Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suchfunktion: Graph Search macht…

Grade Microsoft?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grade Microsoft?

    Autor: Sharra 16.01.13 - 07:10

    Da haben sich 2 gefunden...
    MS hinkt seit Ewigkeiten hinter allem her, was das Internet angeht. Selbst Bing ist grade mal mit Ach und Krach in den brauchbaren Bereich gerutscht.

    Ich denke es wird schon seine Gründe haben, warum Google immer noch keine wirkliche Semantik eingebaut hat. Denn so einfach wie klein Marc das hier darstellen will (Probleme gelöst...) ist es dann doch leider nicht. Selbst Menschen haben oftmals Probleme andere Menschen richtig zu verstehen. Maschinen tun sich da ungleich schwerer.

    Ja klar, es ist möglich eine semantische Suchmaschine zu programmieren, wenn man sich auf ein paar eng umrissene Gebiete konzentriert. Aber das wird es nicht sein, was die User wollen. Wenn dann richtig, und davon sind bis heute noch alle Versuche weit entfernt.

  2. Re: Grade Microsoft?

    Autor: b1nary 16.01.13 - 08:28

    Google ist nicht semantisch?

  3. Re: Grade Microsoft?

    Autor: zZz 16.01.13 - 09:13

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da haben sich 2 gefunden...
    > MS hinkt seit Ewigkeiten hinter allem her, was das Internet angeht. Selbst
    > Bing ist grade mal mit Ach und Krach in den brauchbaren Bereich gerutscht.

    bing ist schon ganz gut, das problem wird eher sein, leute dafür zu gewinnen. nicht umsonst hat es "googlen" in die wörterbücher geschafft, google ist zum synonym für internetsuche geworden. klar, microsoft kann versuchen auf möglichst vielen geräten und browsern die standardsuche zu werden, bekanntlich sind die meisten ja zu faul sich eine neue standardsuche auszuwählen.

    > Ich denke es wird schon seine Gründe haben, warum Google immer noch keine
    > wirkliche Semantik eingebaut hat. Denn so einfach wie klein Marc das hier
    > darstellen will (Probleme gelöst...) ist es dann doch leider nicht. Selbst
    > Menschen haben oftmals Probleme andere Menschen richtig zu verstehen.
    > Maschinen tun sich da ungleich schwerer.

    eigentlich ist google sehr dahinter technologien für eine semantische (und ebenso eine soziale suche) zu fördern. ist halt die frage ob googles grosse dienste (am ehesten noch youtube) viel dazu beitragen können, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass google+ annähernd so erfolgreich ist, wie das dargestellt wird. aber google liest genau wie facebook opengraph tags aus und verwertet diese, daneben haben sie einen eigenen standard (google snippets). und für die semantische suche fördert google standards wie schema.org

  4. Re: Grade Microsoft?

    Autor: Sharra 16.01.13 - 09:30

    Klar ist Google schwer hinterher, aber wenn sie was brauchbares hätten, wäre es längst eingebaut. Ich denke es hat gute Gründe, warum sie weiter daran forschen und entwickeln und nichtmal offiziell eine Beta dafür raushauen. Hätten sie was wirklich brauchbares, wäre es mit großem TamTam angekündigt worden.

  5. Re: Grade Microsoft?

    Autor: harrycaine 16.01.13 - 09:57

    Also bei den Versuchen, wo ich testweise Bing benutzt haben, waren die Ergebnisse nicht berauschend. Also ich persönlich finde keinen Grund, warum ich auf einen Underdog setzen sollte

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Affalterbach
  2. via Nash direct GmbH, Frankfurt
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

  1. Quartalsbericht: Amazons Gewinn bricht stark ein
    Quartalsbericht
    Amazons Gewinn bricht stark ein

    Amazons Gewinn ging um 77 Prozent zurück. Der Konzern hat erneut viel investiert. Jeff Bezos war nur kurz reichster Mann der Welt.

  2. Sicherheitslücke: Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck
    Sicherheitslücke
    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

    Black Hat 2017 Mittels Caches von Content-Delivery-Netzwerken und Loadbalancern lassen sich geheime Daten aus Webservices extrahieren. Dafür müssen jedoch zwei Fehler zusammenkommen. Unter anderem Paypal war davon betroffen.

  3. Open Source: Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei
    Open Source
    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

    Nach Google, IBM und Docker tritt jetzt Microsoft der CNCF bei und setzt damit ein weiteres Zeichen für seinen Fokus auf Open Source. Das Unternehmen bringt gleichtzeitig auch Azure-Container-Instanzen heraus.


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45