1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Superbooth: Technikparadies für…

Beispiele

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Beispiele

    Autor: FloidAcroid 16.05.22 - 15:32

    Warum werden ausgerechnet drei neuen Geräte genannt, welche am kontroversesten diskutiert werden in der Musikerszene?

    Der Mixer TX-6 und der digitale Synthesizer OP-1 File von Teenage Engineering sind maßlos überteuert. Nicht nur für das, was sie leisten, sondern auch in Bezug auf den Support, den Teenage Engineering abliefert. Bitte einmal nach diversen Reddit Diskussionen suchen, welche dies bestätigen.

    Der Polyend Play ist als Sample basierte Groovebox konzipiert, besitzt jedoch keinen internen Sampler, keinen Audio-In Anschluss für Aufnahmen und kann keine Samples per USB importieren. Darüber hinaus sind die Audio- und MIDI-Anschlüsse nur als Miniklinke ausgeführt.

  2. Re: Beispiele

    Autor: henneduscht 16.05.22 - 15:51

    Ja warum wohl? Vielleicht weil die Autoren auf Golem bisher wenig Berührungspunkte mit Synth & Co hatten und entsprechend nicht so tief in der Materie drin stecken wie jemand der 5 mal am Tag auf sequenzer.de unterwegs ist? Ist doch super, dass es ein Superbooth-Bericht bis auf Golem gebracht hat :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.22 15:52 durch henneduscht.

  3. Re: Beispiele

    Autor: daz (Golem.de) 17.05.22 - 08:50

    FloidAcroid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum werden ausgerechnet drei neuen Geräte genannt, welche am
    > kontroversesten diskutiert werden in der Musikerszene?

    Hallo FloidAcroid, das kann ich (als Autor) beantworten. OP-1 Field und Polyend Play sind zwei Neuvorstellungen. Außerdem sind die drei genannten Geräte bzw. Hersteller, die diese Form von dedizierter Musikhard- und -software gut repräsentieren.

    > Der Mixer TX-6 und der digitale Synthesizer OP-1 File von Teenage
    > Engineering sind maßlos überteuert.

    Das stimmt, die hohen Preise stehen ja auch im Artikel. Das ist auch das, was mich privat bisher immer von der Anschaffung eines OP-1 abgehalten hat. Noch ein Punkt für den Apple-Vergleich: Es lässt sich wunderbar diskutieren, ob die Preise angemessen sind ;)

    > Der Polyend Play ist als Sample basierte Groovebox konzipiert, besitzt
    > jedoch keinen internen Sampler, keinen Audio-In Anschluss für Aufnahmen und
    > kann keine Samples per USB importieren.

    Klar, das ist schade, das kann ja Polyends eigener Tracker oder sogar günstigere Geräte wie der Novation Circuit Rhythm. Aber Polyend ist auch eine viel kleinere Firma. Ich vermute, dass das eine Frage von Prioritäten war. Beim Kopieren von Tracks kann man die hardwareseitigen Limitationen mit kurzen Ladezeiten erkennen.

    Nicht unvorstellbar auch (das ist Spekulation von mir), dass USB-Features irgendwann per Firmware-Update nachgereicht werden. Und an den Arturia Microfreak konnte man z.B. dank Update lange nach Launch plötzlich ein Mikrofon anschließen. Die Möglichkeit ist ja mit das spannende an dieser sehr breiten Geräteklasse.

    > Darüber hinaus sind die Audio- und
    > MIDI-Anschlüsse nur als Miniklinke ausgeführt.

    Miniklinke bei Audio und MIDI sind auch anderswo längst keine Seltenheit mehr, aber gerade für die Geräte-Klasse, bei der auch Kompaktheit ein Sellingpoint ist, ist der Kompromiss aus meiner Sicht nicht sonderlich kontrovers. Full-Size-MIDI-Stecker sind ja dicker als OP-1 und Play übereinandergestapelt.

  4. Re: Beispiele

    Autor: FloidAcroid 18.05.22 - 09:33

    Besten Dank für die Rückmeldung.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Specialist HR Processes & Systems (m/w/d) - SAP SuccessFactors
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg
  2. Data Steward / Master Data Manager (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. IT Service Request Manager m/w/d
    Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Projektmanager (m/w/d) im Zentrum für Künstliche Intelligenz, Medizininformatik und Datenwissenschaften
    Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, Bochum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€ (UVP 69€)
  2. 24,99€ (UVP 49€)
  3. 43,99€ (UVP 59€)
  4. täglich ab 10 Uhr neue Flash-Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de