Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Suchmaschinen: Deutsche Geheimdienste…

Wir, die Massenmörder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir, die Massenmörder

    Autor: Kasabian 20.07.13 - 19:11

    500 Millionen Datensätze monatlich. 82 Mio. Einwohner, davon 50 Mio Internet, 60 Mio Handy und noch einmal so viele Telefon/Fax.

    Für mich deutet dies schon auf totale Überwachung hin.

    Nun haben die aber auch 5 - FÜNF - "mögliche" Anschläge verhindert. Diese waren noch keine und wären vermutlich auch keine geworden, aber sie wurden trotzdem verhindert, wenn man den Ausagen derer Glauben schenken soll...

    Also ein WAHNSINNS Erfolg, der unser aller Anerkennung verdient. Was für eine Leistung.

    Jetzt überlegen wir einmal was uns Steuerzahlern dieser Spaß, also diese mutmaßlichen aber nicht geschehenen Anschläge, gekostet haben.

    Gibt es drüber eine Auskunft?
    Das würde mich, und ich denke mal ich hiermit nicht allein, wirklich mal interessieren.
    Wäre ganz nett wenn man uns auch hierüber einmal informieren täte.

    Weil im Grunde schreien ansonten sämtlich gewaltvorbeugenden Maßnahmen nach Unterstützung und kämpfen jedes Jahr erneut darum ums Überleben. Obwohl diesen ein Erfolg von sämtlichen anderen Institutionen nachgewiesen wurde. Z.B. NPD/NSU Aussteiger, Islam Radikalisierung usw...

    Wenn man sich die "tatsächlich" ermordeten Mitbürger im gerade laufenden NSU-Prozeß und die Behinderungen und Verschleierungen der Geheimdienste bei den polizeilichen Ermittlungen in diesem Fall genauer anschaut, dann sollten wir doch wirklich einmal nach deren Sinngehalt fragen dürfen.
    Immerhin haben diese eigentlich nachweislich, oder nennen wir es ebenso "mutmaßlich", mit Hilfe unserer Steuergelder (V-Leute), zu diesen Ermordungen beigetragen.

    Somit haben wir uns als Staat und mit Unterstützung dieser Geheimdienste, schon "mutmaßlich", eingentlich nachweislich, am Massenmord beteiligt.

  2. Re: Wir, die Massenmörder

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.13 - 16:00

    Mohammed Atta?
    Und der Haushaltsetat der Nachrichtendienste ist öffentlich für jeden Bürger einsehbar.

  3. Re: Wir, die Massenmörder

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.13 - 00:03

    Auch wenn Stadtplaner generell verdächtig sind... wie kommst du darauf das der sich dadurch erwischen hätte lassen?

    Den großen Trumpf den sie in Händen hatten war eben der das damit keiner gerechnet hat. Angenommen jetzt plant jemand etwas mit dem keiner rechnet - wie sollte man den mit Datamining finden?

    Man kann nur das Suchen was man sich vorstellen kann...

  4. Re: Wir, die Massenmörder

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.13 - 01:42

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn Stadtplaner generell verdächtig sind... wie kommst du darauf das
    > der sich dadurch erwischen hätte lassen?

    Wie kommst du darauf das ich darauf hinaus wollte?


    > Den großen Trumpf den sie in Händen hatten war eben der das damit keiner
    > gerechnet hat. Angenommen jetzt plant jemand etwas mit dem keiner rechnet -
    > wie sollte man den mit Datamining finden?
    >
    > Man kann nur das Suchen was man sich vorstellen kann...

  5. Re: Wo?

    Autor: Kasabian 22.07.13 - 14:53

    Allles was ich finde sind Presse-Meldungen, welche sich sicherlich nur auf Angaben beziehen. Seitens der Regierung - Bundesfinanzministeriums - finde ich nur öffentliche Ausgaben.

    Wenn man solche Aussageb macht, dann sollte man auch eine Verlinkung einstellen.

  6. Re: Gefunden aber... [eigentlich doch nicht]

    Autor: Kasabian 22.07.13 - 15:10

    nur Auswärtiges Amt hier
    http://www.bundeshaushalt-info.de/startseite/#/2013/soll/ausgaben/einzelplan/05.html

    und dies noch nicht einmal im Inneren, wo auch noch einmal etliche Posten gelistet werden. Bekanntlich gehört derBND dem Innenministerium an. Unter Polizei findet aich auch noch einmal ein Posten - Internet usw..

    Alles zusammenrechnen wird echt schwierig, weil hier und da irgendwo irgendwelche Gelder geflossen sind. Im Ganzen bereitet mir der Posten der Staatsverwaltung leicht Kopfschmerzen.

    Für Dummies brauchbar, aber wirkliche Zusammenhänge lassen sich so nur schwer herausarbeiten.

    * schaue dir mal die jeweiligen einzelnen Unterposten zusammen. Selbst unter Allgemeines bei Bundeswehr, Polizei, Inneres, AA finden sich solche die auf Gemeinsamkeiten schließen lassen. Und dann muss man erstmal herausbekommen was wirklich dahinter steckt usw.. Transparents schaut anders aus...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.13 15:20 durch Kasabian.

  7. Re: Gefunden aber... [eigentlich doch nicht]

    Autor: stefan93 14.12.13 - 13:35

    fur dummies brauchbar...

    Ich kann da zustimmen, leicht zu verstehen, und leicht zu lesen :)

  8. Re: Gefunden aber... [eigentlich doch nicht]

    Autor: stefan93 17.12.13 - 23:22

    Ich finde die NSA spioniert dadurch jeden aus. Ich bin entsetzt gewesen als ich neulich gelesen habe, wie viele Daten täglich ausgewertet werden. Wie nun bekannt geworden ist, soll das "massenhafte Ausspionieren von Standorten" allerdings als "rechtmäßig" gelten. http://nsanews.de/news/nsa-spionage-massenhaftes-ausspionieren-von-standorten-rechtmaessig/449/#more-449. Für die NSA gelten keine ausländische Gesetze, sie berufen sich auf die Gesetze der USA. Ich bin der Meinung alle anderen sollen sich nach ihren Gesetzen richten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. PKS Software GmbH, München
  3. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-78%) 4,39€
  3. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25