Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supergrid: Europa kann sich mit…

Woohoo, importierter Ökostrom!!! *Ironieende*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woohoo, importierter Ökostrom!!! *Ironieende*

    Autor: ölpest 13.04.12 - 01:51

    Damit ich das richtig verstanden habe:
    Deutschland will Ökostrom aus Skandinavien und Nordafrika importieren
    Okay...
    Die technische Machbarkeit scheint ja gegeben zu sein. (wie im doch sehr interessanten Artikel zu lesen war)

    Bis das realisiert wird und "europa kann sich mit erneuerbaren Energien versorgen" wird es wohl noch sehr sehr lange dauern.
    Desweiteren sollte man bedenken, dass in D-Land zu dem ca. 40 neue Kohlekraftwerke gebaut werden, da wir ja weiterhin jede Menge Energie brauchen!
    Wer glaubt bei ihm aus der Steckdose kommt nur grüner Strom weil er einen entsprechenden Ökotarif hat, hat das Stromsystem in Europa noch nicht begriffen.
    Natürlich kann man Ökostrom kaufen. Der kommt zu einem großen Teil aus Pumpspeicherkraftwerken, die vorher mit Atomstrom oder Kohlestrom voll gemacht wurden.
    Klar, der andere Ökostrom kommt teilweise jetzt schon aus Wasser und Windkraft aus dem Ausland für ein Schweinegeld. Wer glaubt die Leute dort sitzen gerne im dunkeln und haben es gerne kalt, der irrt. Die Menschen brauchen, auch jede Menge Energie und freuen sich dass sie ihren eigenen "Ökostrom" so schön teuer verkaufen können. Dafür kaufen sie den günstigen Atomstrom aus Frankreich oder den Osteuropäischen Ländern, die grade dabei sind, neue AKWs zu bauen.
    Langsam hab ich das Gefühl D-Land ist das einzige Europäische Land, dass nur auf sich selbst guckt und sagen kann: "wir können uns mit erneuerbaren Energien versorgen"
    während sich alle anderen Länder drum herum sich schlapp lachen, uns den tollen überteuerten "Ökostrom" verkaufen und wir nicht merken, dass um uns herum trotzdem alles mit AKWs und Kohlekraftwerken zugepflastert wird. Willkommen inder Abhängigkeit von Anderen... Toll!

    Hauptsache das Gewissen ist Grün!

    Danke fürs Lesen! Gefundene Rechtschreibfehler bitte behalten...

  2. Re: Woohoo, importierter Ökostrom!!! *Ironieende*

    Autor: Local_Horst 13.04.12 - 02:25

    +1

    Ist ähnlich der Geschichte des AKW Zwentendorf bei unseren österreichischen Nachbarn. AKW neu gebaut, nach Volksabstimmung nie ans Netz gegangen. Österreich ist stolz, ein Land ohne AKW zu sein, bezieht aber teuer von einem tschechischen AKW in Grenznähe.

  3. Re: Woohoo, importierter Ökostrom!!! *Ironieende*

    Autor: Komischer_Phreak 13.04.12 - 11:06

    ölpest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer glaubt bei ihm aus der Steckdose kommt nur grüner Strom weil er einen
    > entsprechenden Ökotarif hat, hat das Stromsystem in Europa noch nicht
    > begriffen.
    > Natürlich kann man Ökostrom kaufen. Der kommt zu einem großen Teil aus
    > Pumpspeicherkraftwerken, die vorher mit Atomstrom oder Kohlestrom voll
    > gemacht wurden.

    Ich würde sagen, Du hast das System selbst noch nicht verstanden. Es ist ziemlich egal, ob Du für Öko- oder Atomstrom zahlst. Die Energieerzeuger sind vernetzt, Du erhältst also grundsätzlich einen Mix. Wer Ökostrom ordert, bekommt keinen Ökostrom, aber er fördert damit alternative Energien, da die Versorger vermehrt Ökostrom nachfragen und so einen Markt schaffen.

    Echten Ökostrom aus der Steckdose wird erst geben, wenn der Strom im Netz generell aus alternativen Energiequellen stammt. Dabei ist das Hauptproblem gar nicht mal der Standort (auch in Deutschland lässt sich Solar- oder Windenergie gewinnen, auch, wenn man anderswo mehr davon hat), sondern eher die Speicherfrage. Sollte mal ein günstiger Akku entwickelt werden, mit 100facher Energiedichte (nein, bitte keine Links auf wissenschaftliche Projekte) dann dürften die meisten Probleme gelöst sein. Selbst Stromtrassen könnte man sich dann sparen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. ab 225€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

    3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
      Remake
      Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

      Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


    1. 15:00

    2. 14:30

    3. 14:00

    4. 13:30

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 12:00

    8. 09:00