1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SXSW: Eine Rede, um das Silicon…

Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: zilti 14.03.16 - 17:25

    Oder wie ist das Argument zur Wasserversorgung zu verstehen? Die Privatwirtschaft hat Schuld, dass Michigan, notabene ein Staat, es verbockt hat? Am Besten ist noch das Silicon Valley daran Schuld, weil sie nicht ihren ganzen Gewinn zum Wohle des korrupten Staates spenden und Wasserrohre bauen?

  2. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Eheran 14.03.16 - 17:29

    So siehts aus. Aber vorher hätte man noch in Afrika alle retten müssen, statt irgendwo Glasfaser zu installieren.

  3. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: bofhl 14.03.16 - 17:30

    Ich fürchte, du hast die eigentliche Messages seines Vortrages nicht verstanden! Die lautet kurz und schlicht: das Silicon Valley hat nicht die richtigen Antworten auf die eigentlichen Fragen und demnach auch keine wirklichen Antworten!
    Aber das ist genau das, was Apple, Facebook, Google usw. lauthals immer wieder von sich geben. Kurz gesagt, was diese Firmen wollen -und vor allem deren Aushängeschilder/Bosse- ist schlicht so viel Geld wie möglich verdienen - die Welt besser machen wollen sie überhaupt nicht. (obwohl genau das deren Motto ist!)

  4. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: dontcare 14.03.16 - 17:32

    Weil man auch immer den Werbesprüchen einer Firma glaubt musste er uns erst erleuchten ?

  5. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Eisboer 14.03.16 - 17:34

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So siehts aus. Aber vorher hätte man noch in Afrika alle retten müssen,
    > statt irgendwo Glasfaser zu installieren.
    Warum soll das so absurd sein? Ich verstehe, wenn es Verzögerungen gibt, weil es örtlich krasse Korruption gibt und man den Menschen einfach schlecht helfen kann.

    Aber so Grundsätzlich sind die vielen Probleme der Menschen in Afrika wichtiger, als unser schnelles Internet.

  6. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Salzbretzel 14.03.16 - 17:40

    Die Privatwirtschaft hat nicht Schuld - ist aber dennoch nicht unschuldig.

    Man fragt sich nicht wie man die Welt ernähren kann - sondern wie jeder mit jeden Reden kann.
    Man will nicht wissen wie man allen Menschen eine sichere Wasserversorgung garantieren kann - viel lieber will man wissen wie man nach Katzenbilder effizient suchen kann.

    Natürlich widmet sich die Privatwirtschaft Probleme. Diese Löst sie auch.
    Nur leider scheinen wirklich krasse Probleme für die Privatwirtschaft nicht interessant zu sein.
    Das ist das Problem.

    Wobei es meiner Meinung nach etwas viel verlangt ist von der Wirtschaft. Ich bin mir nicht einmal sicher ob sich mit unserer westlichen Auslegung von Wirtschaft überhaupt Welthunger und co lösen lassen.
    Wahrscheinlich müsste es die Weltgemeinschaft mal gebacken bekommen Ressourcen gerecht zu verteilen.

  7. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Eheran 14.03.16 - 18:04

    Ich verstehe auch nicht warum die Leute meinen, dass die Aussagen irgendwelcher Firmen plötzlich Gebote sind... danke :D

  8. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: jungundsorglos 14.03.16 - 18:40

    Weil es nicht nur einzelne Firmen sagen, sondern eine ganze Branche, und es das allgemeine Kredo einer Gesellschaft geworden ist, aber auch schon immer war.

    Der Markt richtet alles. Und einige der großen IT-Firmen tun alles, auch indirekt durch Open-Source, oder Engagement um dieses Bild zu fördern.

    Dabei werden aber die wirklichen Probleme verkannt und gleichzeitig ehrenamtliche oder engagierte Arbeit von Individuen abgewertet.

    Es ist ziemlich subtil, aber die "Guten" ziehen die Aufmerksamkeit von den wirklich guten Zielen ab, und es zeigt sich wenn man mit Leuten redet.

  9. Privatwirtschaft/Kapitalismus bindet alle Energien und Ressourcen, das ist das eigentliche Problem

    Autor: jungundsorglos 14.03.16 - 18:44

    > Natürlich widmet sich die Privatwirtschaft Probleme. Diese Löst sie auch.
    > Nur leider scheinen wirklich krasse Probleme für die Privatwirtschaft nicht
    > interessant zu sein.
    > Das ist das Problem.
    Ehrlich gesagt möchte ich das auch gar nicht. Teil des Problems der Marktwirtschaft ist dass Unternehmen Herrschaft über ihre Märkte erlangen. Es ist deutlich besser wenn Projekte durch Steuern (die auch Firmen in ausreichendem Maß abgeben) finanziert werden, möglichst aus verschiedenen Quellen, und durch Dritte beaufsichtigt.

