Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tele Columbus: 1 GBit würden…

Ich hätte lieber symmetrische 100mbit + Fehler im Artikel

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hätte lieber symmetrische 100mbit + Fehler im Artikel

    Autor: Gasp0de 21.11.17 - 21:00

    Ich habe jetzt bei UM 120Mbit Download und nur 6Mbit Upload. Meine Freundin ist Fotografin. Wenn sie Fotos hochlädt, kann ich für einige Stunden das Internet nicht gebrauchen...

    P.S.: Im Artikel gibt es einen Fehler denke ich. Dort steht es soll 1Gbit Upload und 100Mbit Download geben, ich denke es ist andersrum?

  2. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit + Fehler im Artikel

    Autor: Niaxa 21.11.17 - 22:02

    Echt? Wie wäre es mit Ausschuss erst mal wegwerfen? Kumpel hat ein Photostudio mit 6 Angestellten und VF 12er Upload. Der hat komischerweise kein Problem damit. Wenn ich natürlich aus welchem Grund auch immer, RAW Format in die Cloud schieben muss, dazu auch noch ohne vorher Ausschus auszusortieren, kann es schon mal eng werden.

  3. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit + Fehler im Artikel

    Autor: FreierLukas 21.11.17 - 22:39

    Kommt wohl ganz darauf an was man mit den Bildern macht. Ein Fotograph kann auch 16K Zeitrafferaufnahmen machen. 16 K braucht man für 4-8K Video in denen man eine Kamerafahrt während des Zeitraffers macht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.17 22:41 durch FreierLukas.

  4. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit + Fehler im Artikel

    Autor: DerDy 22.11.17 - 00:28

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Wie wäre es mit Ausschuss erst mal wegwerfen? Kumpel hat ein
    > Photostudio mit 6 Angestellten und VF 12er Upload. Der hat komischerweise
    > kein Problem damit.
    Klar haben die kein Problem damit. Dein Kumpel wird sicher keine Fotos persönlich hochladen, dafür ist die Zeit vom Chef zu schade. Und die Angestellten freuen sich doch, wenn der Upload langsam ist. Dann haben sie a) eine Ausrede, wenn sie langsam arbeiten und b) können sie jedes mal schön Kaffee trinken, wenn der Upload mal wieder länger dauert.

  5. @golem Re: [..] Fehler im Artikel?

    Autor: Neuro-Chef 22.11.17 - 01:06

    Gasp0de schrieb:
    > P.S.: Im Artikel gibt es einen Fehler denke ich. Dort steht es soll 1Gbit
    > Upload und 100Mbit Download geben, ich denke es ist andersrum?

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  6. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit + Fehler im Artikel

    Autor: asa (Golem.de) 22.11.17 - 07:53

    Stimmt. Danke. Ist berichtigt.

  7. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit + Fehler im Artikel

    Autor: Stoker 22.11.17 - 08:49

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt wohl ganz darauf an was man mit den Bildern macht. Ein Fotograph kann
    > auch 16K Zeitrafferaufnahmen machen. 16 K braucht man für 4-8K Video in
    > denen man eine Kamerafahrt während des Zeitraffers macht.

    Zum Beispiel. Ich finde es immer lustig wenn MEnschen die etwas nicht brauchen dann auf andere schließen. Ich selbst fotografiere auch und habe bei UM auch nur 6Mbit Up und es geht mir tierisch auf den Kecks! Im Dezember wird hier V-DSL ausgebaut und meine Kündigung bei UM ist schon raus, nicht wegen dem Down-, sondern wegen dem Upload. Im übrigen "braucht" auch keiner mehr als 1mbit Downstream, es ist einfach Luxus, dass man nicht 8 Stunden buffern muss bevor man den 4k Stream startet oder der Download beendet ist. Genauso verhält es sich beim Upload, Zeit ist mein höchstes Gut.

    Der Typ mag ja nicht unrecht haben wenn er sagt, dass der Bedarf an 1Gbit Downstream bei Privatleuten im Moment noch sehr gering ist, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Die Ganze Wahrheit ist, dass der Bedarf an mehr als 6Mbit Upload nicht so gering ist. Wenn ich dann lese, dass das Verfügbarmachen von höheren Uploadraten künstlich verlangsamt wird, dann habe ich keinen Mitleid wenn die MEnschen (wie ich) reihenweise zur Telekom wechseln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.17 08:51 durch Stoker.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Augmented Reality: Google stellt Project Tango ein
    Augmented Reality
    Google stellt Project Tango ein

    Veraltet und zu unflexibel: Google unterstützt das Augmented-Reality-System Project Tango nicht mehr. Der Nachfolger ARCore soll in Kürze verfügbar sein.

  2. Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus
    Uber vs. Waymo
    Uber spionierte Konkurrenten aus

    Harte Bandagen: Ein ehemaliger Mitarbeiter von Uber hat im Prozess von Waymo gegen den Fahrdienst von fragwürdigen Geschäftspraktiken berichtet. Danach sammelte Uber unter anderem mit illegalen Mitteln wie Abhören oder Spionage Informationen über Konkurrenten.

  3. Die Woche im Video: Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security
    Die Woche im Video
    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

    Golem.de-Wochenrückblick Die USA wollen mal wieder zum Mond, die BVG speichert mal wieder Bewegungsdaten und ein 19 Jahre alter Angriff funktioniert immer wieder. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25