1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suchmaschine: Google will…

Warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum?

    Autor: zorndyuke 19.03.15 - 15:35

    Warum mischen sich nichts wissende Politiker in Angelegenheiten ein, die sie eh nicht verstehen?! Nur damit man Ihren hohen Lohn rechtfertigen kann??

    Der Suchalgorithmus ist Googles Bread and Butter, wenn man diesen Veröffentlichen soll, dann soll McDonalds, Cola und KFC seine Geheime Zutaten veröffentlichen, Microsoft und Mac soll den kompletten Source Code der Betriebssysteme offen legen und wo wir dabei sind, soll der NSA bitte so nett sein und alles Preis geben!

    Google hat nicht so viel Macht, weil sie nicht nur die ersten waren, sondern einfach mal eine verdammt Machtvolle Engine im Hintergrund laufen haben! Das System dahinter ist so mächtig, das kann sich keiner hier im geringsten vorstellen!

  2. Re: Warum?

    Autor: Jim1985 19.03.15 - 18:52

    Sehr gut ausgedrückt! Ich verstehe selber nicht warum diese "Politiker" Google ständig ans Bein pissen wollen. Die sollen erstmal vor der eigenen Tür kehren. Man sehe wie jetzt zum Beispiel wieder der CO2 Verbrauch ihrer Dienstfahrzeuge veröffentlicht wurden. Da passt wieder der Spruch ,, Wasser predigen und Wein saufen" ganz gut.

  3. Re: Warum?

    Autor: nEuDy 19.03.15 - 20:21

    Da bin ich absolut deiner Meinung!
    +1

  4. Re: Warum?

    Autor: h1j4ck3r 20.03.15 - 01:35

    Sorry, aber Google war nicht die erste Suchmaschine und es gab auch vorher bereits Meta-Suchmaschinen. Ich weiß ja nicht dein Alter(soll nicht persönlich werden), aber in 10 Jahren wird wahrscheinlich noch behauptet Google habe das Internet "erfunden", weil man sich einfach aus Unwissenheit heraus nichts anderes mehr vorstellen kann, oder alle Gegenparteien aufgekauft wurden... und Wikipedia wird bis dahin so korrumpiert sein, dass das auch noch bestätigt wird ;)
    (Ähnlicher Ansatz: Warum sollte eine Feuerwehr denn Feuer bekämpfen? In Fahrenheit 451)

    Weiterhin muss ich sagen, dass das lächerliche Ausreden sind, wenn es wirklich so wäre dann wäre das aber nicht ansatzweise Konkurrenzfähig sondern Security by obscurity... "Solange keiner rausfindet wie schlecht der Code ist sind wir sicher".
    Sicher haben sie das Recht ihre eigenen Produkte zu schützen aber das sind doch billige Ausreden auf Niveau eines Billig-"Krauters".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.15 01:38 durch h1j4ck3r.

  5. Re: Warum?

    Autor: ChemoKnabe 20.03.15 - 11:46

    Sehe ich auch so, wieso sollte man den ein solches Geschäftsgeheimniss Veröffentlichen. Da muss man sich schon ein wenig fremd schämen für eine solch bescheuerte Forderung !

  6. Re: Warum?

    Autor: eHug 20.03.15 - 13:09

    h1j4ck3r schrieb:
    > Weiterhin muss ich sagen, dass das lächerliche Ausreden sind, wenn es
    > wirklich so wäre dann wäre das aber nicht ansatzweise Konkurrenzfähig
    > sondern Security by obscurity... "Solange keiner rausfindet wie schlecht
    > der Code ist sind wir sicher".

    Der Absatz macht für mich irgendwie keinen Sinn, würden Sie vielleicht ausführen, warum man nur mit offengelegten Geschäftsgeheimnissen konkurrenzfähig ist? Gibt es überhaupt ein Unternehmen, dass seine Geschäftsgeheimnisse veröffentlicht?

    Und warum benutzen Sie "Security by Obscurity" in diesem Zusammenhang? Es geht nicht um die klassische Sicherheit wie z.B. bei Hashes oder Verschlüsselung, bei denen Fehler im Algorythmus die Sicherheit verringern. Es geht um die Manipulationssicherheit bei der Bewertung von leicht von jederman zu modifzierenden (öffentlichen) Daten. Dort gelten offensichtlich andere Regeln, was auch jedem klar sein müsste.

    > Sicher haben sie das Recht ihre eigenen Produkte zu schützen aber das sind
    > doch billige Ausreden auf Niveau eines Billig-"Krauters".

    Wer nicht versteht, worum es bei der Technologie geht, sollte vielleicht nicht andere "Krauter" nennen..

  7. Re: Warum?

    Autor: h1j4ck3r 21.03.15 - 15:00

    Datensicherheit bezieht sich nicht nur auf kryptographische Verfahren, auch alle weiteren Maßnahmen gehören dazu. Hier bezieht sich die Sicherheit aber eben sogar ziemlich ähnlich auf das Verfahren. Wenn es nicht mehr sicher ist wenn es bekannt wird, dann ist es einfach keine gute Software, was ich aber bezweifle.

    Weiterhin habe ich Google nicht als Krauter bezeichnet, sondern die Aussage des Pressesprechers damit angezweifelt die wie ein ne billige Ausrede eines "fünft"klassigen Unternehmens klingt.

    Man muss ja wohl Manipulationen vorbeugen, und das wird auch gemacht, sonst würden ja noch einfache Methoden wie vor 10-15 Jahren funktionieren um bspw. das Ranking zu beeinflussen.

    Eben diese Aussage steht diesen Maßnahmen entgegen, denn das ist was ich mit "Krauter" meinte: keine Software sondern zusammenprogrammiertes rauszugeben, von der man sogar die Schwächen kennt sie aber gegenüber Kunden aus "Sicherheitsgründen" verschweigt, weil ja sonst die Software manipuliert werden könnte. Beseitigt werden die Mängel dann heimlich still und leise beim nächsten Update( auch als Bananensoftware bekannt) . Ich will damit nicht private oder kleine Softwareunternehmen diffamieren(gibt genügend gute), der Begriff ist einfach AUCH für schlechte Vorgehensweisen repräsentativ.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.15 15:05 durch h1j4ck3r.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systementwickler/in (m/w/d) - Fahrzeug- und Systemfunktionen
    Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Software Entwickler (w/m/d)
    softEnergy GmbH, Rostock
  3. BigData DevOps Engineer (w/m/d)
    HUK-COBURG VVaG, Coburg
  4. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. 18,99€
  3. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de