    > Wobei es meiner Meinung nach etwas viel verlangt ist von der Wirtschaft.
    Das sollte eher Aufgabe von NGOs, aber auch Politik sein. Aber Firmen sollten aufhören die Leute zu verblenden mit ihren Heilsversprechen, und sie damit von wichtigen Initiativen abzulenken, und sie nur noch als passive Konsumenten oder "Analysten" auszubilden.

    Das ist der wirkliche Schaden, Leute davon abzuhalten zu sehen worauf es ankommt, und wo Energie und Engagement gefragt ist, weil der Markt und der Überlebenskampf alle Kräfte bindet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.16 18:46 durch jungundsorglos.

  10. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: divStar 14.03.16 - 20:50

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich müsste es die Weltgemeinschaft mal gebacken bekommen
    > Ressourcen gerecht zu verteilen.


    Das würde für einige, die tatsächlich hart gearbeitet haben, ersatzlosen Verzicht bedeuten und während es sich auf Papier vielleicht akzeptabel anhört, möchte ich nicht wissen was in der Realität passieren würde. Ich bin mir sicher hierzulande gäbe es Tote.

  11. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Slurpee 14.03.16 - 21:28

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Salzbretzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wahrscheinlich müsste es die Weltgemeinschaft mal gebacken bekommen
    > > Ressourcen gerecht zu verteilen.
    >
    > Das würde für einige, die tatsächlich hart gearbeitet haben, ersatzlosen
    > Verzicht bedeuten und während es sich auf Papier vielleicht akzeptabel
    > anhört, möchte ich nicht wissen was in der Realität passieren würde. Ich
    > bin mir sicher hierzulande gäbe es Tote.

    Jo, wenn die obersten 10% der Welt was vom Kuchen abgeben müssen, wird das sicher riesig viele Leute tangieren.

    Seid doch nicht immer so naiv. Von uns Normalsterblichen wäre da keiner dran, wir haben nicht mal so viel.

  12. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: DrWatson 14.03.16 - 21:39

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, wenn die obersten 10% der Welt was vom Kuchen abgeben müssen, wird das
    > sicher riesig viele Leute tangieren.
    > Seid doch nicht immer so naiv. Von uns Normalsterblichen wäre da keiner
    > dran, wir haben nicht mal so viel.

    Mit einem Einkommen von etwa 1200¤ im Monat gehört man bereits zu den 8,5% Reichsten auf der Welt: [www.givingwhatwecan.org]

  13. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: 486dx4-160 14.03.16 - 21:47

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wie ist das Argument zur Wasserversorgung zu verstehen? Die
    > Privatwirtschaft hat Schuld, dass Michigan, notabene ein Staat, es verbockt
    > hat? Am Besten ist noch das Silicon Valley daran Schuld, weil sie nicht
    > ihren ganzen Gewinn zum Wohle des korrupten Staates spenden und Wasserrohre
    > bauen?

    Nein. Mit dem Wasserbeispiel zeigt er, dass die Privatwirtschaft versagt, die Unsichtbare Hand für allgemeine Daseinsfürsorge (hier: Wasser, Gesundheit) nichts taugt und Silicon Valley eine naiven Markt- und Technikgläubigkeit verbreitet und, fast noch schlimmer, auch noch selbst dran glaubt. Darum auch seine Kirchen-Einleitung.
    Unternehmen sollten auch nichts spenden, der Staat sollte einfach Einnahmen (also Steuern) einnehmen, dass er die ihm vom Bürger übertragenen Aufgaben auch erfüllen kann.
    Ja, das hat der Staat verbockt, darauf weist er auch hin: Der Staat hätte sich nicht zurückziehen und Unternehmen das Feld überlassen dürfen, Firmen arbeiten nicht für den Bürger sondern für ihren Gewinn.

    Dein korrupter-Staat vs. Unternehmen-Statement hinkt im Ürbrigen: Unternehmen sind per Definition korrupt.

  14. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Salzbretzel 14.03.16 - 21:58

    Gehe mal von folgender Annahme aus: Die Menschen die hungern und verrecken HABEN hart gearbeitet. Haben sogar mehr gearbeitet um ihren kleinen Acker zu bestellen und sterben nun.
    Entweder kann ich deiner Logik nicht ganz folgen oder du findest das doch unfair.

    Und ich gebe es ohne Einschränkungen zu. Meine Gedanken sind naiv. Wieso kann man nicht allen Menschen ermöglichen ein lebenswertes Leben zu ermöglichen? Aber man muss sich doch diese Fragen stellen.
    Und wenn man sich mit den Fragen beschäftigt ist es recht bitter wenn Menschen sterben weil sie sich nichts zu essen kaufen können. Nicht das es nicht Essen gäbe - nein, sie können es sich nicht leisten.

