1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TAL: Bundesnetzagentur senkt…

Macht Glasfaserausbau noch weniger lukrativ

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Macht Glasfaserausbau noch weniger lukrativ

    Autor: M.P. 14.04.22 - 09:50

    Wie soll unter diesen Bedingungen der Betrieb eines Glasfasernetzes für Haushalte Gewinn abwerfen?

    Ich würde mich als Markt-Neuling auch darauf konzentrieren. Kupfer-Vorleistungen für ein paar Euro pro Monat einzukaufen, und daraus ein Angebot zu schnüren. Einen 100 MBit/s Tarif kann man mit eigener verlegter Glasfaser in den Haushalt nicht konkurrenzfähig anbieten, und der niedrige Prozentsatz, der aufgrund gewünschter höherer Datenraten Glasfaser bestellt, reicht nicht, um den Invest zu refinanzieren ...

    Ein Sargnagel mehr für den Glasfaserausbau ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.22 09:51 durch M.P..

  2. Es macht nur das was die Konkurrenten sagen: weniger Quersubvention der Telekom.

    Autor: senf.dazu 15.04.22 - 15:25

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll unter diesen Bedingungen der Betrieb eines Glasfasernetzes für
    > Haushalte Gewinn abwerfen?
    >
    > Ich würde mich als Markt-Neuling auch darauf konzentrieren.
    > Kupfer-Vorleistungen für ein paar Euro pro Monat einzukaufen, und daraus
    > ein Angebot zu schnüren. Einen 100 MBit/s Tarif kann man mit eigener
    > verlegter Glasfaser in den Haushalt nicht konkurrenzfähig anbieten, und der
    > niedrige Prozentsatz, der aufgrund gewünschter höherer Datenraten Glasfaser
    > bestellt, reicht nicht, um den Invest zu refinanzieren ...
    >
    > Ein Sargnagel mehr für den Glasfaserausbau ...

    Wie kommst du drauf ?

    Gerade haben wir von Vorleistungskosten von 7¤ .. 11¤ mtl. für 50J alte Leitungen die oft nicht mal 100 MBit/s schaffen erfahren. Die jetzt für 10J gelten sollen.

    Verlegt also jetzt der Glasfaserbauer die 20m Tiefbau an jeder Grundstücksfront des Haushaltes für 20x50¤/m = 1000¤ je Haushalt (mit solchen Investkosten rechnen die Firmen anscheinend ja wirklich - z.B. DG möchte mit 7 Mrd Investmitteln bis zu 6 Mio Haushalte angraben) - dann sind das auf 10J gerechnet: 1000¤/10/12= 8.33¤ mtl um die kompletten Investkosten zu amortisieren. Nicht auszudenken wenn das dann auch mal 50J statt der 10J werden .. dann kann der wohl nicht ohne Grund eilig herbeigerannte Haufen ausländischer Glasfaserinvestoren in 10J wie heut die Telekom die restlichen 40J mit bereits Amortisiertem dann weiter ohne Gegenleistung Geld scheffeln.

    Und einen Glasfaserbauer der ernsthaft 100M Tarife verkauft hab ich auch noch nicht gesehen - Deutsche Glasfaser liefert den kleinsten Anschluß mit "minimal" 300/150M (45¤ mtl.) was immerhin das 6fache/15fache des vorherigen "bis zu" 50/10M DSL Anschlusses (35¤ mtl.) zum fast gleichen Preis war.

    Und solche Goodies wie das mindestens oder die rund 10 fache Anschlußleistung zum fast gleichen Preis mit dem Ausblick auf künftige Datenratenerhöhungen dann aber ohne "teures" Buddeln halten dann auch die Kunden bei der Stange .. und lassen deren Anzahl von den anfänglichen 40+% in die Gegend der 100% steigen .. spätestens wenn dann die Kupfernetze in den Orten mit vollständiger Glasfaserverfügbarkeit abgeschaltet werden.

    Ich würd ja drauf wetten das die Telekom in Großstädten mit fertiggestelltem Glasfaserausbau der erste Laden ist der Kupfernetze wegen technischem Wandel = zu teuer abschaltet .. wie vorher ISDN und analoges Telefon.



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.22 15:44 durch senf.dazu.

  3. Re: Es macht nur das was die Konkurrenten sagen: weniger Quersubvention der Telekom.

    Autor: Mnyut 27.04.22 - 08:28

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und einen Glasfaserbauer der ernsthaft 100M Tarife verkauft hab ich auch
    > noch nicht gesehen
    vodafone.de/enzkreis
    Bitteschön, immerhin ist der 500MBits Tarif nun wieder mit 250 MBits Up statt zwischenzeitlich nur 150.
    An der Grenze des Nachbarorts standen Bagger und Kabeltrommel schon, jetzt sind sie wieder weg. Läuft wohl etwas stockend, aber der PoP soll wohl auf keinen Fall vor dem Winter errichtet werden, und dann müssen ja noch Fasern eingeblasen und die Technik eingebaut werden.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Z 15 "Objekt- und Geheimschutz, Informationssicherheit"
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK-Blutspendedienst NSTOB gGmbH, Springe
  3. Oracle Apex Entwickler (m/w/d) für IT Service und Digitalisierung
    Wilma Immobilien GmbH, Ratingen
  4. Java-Entwickler / Software Developer, z. B. Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    emsys VPP GmbH, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  3. ab 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de