1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teilzeitarbeit: Amazon probiert 30…

Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Autor: demon driver 27.08.16 - 17:13

    ... mal Anregungen holen. In den letzten Jahren haben die in den Arbeitskämpfen für ein paar Cent mehr Kohle vereinzelt sogar Arbeitszeiterhöhungen zugestimmt. Es wäre längst Zeit für eine Kampagne zu neuen, deutlichen Arbeistzeitreduzieriungen – und das ohne Gehaltseinbußen. Wenn selbst die Arbeitgeber beginnen zu glauben, dass sie von kürzeren Arbeitszeiten profitieren, weil eben kaum jemand acht Stunden am Stück volle Leistung liefert, dann sollten die Gewerkschaften langsam mal ins Grübeln kommen.

    Zumal sich eine dauerhafte Reduzierung auf 75% des Gehalts natürlich nur die leisten können, die deutlich mehr als nur durchschnittlich verdienen.

  2. Re: Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Autor: Teebecher 27.08.16 - 17:26

    Gewerkschaften?

    In der Farce mit Amazon versucht ver.di sich zu produzieren (seit Jahren erfolglos).

    Denen geht es nicht um die Picker, sondern nur um Macht.

    IMHO gibt es übrigens bei ver.di immer noch keinen Tarifvertrag, obwohl sie bei Amazon so sehr drum "kämpfen".

  3. Re: Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.16 - 18:35

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... mal Anregungen holen. In den letzten Jahren haben die in den
    > Arbeitskämpfen für ein paar Cent mehr Kohle vereinzelt sogar
    > Arbeitszeiterhöhungen zugestimmt. Es wäre längst Zeit für eine Kampagne zu
    > neuen, deutlichen Arbeistzeitreduzieriungen – und das ohne
    > Gehaltseinbußen. Wenn selbst die Arbeitgeber beginnen zu glauben, dass sie
    > von kürzeren Arbeitszeiten profitieren, weil eben kaum jemand acht Stunden
    > am Stück volle Leistung liefert, dann sollten die Gewerkschaften langsam
    > mal ins Grübeln kommen.

    Genau weil die masse ja auch so viel verdient das die mal eben auf 25% lohn verzichten können.


    >
    > Zumal sich eine dauerhafte Reduzierung auf 75% des Gehalts natürlich nur
    > die leisten können, die deutlich mehr als nur durchschnittlich verdienen.

    Und wieso forderst du dann das Gewerkschaften sich für Arbeitszeitverkürzung einsetzen sollen? Das wäre nur machbar wenn die Löhne weiter für vollzeit gezahlt werden. Und da werden die Arbeitgeber den finger zeigen.

  4. Re: Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Autor: MaGru 29.08.16 - 00:28

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gewerkschaften?
    >
    > In der Farce mit Amazon versucht ver.di sich zu produzieren (seit Jahren
    > erfolglos).
    >
    > Denen geht es nicht um die Picker, sondern nur um Macht.
    >
    > IMHO gibt es übrigens bei ver.di immer noch keinen Tarifvertrag, obwohl sie
    > bei Amazon so sehr drum "kämpfen".

    1. Geht es bei der Organisierung von Arbeitnehmern immer um Macht. Das ist der Gewerkschaften genuiner Sinn und Zweck.

    2. Da man mit sich selbst keine Verträge machen kann, sind die Arbeitsbedingungen bei ver.di in einer GBV Entgelt geregelt, die regelmäig vom Gesamtbetriebsrat mit dem Arbeitgeber verhandelt wird. Defacto ein Haustarifvertrag.

  5. Re: Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Autor: simpletech 29.08.16 - 08:42

    MaGru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gewerkschaften?
    > >
    > > In der Farce mit Amazon versucht ver.di sich zu produzieren (seit Jahren
    > > erfolglos).
    > >
    > > Denen geht es nicht um die Picker, sondern nur um Macht.
    > >
    > > IMHO gibt es übrigens bei ver.di immer noch keinen Tarifvertrag, obwohl
    > sie
    > > bei Amazon so sehr drum "kämpfen".
    >
    > 1. Geht es bei der Organisierung von Arbeitnehmern immer um Macht. Das ist
    > der Gewerkschaften genuiner Sinn und Zweck.
    >
    > 2. Da man mit sich selbst keine Verträge machen kann, sind die
    > Arbeitsbedingungen bei ver.di in einer GBV Entgelt geregelt, die regelmäig
    > vom Gesamtbetriebsrat mit dem Arbeitgeber verhandelt wird. Defacto ein
    > Haustarifvertrag.

    Dessen Gehaltserhöhungen ein Witz sind. 5% bei den Arbeitgebern fordern und selbst am besten nichts. Gewerkschaften sind inzwischen nur noch auf macht aus. Selbst wenn eine Firma gerettet werden könnte geht meinen keinen Meter von den Forderungen runter und wenn dann geschlossen wird klopfen sie sich auf die Schultern wie standhaft sie geblieben sind.

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), Berlin (Remote-Office möglich)
  3. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  4. SOG Business-Software GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Elektronikzubehör von Anker günstiger (u. a. Anker PowerCore 13000mAh Powerbank...
  2. (u. a. The Last of Us: Part 2 + Doom Eternal für 73,10€, Thrustmaster eSwap Pro Controller PS4...
  3. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...
  4. 11,69€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware