1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Systemüberlastung: Bei vielen blieb…

Und was soll man dann tun mit der Info?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was soll man dann tun mit der Info?

    Autor: Neuro-Chef 10.09.20 - 15:33

    Wenn man weiß, dass die Sirenen singen werden, kann man sich natürlich vorher an den Mast binden lassen oder Wachs in die Ohren träufeln, wenn man lieber ausschlafen möchte, aber sonst..

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Und was soll man dann tun mit der Info?

    Autor: FunnyGuy 10.09.20 - 15:39

    Früher war das Flieger-Alarm, heute heißt es ins Gebäude gehen und Türen + Fenster geschlossen halten bis zur Entwarnung (z.B. weil die Chemiefabrik brennt und die Luft bisschen ungesund ist).

  3. Re: Und was soll man dann tun mit der Info?

    Autor: honk 10.09.20 - 15:45

    >Früher war das Flieger-Alarm, heute heißt es ins Gebäude gehen und Türen + Fenster geschlossen halten bis zur Entwarnung (z.B. weil die Chemiefabrik brennt und die Luft bisschen ungesund ist).

    Oder raus zum Sammelplatz wegen dem Erdbeben. Oder auf den Dachboden, weil das Hochwasser kommt. Oder schnell Klopapier kaufen wegen Corona.

    Also ich weiß jedenfalls nicht was das Sirene Geheule heißen soll und was zutun ist (bzw. bisher hieß es immer, keine Panik, es ist Samstag, umdrehen und weiterschlafen).

    Gab es dazu Irgendwo Infos, was bei einem Alarm zu ist? Wäre ja für so eine Übung ganz sinnvoll, ist an mir aber vorbei gegangen. Ich meine beim Feuerarlarm auf der Arbeit bleiben ja auch nicht alle sitzen und sind vom Geheul genervt, sondern man erfährt wo der Sammelplatz ist und ggf. sogar wer erst Helfer ist.

  4. Re: Und was soll man dann tun mit der Info?

    Autor: laolamia 10.09.20 - 15:58

    Hallo,

    ja was soll man wohl tun..... bei anhaltendem Sirenengeheul soll man erstens aufmerksam sein und 2. Radio, Fernsehen, Handy schauen und eventuell die Umgebung beobachten.

    Fährt vielleicht ein Lautsprecherwagen durch die Strassen, ist irgendwo eine riesige Qualmwolke, steigt das Wasser auf den Strassen....eins sollst du jedenfalls nicht- losrennen und Klopapier kaufen.

    Die Sirene war auch nicht dafuer gedacht das alle menschen sich richtig verhalten sondern zur Testung der Technik und Komunkikationswege- und es hat sich gezeigt das einige Systeme überlastet waren.

    Sinn und Zweck einer Übung...ganz einfach...haettest vielleicht drauf kommen können

  5. Re: Und was soll man dann tun mit der Info?

    Autor: Drumma_XXL 10.09.20 - 16:46

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Früher war das Flieger-Alarm, heute heißt es ins Gebäude gehen und Türen +
    > Fenster geschlossen halten bis zur Entwarnung (z.B. weil die Chemiefabrik
    > brennt und die Luft bisschen ungesund ist).
    >
    > Oder raus zum Sammelplatz wegen dem Erdbeben. Oder auf den Dachboden, weil
    > das Hochwasser kommt. Oder schnell Klopapier kaufen wegen Corona.
    >
    > Also ich weiß jedenfalls nicht was das Sirene Geheule heißen soll und was
    > zutun ist (bzw. bisher hieß es immer, keine Panik, es ist Samstag, umdrehen
    > und weiterschlafen).
    >
    > Gab es dazu Irgendwo Infos, was bei einem Alarm zu ist? Wäre ja für so eine
    > Übung ganz sinnvoll, ist an mir aber vorbei gegangen. Ich meine beim
    > Feuerarlarm auf der Arbeit bleiben ja auch nicht alle sitzen und sind vom
    > Geheul genervt, sondern man erfährt wo der Sammelplatz ist und ggf. sogar
    > wer erst Helfer ist.

    3 mal langezogener Ton = Alarmierung der Feuerwehr und Rettungskräfte
    1 Minute auf und abschwellen = Katastrophenalarm, heißt man soll das Radio und/oder den Fernseher an schalten und auf Infos warten, die Umgebung beobachten um Gefahren zu erkennen und eventuell Passanten Schutz gewähren.
    1 Minute Dauerton = Gefahr vorrüber.

  6. Re: Und was soll man dann tun mit der Info?

    Autor: Spaghetticode 11.09.20 - 10:13

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich weiß jedenfalls nicht was das Sirene Geheule heißen soll und was
    > zutun ist (bzw. bisher hieß es immer, keine Panik, es ist Samstag, umdrehen
    > und weiterschlafen).

    Deswegen haben wir in Dresden Sirenen, die auch Durchsagen übertragen können. Beim bundesweiten Warntag war das allerdings nur ein Standardtext, der aufforderte, das Radio einzuschalten.

    Das Radio einzuschalten, ist übrigens die Standard-Handlungsanweisung bei einem ertönenden Sirenensignal.

    Neben dem Warnsignal (6x 5s), bei dem man das Radio einschalten soll, gibt es bei uns noch weitere Sirenensignale:
    • Probealarm: 1x 12 s, bei uns am 2. Mittwoch im Quartal um 15:00 Uhr
    • Entwarnung: 1x 60 s
    • Feueralarm: 3x 12 s, wird nur auf dem Dorf verwendet, um die Freiwillige Feuerwehr zusammenzurufen; keine Relevanz für den Normalbürger

  7. Re: Und was soll man dann tun mit der Info?

    Autor: Kadjus 14.09.20 - 12:48

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Radio einzuschalten, ist übrigens die Standard-Handlungsanweisung bei
    > einem ertönenden Sirenensignal.
    >
    > Neben dem Warnsignal (6x 5s), bei dem man das Radio einschalten soll, gibt
    > es bei uns noch weitere Sirenensignale:
    > • Probealarm: 1x 12 s, bei uns am 2. Mittwoch im Quartal um 15:00
    > Uhr
    > • Entwarnung: 1x 60 s
    > • Feueralarm: 3x 12 s, wird nur auf dem Dorf verwendet, um die
    > Freiwillige Feuerwehr zusammenzurufen; keine Relevanz für den Normalbürger

    Kann ich irgendwo so ein Notfallradio bekommen? Privat besitze ich jedenfalls kein funktionsfähiges Rundfunkempfangsgerät.
    Danke für die Erklärung der Signale, auch wenn ich das vermutlich spätestens morgen wieder vergessen habe ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Projektleiter Entwicklung Infotainment (m/w/d)
    Hays AG, Wolfsburg
  3. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  4. Softwareentwickler C#/C++ für Medizingeräte (m/w/d)
    STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ und 169€ bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 199€ Saturn und 224,99€ Cyberport)
  2. 49€ (Vergleichspreis ca. 68€)
  3. 125€ (nur noch sehr wenige auf Lager. Vergleichspreis 150,13€)
  4. (u. a. Fractal Design Define S2 Black für 99,90€ + 6,99€ Versand statt ca. 140€ inkl...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


  1. 16:00

  2. 15:00

  3. 14:15

  4. 13:21

  5. 12:30

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:51