  15. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: DrWatson 14.03.16 - 22:01

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Mit dem Wasserbeispiel zeigt er, dass die Privatwirtschaft versagt,
    > die Unsichtbare Hand für allgemeine Daseinsfürsorge (hier: Wasser,
    > Gesundheit) nichts taugt

    Das war wohl eher der Sichtbare Klumpfuß der Politik.

    > Ja, das hat der Staat verbockt, darauf weist er auch hin: Der Staat hätte
    > sich nicht zurückziehen und Unternehmen das Feld überlassen dürfen,

    Hat er doch gar nicht.

    > Firmen arbeiten nicht für den Bürger sondern für ihren Gewinn.

    Und was ist daran schlecht? Der Bäcker, der dein Brot backt tut das nicht aus Gutherzigkeit, sondern nur aus eigenem Interesse.

    Übrigens: Politiker arbeiten auch nicht für den Bürger, sondern für ihre eigene Macht.

    > Dein korrupter-Staat vs. Unternehmen-Statement hinkt im Ürbrigen:
    > Unternehmen sind per Definition korrupt.

    der Staat ist das mit Abstand größte Unternehmen, das fast die Hälfte der Wirtschaftsleistung konsumiert.

  16. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: DrWatson 14.03.16 - 22:13

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehe mal von folgender Annahme aus: Die Menschen die hungern und verrecken
    > HABEN hart gearbeitet. Haben sogar mehr gearbeitet um ihren kleinen Acker
    > zu bestellen und sterben nun.

    Den Länder, in denen diese Menschen leben, fehlen grundlegende Institutionen, wie funktionierende Gerichte, Schutz von Eigentum und Bodenkataster.

    In Indien sind Bodenstreitigkeiten so häufig, dass arme Bauern nur so wenig wie möglich anbauen, mehr lohnt sich schlicht nicht, weil es ihnen oft streitig gemacht wird.


    > Wieso kann man nicht allen Menschen ermöglichen ein lebenswertes Leben zu
    > ermöglichen?

    Es ist nicht so einfach. Alle Menschen haben unterschiedliche Ansichten, wie man das erreichen soll.

    Da kommen Leute, die meinen man müsse bestimmten Heilslehren folgen (Christentum, Islam, Marxismus, Nationalismus), dann kommen korrupte Politiker und halten die Taschen auf.

  17. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Salzbretzel 14.03.16 - 22:41

    Meine Lösung wäre entweder für weniger Menschen oder für mehr Erden zu sorgen.
    ^..^'''
    Bis Geburtenkontrolle weltweit geregelt ist. Das auch sinnvoll umgesetzt wird. Natürlich bräuchte es dann ein soziales Netz was es notwendig machte viele Kinder zu haben um im Alter versorgt zu sein.
    ....
    Ich glaube bis es da eine Lösung gibt dauert es noch. Für einen Zwischenschritt wäre ich dankbar.

  18. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Eheran 14.03.16 - 22:56

    >Weil es nicht nur einzelne Firmen sagen, sondern eine ganze Branche
    Und die Polizei fordert immer und grundsätzlich mehr Überwachung, Befugnisse usw. usf.
    Die Versicherungen immer mehr ...
    Usw.

    Kräht kein Hahn danach, ist doch logisch dass die alle ihre Macht/bla ausweiten wollen.

  19. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: DrWatson 14.03.16 - 23:00

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Lösung wäre entweder für weniger Menschen oder für mehr Erden zu
    > sorgen.
    > ^..^'''

    Das passiert bereits: [www.youtube.com]

  20. Re: Die PRIVATwirtschaft ist schlecht, weils der STAAT verbockt hat?

    Autor: Eheran 14.03.16 - 23:03

    Nur "die Reichen" sollen ihr Geld abgeben. Nicht ich!
    Es gibt immer jemanden der reicher ist, dem man den Peter zuschieben kann. Ich kenne es von diesen Menschen nicht anders. Was mir dabei auffällt: Menschen die wirklich etwas abgeben reden nicht darüber wie andere es doch tun sollten... ist das sonst mal jemandem aufgefallen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
  2. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover
  3. Applikations Techniker (w/m/d) HW & SW - 2nd & 3rd Level Support
    Novexx Solutions GmbH, Eching bei München
  4. Systemadministrator (m/w/d)
    Ruhrbahn GmbH, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 709€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 6,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Rocksmith...
  3. (u. a. Unhinged: Außer Kontrolle, Knives Out, Forrest Gump - Remastered, Blade Runner (Final Cut...
  4. (u. a. Nintendo Switch für 291,55€, AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de