1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Bowl 2018: Amazon verhindert…

First World Problems

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. First World Problems

    Autor: Mingfu 04.02.18 - 21:38

    Eigentlich ist das an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten: Da stellt man sich also Mikrofone in die Wohnung, die jederzeit auf Sprachbefehle reagieren und anschließend muss man sich Gedanken machen, dass diese nicht versehentlich aktiviert werden.

    Noch interessanter wird es allerdings, wenn diese Sprachbefehle verschleiert werden, so dass der Zuhörer gar nicht mitbekommt, dass eventuell gerade seine Gerätschaften gekapert werden...

  2. Re: First World Problems

    Autor: Sarkastius 05.02.18 - 03:46

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist das an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten: Da stellt man
    > sich also Mikrofone in die Wohnung, die jederzeit auf Sprachbefehle
    > reagieren und anschließend muss man sich Gedanken machen, dass diese nicht
    > versehentlich aktiviert werden.
    >
    > Noch interessanter wird es allerdings, wenn diese Sprachbefehle
    > verschleiert werden, so dass der Zuhörer gar nicht mitbekommt, dass
    > eventuell gerade seine Gerätschaften gekapert werden...

    Ich bezweifle das code via voice ausgeführt werden kann. Bzw. sollte an sowas gedacht wurden sein.

  3. Re: First World Problems

    Autor: AllDayPiano 05.02.18 - 07:27

    Genauso wie mit den seit Jahrzehten bekannten SQL-Injection-Lücken? XSC? Passworthash-Fehler oder den ganzen Regex Fehlern? Die kommen so häufig vor, dass man sich glatt fragen müsste, ob das Problem noch gar nicht bekannt ist.

  4. Re: First World Problems

    Autor: Vollstrecker 05.02.18 - 08:57

    Müsste man mal ausprobieren wie der Echo auf für Menschen nicht hörbare Frequenzen reagiert.

  5. Re: First World Problems

    Autor: Nullmodem 05.02.18 - 10:13

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist das an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten: Da stellt man
    > sich also Mikrofone in die Wohnung, die jederzeit auf Sprachbefehle
    > reagieren und anschließend muss man sich Gedanken machen, dass diese nicht
    > versehentlich aktiviert werden.
    >
    > Noch interessanter wird es allerdings, wenn diese Sprachbefehle
    > verschleiert werden, so dass der Zuhörer gar nicht mitbekommt, dass
    > eventuell gerade seine Gerätschaften gekapert werden...

    Wen meinst du denn mit "Zuhörer"?
    - Das Gerät?
    - Den Benutzer?
    - Amazon?
    - NSA?
    - alle?

    nm

  6. Re: First World Problems

    Autor: Enyaw 05.02.18 - 13:30

    Vielleicht meinst du sowas
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Unhoerbare-Spracheingaben-koennen-digitale-Assistenten-steuern-3814479.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  3. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4