in Blogs oder nochschlimmer twitter.
    > die Suchresultate, falls man wirklich was sucht, sind nur noch scheisse. ->
    > andere Suchmaschine. Ob google nun 3x10hoch 7 oder hoch 8 werbeseiten und
    > scheissblogs indiziert, ist nun so ziemlich scheissegal. in seinen Freunden
    > zu suchen, ist noch duemmer, was will ich da suchen o ich schon alles kenn,
    > aber ist wohl so die heutige Zeit, zuviel Fremdes - wer will das.

    Überdramatisierst du hier nicht etwas?
    Ich weiß zwar nicht wonach du suchst aber wenn ich etwas suche werde ich nicht von Werbung, sozialen Netzwerken oder Bloggs zugebombt, es sei denn diese haben etwas relevantes dazu beizutragen (was ja z.B. bei Bloggs recht normal ist wenn man z.B. Blickwinkel aufs politische Zeitgeschehen oder technische Informationen sichten möchte).

    Gib doch einfach mal ne Beispielsuche an wo sich das so darstellt wie du das beschreibst. Dann können wir das wesentlich einfacher nachvollziehen.

  3. Re: google ist Krampf

    Autor: altavista 11.01.12 - 19:52

    .. um danach 1000 Vorschlaege fuer bessere Suchbegriffe zu bekommen ??
    nein danke.

    blogs sollten im ranking ganz unten kommen, d.h. unter ferner liefen, also mind 1000 google Seiten hinten :)
    Will ich jedes blabla lesen, tausendmal durchgekaute info usw ?
    In deinem Falle wuerde ich mal vorsichtig sein, mit dem Schliessen auf ''''wir'''''

  4. Re: google ist Krampf

    Autor: Neonen 11.01.12 - 19:57

    *am Kopf kratz*
    Find Blogs eigentlich ganz O.K. da diese durchaus einen Nutzen haben können. O.o

  5. Re: google ist Krampf

    Autor: Rapmaster 3000 12.01.12 - 09:35

    altavista schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blogs sollten im ranking ganz unten kommen, d.h. unter ferner liefen, also
    > mind 1000 google Seiten hinten


    Toll, dann würd ich ja gar nix mehr finden, wenn ich im Internet z.b. was inspirierendes oder Material über Grafik/Webdesign suche. Denn gerade die Blogs listen da immer sehr gut über bestimmte Themen auf.

  6. Re: google ist Krampf

    Autor: porncookieguy 20.01.12 - 19:46

    Da stimm ich Dir zu 100% zu. Google wird immer schlecher damit Firmen mehr Werbung schalten müssen. Weil die Aktien um 9% abgestürzt sind will man jetzt schnell die Adwords Kassen - die bringen 95% von Google's Gesamtumsatz - füllen.
    Die Meinungen von Nutzern aus Google+ (ist nichtmal 1 Jahr alt) vor Fakten zu reihen ist stumpfsinnig. Die Amis hassen es jetzt schon. Ein klares Plus für Bing ; ) mal sehn wie sich das für(?) Google auswirkt. Zeit wär's, dass die mal im DE den Beta Status verlassen. Außerdem fehlt eine aktuelle News Sektion in Bing. Bisschen schade, dass sich da nicht viel weiterentwickelt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.12 19:51 durch porncookieguy.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme