1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Suche plus deine Welt": Heftige…

Google wird schlechter

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google wird schlechter

    Autor: esenz 11.01.12 - 12:35

    Google schreibt sowieso immer mehr vor, was wir zu finden haben. Suchbegriffe werden von Google nicht ernst genommen. Wenn ich beispielsweise nach Floristin suche, oder +floristin oder +"floristin", liefert mir die Suchmaschine trotzdem alle Resultate zu florist.
    Ich empfinde dies als Bevormundung, was ich zu suchen (und zu finden) habe.
    Ich warte sehnsüchtig auf eine neue Suchmaschine, die - wie einst Google - sinnvolle, von mir gewünschte Resultate liefert und mir nicht das Heft aus der Hand nehmen will.

  2. Re: Google wird schlechter

    Autor: ww 11.01.12 - 12:36

    Das macht Google nach wie vor, nur etwas versteckt....

    http://www.google.de/advanced_search

  3. Re: Google wird schlechter

    Autor: esenz 11.01.12 - 12:39

    Ja, aber das widerspricht der ursprünglichen direkten Funktion von Google: eintippen, suchen, finden. Da war die Stärke der Suchmaschine. Nun werden Schichten über Schichten von "personalisierten" Diensten darüber gelegt. Ist Kontrakproduktiv.

  4. Re: Google wird schlechter

    Autor: Neoz 11.01.12 - 12:46

    Ich versteh grad nicht ganz, wo der Unterschied zwischen Florist und Floristin ist?

  5. Re: Google wird schlechter

    Autor: Affenkind 11.01.12 - 12:49

    esenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google schreibt sowieso immer mehr vor, was wir zu finden haben.
    > Suchbegriffe werden von Google nicht ernst genommen. Wenn ich
    > beispielsweise nach Floristin suche, oder +floristin oder +"floristin",
    > liefert mir die Suchmaschine trotzdem alle Resultate zu florist.
    > Ich empfinde dies als Bevormundung, was ich zu suchen (und zu finden)
    > habe.
    > Ich warte sehnsüchtig auf eine neue Suchmaschine, die - wie einst Google -
    > sinnvolle, von mir gewünschte Resultate liefert und mir nicht das Heft aus
    > der Hand nehmen will.
    Dann nimm eine andere Suchmaschine her wenn Du mit Google unzufrieden bist!!!!!!!
    Selbes Thema wie mit Windows, einer weint im Internet dass er Windows doof findet und 1000 andere schreiben dazu "ja ich auch". Dann fragst was sie benutzen und als Antwort kommt "Windows, ist aber trotzdem doof. Steht doch im Internet".

    GÄHN!

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  6. Re: Google wird schlechter

    Autor: gollumm 11.01.12 - 12:50

    Da musst Du mal eine Feministin fragen...oder einen Feministen (gibts das?)

  7. Re: Google wird schlechter

    Autor: esenz 11.01.12 - 12:57

    Nenn mir eine, die den Namen verdient.

  8. Re: Google wird schlechter

    Autor: esenz 11.01.12 - 12:58

    männlich <=> weiblich? Frau? Mann?

  9. Re: Google wird schlechter

    Autor: Neoz 11.01.12 - 13:02

    esenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > männlich <=> weiblich? Frau? Mann?

    Das ist etwas, was Google zurecht als irrelevant ansieht. Bei einer Suche für Floristin wirst du auch Ergebnisse für Florist bekommen und bei einer Suche für Florist, wirst du auch Ergebnisse für Floristin bekommen.

    Google weiß, dass das ein und dasselbe ist, nur geschlechtsspezifisch.

    Wenn du wirklich nur "Floristin" haben willst, setze es in Anführungszeichen bzw. nutze die erweiterte Suche.

  10. Re: Google wird schlechter

    Autor: esenz 11.01.12 - 13:09

    Alles versucht: "floristin", +floristin, +"floristin". Bringt immer noch florist. Das einzige, was wirklich hilft - man halte sich fest -, ist: +floristin -florist. Logisch, nicht?

    Apropos geschlechtsspezifisch: Woher will Google wissen, ob ich nicht tatsächlich eine Frau suche? Was auch der Fall war. Mir wird also vorgeschrieben, dass ich auch einen Mann zu suchen HABE. Ist doch totaler Quatsch, sowas.

  11. Re: Google wird schlechter

    Autor: gollumm 11.01.12 - 13:13

    esenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apropos geschlechtsspezifisch: Woher will Google wissen, ob ich nicht
    > tatsächlich eine Frau suche? Was auch der Fall war. Mir wird also
    > vorgeschrieben, dass ich auch einen Mann zu suchen HABE. Ist doch totaler
    > Quatsch, sowas.

    Nein, den meisten Suchern ist das egal - und das weiss Google. Für alle anderen gibt es die erweiterte Suche. Die Suchoperatoren hat Google eh fast alle abgeschalten weil sie von den wenigsten benutzt wurden und von denen dann meist noch falsch...

  12. Re: Google wird schlechter

    Autor: ichbinsmalwieder 11.01.12 - 13:14

    esenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles versucht: "floristin", +floristin, +"floristin". Bringt immer noch
    > florist. Das einzige, was wirklich hilft - man halte sich fest -, ist:
    > +floristin -florist. Logisch, nicht?
    >
    > Apropos geschlechtsspezifisch: Woher will Google wissen, ob ich nicht
    > tatsächlich eine Frau suche? Was auch der Fall war. Mir wird also
    > vorgeschrieben, dass ich auch einen Mann zu suchen HABE. Ist doch totaler
    > Quatsch, sowas.

    Nein das ist kein Quatsch, denn 99% der Anwender, die "Florist" oder "Floristin" eintippen, suchen in Wirklichkeit geschlechtsneutral und möchten gefälligst auch einen finden, egal ob Mann oder Frau. Und ansonsten müssten sie irgendwas wie "Florist|Floristin" oder so eingeben, was für Otto-Normal-User unverständlich ist.

  13. Re: Google wird schlechter

    Autor: d1m1 11.01.12 - 13:27

    Spurassistenten beim Auto werden auch immer schlechter, die piepen wenn man falsch fährt und korrigieren es mittlerweile sogar ein wenig...

    Bei so vielen Usern muss man eben auch mal Kompromisse schließen um die breite Masse ruhig zu stellen.
    Für die anderen gibt es die Erweiterte Suche.

  14. Re: Google wird schlechter

    Autor: esenz 11.01.12 - 13:29

    Da ich nicht 99% der Anwender bin, sondern nur einer, interessiert es mich wenig, was Google für 99% der Anwender liefert. Mich stört hingegen, wenn ich ungefragt in den Topf dieser 99% geworfen werde, selbst wenn ich ausdrückliche Operatoren angebe. Mir wird also das Zepter über meinen eigenen Wunsch aus der Hand genommen - aufgrund der Annahme, dass ich dasselbe suche wie 99%. Und aufgrund der Annahme, dass tatsächlich 99% nichts darauf geben, was ihnen geliefert wird.

    Da sage nur: Brave new world.

  15. Re: Google wird schlechter

    Autor: Schattenwerk 11.01.12 - 13:30

    esenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles versucht: "floristin", +floristin, +"floristin". Bringt immer noch
    > florist. Das einzige, was wirklich hilft - man halte sich fest -, ist:
    > +floristin -florist. Logisch, nicht?

    Verstehe dein Problem nicht. Auf Google gibts im Aufklappmenü am Rand für solche Sonderfälle wie dich extra die Option: "Wortwörtlich" bzw. "Verbatim".

    Dann sucht Google genau das was du willst. Nicht mehr nicht weniger. Die Syntax, welche du oben verwendest, ist seit Jahren nicht mehr so 100%ig gültig. Wir sind hier nicht mehr im Jahr 2000.

    Verstehe nicht wieso Leute immer so die Fresse aufreißen müssen, nur weil sie das Tool, welches sie benutzen nicht kennen und anständig benutzen können oder gar wollen, weil sie sich das in ihrem kleinem Geiste anders zurecht denken.

  16. Re: Google wird schlechter

    Autor: gollumm 11.01.12 - 13:39

    esenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich nicht 99% der Anwender bin, sondern nur einer, interessiert es mich
    > wenig, was Google für 99% der Anwender liefert. Mich stört hingegen, wenn
    > ich ungefragt in den Topf dieser 99% geworfen werde, selbst wenn ich
    > ausdrückliche Operatoren angebe.

    Ob die Operatoren noch aktuell sind, ist Dir dabei aber egal ;-)

    Im übrigen solltest Du aber dann über die Entwicklung dankbar sein, weil Google dann vielleicht in ein paar Jahren mal weiss was genau DU willst. DAS wollt ihr dann aber auch wieder nicht.

  17. Re: Google wird schlechter

    Autor: esenz 11.01.12 - 13:50

    Google wird nie genau wissen, was ICH will: Ich bin Mensch und nicht Maschine.

    Meine Wünsche ändern sich von Tag zu Tag. Wenn ich heute genau nach einer weiblichen Floristin suche, kann sich dies morgen ganz anders verhalten: Ich suche nach einem Floristen, weil mir das Wort Blumenbinder gerade nicht einfällt, meine aber eigentlich, dass ich einen Laden suche, wo ich Blumen kaufen kann. Zugegeben, das Beispiel ist konstruiert und an den Haaren herbeigezogen, illustriert aber trotzdem eines: Ich funktioniere nicht wie eine Maschine. Google jedoch versucht mich als solche zu lesen, interpretieren - sieht mich als berechenbar. Kann ich aber als Mensch unmöglich sein - ausser, ich habe mein Mensch-Sein abgelegt und mich vollständig dem digitalen Diktat gebeugt.
    Deshalb bevorzuge ich die Operartoren: Mit diesen kann ICH der Maschine vorschreiben, was sie zu suchen hat - und nicht umgekehrt. Gebt mir meine Operatoren zurück! :-)

  18. Re: Google wird schlechter

    Autor: Anonymouse 11.01.12 - 13:56

    Und wenn ich Florist suche, dann kommen nur männliche Floristen...wäre ja auch blöd, aber nach deiner Aussage ok.

  19. Re: Google wird schlechter

    Autor: samy 11.01.12 - 13:57

    Natürlich geht das "floristin" (mit Anführungszeichen) liefert mir wenige Ergebnisse aber alle mit FloristIN....^^
    http://www.google.de/search?q="floristin"

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  20. Re: Google wird schlechter

    Autor: Freepascal 11.01.12 - 14:01

    esenz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ich nicht 99% der Anwender bin, sondern nur einer, interessiert es mich
    > wenig, was Google für 99% der Anwender liefert. Mich stört hingegen, wenn
    > ich ungefragt in den Topf dieser 99% geworfen werde, selbst wenn ich
    > ausdrückliche Operatoren angebe. Mir wird also das Zepter über meinen
    > eigenen Wunsch aus der Hand genommen - aufgrund der Annahme, dass ich
    > dasselbe suche wie 99%. Und aufgrund der Annahme, dass tatsächlich 99%
    > nichts darauf geben, was ihnen geliefert wird.
    >
    > Da sage nur: Brave new world.

    Du hast also einen Spezialfall gefunden, in dem dir Goolge nicht das gewünschte Ergebnis geliefert hat. Du möchtest aber keine Lösung dafür (denn die gibt es), sondern du möchtest eine eigene Suchmaschine, die genau deine speziellen Anforderungen als Standardeinstellung anbietet. Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme