Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teilzeitarbeit: Amazon probiert 30…

Ist doch billiger

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch billiger

    Autor: Sammie 27.08.16 - 17:00

    Wird doch vielerorts so gemacht, weils Kosten spart. Für ein Unternehmen ist es immer billiger zwei Leute einzustellen, die je 4h arbeiten, als einen Full-Time-Jobber der 8h arbeitet, weil die Teilzeitkräfte immer nen schlechteren Stundenlohn erhalten. So wird die gleiche Arbeit und Stundenzeit auf etwas mehr Leute aufgesplittet, die aber unterm Strich in der Bilanz rund 25% weniger Gehalt bekommen.

  2. Re: Ist doch billiger

    Autor: Sharra 27.08.16 - 17:03

    ..immer billiger...
    2 Kräfte a 8.50¤ die Stunde jeweils 4 Stunden lang
    1 Kraft a 8.50¤ die Stunde 8 Stunden lang

    Bitte liebe 4. Klasse, ausrechnen.

  3. Re: Ist doch billiger

    Autor: Teebecher 27.08.16 - 17:09

    Und was ist mit den Lohnnebenkosten?
    Die fallen doppelt an.

  4. Re: Ist doch billiger

    Autor: demon driver 27.08.16 - 17:18

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist mit den Lohnnebenkosten?
    > Die fallen doppelt an.

    Nur zum Teil.

    Vgl. Wikipedia.

    Dagegen steht, dass zwei Leute in 2 x 4 Stunden produktiver sein können als einer, der 8 Stunden am Stück macht. Vorausgesetzt, die 4-Stunden-Kräfte haben nicht mehrere Jobs und die in Frage stehende Schicht ist für sie bereits die zweite ;-)

  5. Re: Ist doch billiger

    Autor: NobodZ 27.08.16 - 17:23

    Sammie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird doch vielerorts so gemacht, weils Kosten spart. Für ein Unternehmen
    > ist es immer billiger zwei Leute einzustellen, die je 4h arbeiten, als
    > einen Full-Time-Jobber der 8h arbeitet, weil die Teilzeitkräfte immer nen
    > schlechteren Stundenlohn erhalten. So wird die gleiche Arbeit und
    > Stundenzeit auf etwas mehr Leute aufgesplittet, die aber unterm Strich in
    > der Bilanz rund 25% weniger Gehalt bekommen.

    Wieso sollte es grundsätzlich in Teilzeit weniger pro Stunde geben?

  6. Re: Ist doch billiger

    Autor: Teebecher 27.08.16 - 17:23

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was ist mit den Lohnnebenkosten?
    > > Die fallen doppelt an.
    >
    > Nur zum Teil.
    >
    > Vgl. Wikipedia.
    >
    > Dagegen steht, dass zwei Leute in 2 x 4 Stunden produktiver sein können als
    > einer, der 8 Stunden am Stück macht. Vorausgesetzt, die 4-Stunden-Kräfte
    > haben nicht mehrere Jobs und die in Frage stehende Schicht ist für sie
    > bereits die zweite ;-)

    Da es laut dem Artikel ja nicht unbedingt um Picker geht, kommen sie mit 30 Wochenstunden evtl. gut über die Runden?

    Klar, bei 10¤/Stunde kommt man mit 30 Stunden nicht weit.

  7. Re: Ist doch billiger

    Autor: Sammie 27.08.16 - 18:48

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..immer billiger...
    > 2 Kräfte a 8.50¤ die Stunde jeweils 4 Stunden lang
    > 1 Kraft a 8.50¤ die Stunde 8 Stunden lang
    >
    > Bitte liebe 4. Klasse, ausrechnen.

    Die Teilzeitkräfte bekommen aber nicht den gleichen Stundenlohn wie der Vollzeitbeschäftige. Steht doch auch im Artikel: "Die Bezahlung entspricht 75 Prozent derjenigen eines Vollzeitarbeiters."

  8. Re: Ist doch billiger

    Autor: Teebecher 27.08.16 - 18:52

    Sammie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..immer billiger...
    > > 2 Kräfte a 8.50¤ die Stunde jeweils 4 Stunden lang
    > > 1 Kraft a 8.50¤ die Stunde 8 Stunden lang
    > >
    > > Bitte liebe 4. Klasse, ausrechnen.
    >
    > Die Teilzeitkräfte bekommen aber nicht den gleichen Stundenlohn wie der
    > Vollzeitbeschäftige. Steht doch auch im Artikel: "Die Bezahlung entspricht
    > 75 Prozent derjenigen eines Vollzeitarbeiters."


    Und jetzt denke mal drüber nach, was das bedeuten könnte.

    Vollzeit: 40 Stunden
    Teilzeit: 30 Stunden

    Wie mag man da wohl auf 75% kommen?

    Der Stundenlohn ist identisch.

  9. Re: Ist doch billiger

    Autor: Sammie 27.08.16 - 18:52

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte es grundsätzlich in Teilzeit weniger pro Stunde geben?

    Ist halt einfach so in den meisten Betrieben, dass Teilzeitarbeiter einen geringeren Stundenlohn haben als Vollzeitbeschäftigte. Das gehört zum Konzept und wird vorallem im Einzelhandel schon seit Jahren so gehandhabt. Da bekommen Teilzeitkräfte eben Mindestlohn oder irgendwas knapp drüber, und die Vollzeitkräfte 2-3 Euro mehr. Die Vollzeitkräfte will man dann aber nach und nach loswerden und ersetzt sie durch doppelte Teilzeitkräfte, um Personalkosten zu sparen. Im Artikel steht ja auch: "Die Bezahlung entspricht 75 Prozent derjenigen eines Vollzeitarbeiters." - also bekommen sie deutlich weniger, während fürs Unternehmen unterm Strich die gleichen Stunden abgeleistet werden.

  10. Re: Ist doch billiger

    Autor: Teebecher 27.08.16 - 18:59

    40h = 100%
    25% von 40h sind 10h.

    3x25% ergibt was?

    Ganz simpler Dreisatz.

  11. Re: Ist doch billiger

    Autor: Niaxa 27.08.16 - 19:21

    Mehr Verwaltungskosten ansonsten spart man nix.

  12. Re: Ist doch billiger

    Autor: Screeny 27.08.16 - 20:22

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 40h = 100%
    > 25% von 40h sind 10h.
    >
    > 3x25% ergibt was?
    >
    > Ganz simpler Dreisatz.

    3x25% = 0.75

  13. Re: Ist doch billiger

    Autor: NoLabel 27.08.16 - 20:35

    Was hast Du denn für einen Taschenrechner? Bei mir ist 3x25 = 75. :-)

  14. Re: Ist doch billiger

    Autor: Felon 27.08.16 - 21:18

    Da steht aber 3x0.25 ;-)

  15. Re: Ist doch billiger

    Autor: Ymi_Yugy 27.08.16 - 21:24

    Klar aber zwei Kräfte können parallelisiert werden. Sollte das nicht möglich sein sind zwei immer noch belastbarer als einer 4 Stunden volle Power geht leichter als 8.

  16. Re: Ist doch billiger

    Autor: ClausWARE 28.08.16 - 15:09

    Bei einem solch großen Konzern wie Amazon wird doch immer ein gewisser Prozentsatz an Angestellten aller Einkommensgruppen in Lebenssituationen (z.B. Familiengründung, Hausbau) geraten, das sie auch außerhalb ihres Jobs bei Amazon starke Belastungen und Verantwortung ertragen müssen und ihre Leistungsfähigkeit vorübergehend sinkt.
    Wenn nun also das Teammanagement so umgebaut wird, das zukünftig solchen Mitarbeitern die Teilzeitarbeit unter sicheren und stabilen Bedingungen mit jederzeitigen Rückkehr in Vollzeit angeboten werden kann, dann dürfte die Leistungsfähigkeit im Mittel aller Mitarbeiter steigen und das bisschen an gestiegenen Verwaltungskosten locker wieder wett machen. Momentan scheinen sie diese Erkenntnis wohl testweise durchzuspielen.

  17. Re: Ist doch billiger

    Autor: plutoniumsulfat 28.08.16 - 20:16

    8h voll durcharbeiten schafft sowieso keiner. 4 oder 6 Stunden hingegen erhöht die eigene Produktivität.

  18. Re: Ist doch billiger

    Autor: DrWatson 28.08.16 - 20:18

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 8h voll durcharbeiten schafft sowieso keiner. 4 oder 6 Stunden hingegen
    > erhöht die eigene Produktivität.

    4h voll durcharbeiten schafft sowieso keiner. 3h hingegen erhöht die eigene Produktivität.

  19. Re: Ist doch billiger

    Autor: plutoniumsulfat 28.08.16 - 20:20

    Der Produktivitätszuwachs ist aber kleiner.

  20. Re: Ist doch billiger

    Autor: DrWatson 28.08.16 - 20:21

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Produktivitätszuwachs ist aber kleiner.

    Wie groß denn?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. 79,99€ (Vergleichspreis ca. 100€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02