Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tele Columbus: 1 GBit würden…

Ja, weil viel zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja, weil viel zu teuer

    Autor: Friedhelm 22.11.17 - 04:18

    Also die Aussage ist natürlich eine Selbsterfüllende Prophezeiung.

    Wenn die Betreiber mit dem Preis runter gingen, dann würde die Leute alle die schnellen Leitungen buchen. Doch wer zahlt schon 60-80¤ ? Ich nicht.

    20¤ ist ok. Für eine schnelle Leitung wäre ich auch noch bereit 30¤ zu bezahlen... doch alles darüber ist rausgeschmissenes Geld. Und so sehen es wohl die meisten.

    Schließlich funktioniert so der Markt. 300¤ DVD Player hat keiner gekauft, erst als die 70¤ kosteten, da haben plötzlich alle gekauft.

    Und sich nun hinzustellen und zu sagen: "Die Leute wollen keine DVD-Player" ist schlicht falsch, denn genau das Gegenteil war der Fall, alle wollten, doch konnten nicht, bzw. fanden das 300¤ für ein DVD-Player nicht gerechtfertigt ist.

    Und genau das ist die Wahrheit.

  2. Re: Ja, weil viel zu teuer

    Autor: forenuser 22.11.17 - 04:33

    Wenn der Bedarf da ist dann ist man auch bereit mehr zu zahlen. Ein 100/20 Tarif kostet EUR 25,- aber unserer "Bestseller" ist ein 10/1 Tarif für EUR 20,-. Und der Heiermann für 10x mehr Bandbreite würde sicher keinen Umhauen. Aber wenn man nicht mehr benötigt, dann gibt man natürlich nicht mehr aus.

    Mein erster DVD-Player hat DM 800,- gekostet...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  3. Geiz ist Geil

    Autor: jo-1 22.11.17 - 06:58

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Bedarf da ist dann ist man auch bereit mehr zu zahlen. Ein 100/20
    > Tarif kostet EUR 25,- aber unserer "Bestseller" ist ein 10/1 Tarif für EUR
    > 20,-. Und der Heiermann für 10x mehr Bandbreite würde sicher keinen
    > Umhauen. Aber wenn man nicht mehr benötigt, dann gibt man natürlich nicht
    > mehr aus.
    >
    > Mein erster DVD-Player hat DM 800,- gekostet...

    Wie man am Thread eröffnet Posting auch sehen kann - die 70 EUR DVD Player haben sich durchgesetzt weil niemand wirklich damit DVDs geguckt hat ;-)

    Hatte auch mal einen solchen bei meiner damaligen Freundin. (heute Lebenspartnerin) - für 100 EUR gekauft und zweimal in den Laden zurück fahren müssen weil die Kiste kaputt war.

    Jetzt werkelt ein 1700 EUR Oppo 105D bei uns im USM Haller Regal und er macht seinen Job richtig gut (ohne Reparatur und mit regelmässigen Firmware updates wenn eine neue Technologie kommt, die man per Software nachrüsten kann)

    ja - die meisten Menschen würden für schnelles Inet in Deutschland nix ausgeben wollen.

    Billig würden sie es nehmen, weil es sich so schön zum Angeben eignet bei Nachbarn.

    Fingiertes Gespräch: "Ey - was hast'n Du'n für'n Internetzugang? Ich hab 500 Gigabit oder so"

    Die meisten können nämlich nicht mal zwischen Mb und MB unterscheiden und werfen Zahlen raus, die einfach Wortlosen sind.

    Ich hab 200/20 stabil anliegend über Kabel 24/7. Die meiste Zeit benötige ich diese Geschwindigkeit in keine der beiden Richtungen.

    Für updates und Geschäftliche Dinge macht es zuweilen Sinn - gut, dass dich das von der Steuer absetzen kann! Sonst wäre es mir auch zu teuer - ganz ehrlich!

  4. Re: Geiz ist Geil

    Autor: Bendix 22.11.17 - 07:12

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -
    >
    > Billig würden sie es nehmen, weil es sich so schön zum Angeben eignet bei
    > Nachbarn.
    >
    > Fingiertes Gespräch: "Ey - was hast'n Du'n für'n Internetzugang? Ich hab
    > 500 Gigabit oder so"


    Also ich kenne *niemanden*, der mit der Bandbreite seines Internetanschlusses angibt. Aber gut, jedem sein Umfeld :D

  5. Re: Geiz ist Geil

    Autor: jo-1 22.11.17 - 07:15

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > forenuser schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -
    > >
    > > Billig würden sie es nehmen, weil es sich so schön zum Angeben eignet
    > bei
    > > Nachbarn.
    > >
    > > Fingiertes Gespräch: "Ey - was hast'n Du'n für'n Internetzugang? Ich hab
    > > 500 Gigabit oder so"
    >
    > Also ich kenne *niemanden*, der mit der Bandbreite seines
    > Internetanschlusses angibt. Aber gut, jedem sein Umfeld :D

    Dann arbeitest Du in einer kleinen Firma.

    Das hatte ich in München Laufend - entweder das ach so smarte home oder die Inet Geschwindigkeit, die atemberaubend sei, da zufällig M-net mit Glasfaser erschliesst -)

    Auch hier im Forum - guck mal um Dich was es hier für postings gibt.

    Alle wollen maximales upload - doch was machen die damit?

    Bei mir läuft meine private Cloud mit 20 Mbit upload völlig reibungslos und zuverlässig

  6. Re: Ja, weil viel zu teuer

    Autor: rocketfoxx 22.11.17 - 07:22

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 20¤ ist ok. Für eine schnelle Leitung wäre ich auch noch bereit 30¤ zu
    > bezahlen... doch alles darüber ist rausgeschmissenes Geld. Und so sehen es
    > wohl die meisten.

    Wenn du nicht mehr zahlen willst: in Ordnung. Dann komm aber eben auch mit Bandbreiten <50 Mbit/s klar.

    Für 30 Euro legt dir keiner Glas in die Jagdhütte. Bleib bitte mal realistisch.

  7. Re: Geiz ist Geil

    Autor: Bendix 22.11.17 - 07:26

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > Also ich kenne *niemanden*, der mit der Bandbreite seines
    > > Internetanschlusses angibt. Aber gut, jedem sein Umfeld :D
    >
    > Dann arbeitest Du in einer kleinen Firma.
    >

    Mittelständler mit knapp 5.000 Mitarbeitern.

  8. Re: Geiz ist Geil

    Autor: divStar 22.11.17 - 07:34

    Hier wird ja ordentlich mit Vorurteilen gearbeitet. Ich arbeite in einer Firma mit einigen Zig-Tausend Mitarbeitern und keiner aus unserer Softwareentwicklungsabteilung gibt mit seinem Internet an. Weil es unnötig ist, weil die IT-Infrastruktur allgemein sehr schlecht ist und es reine Glückssache ist, ob man gutes, schnelles und vor allem stabiles Internet bekommt oder nicht. Mit Häusern, Autos oder so - vielleicht. Aber doch nicht mit dem Internetzugang...

    Vor allem aber steht die Frage im Raum: wofür brauche ich das? Ich selbst würde es für Backups in eine eigene Cloud nutzen oder für mehrere Streams parallel schauen / herunterladen oder, um Spiele schnell mit Steam herunter zu laden. Trotzdem: ich installiere eher selten Spiele und streame seltenst, geschweige denn mehrfach parallel und meine Backups gehen irgendwann nachts vonstatten. Das alles geht auch mit VDSL50 problemlos und bei ~30¤ im Monat ist das Okay. Ich würde für das 10-fache an Geschwindigkeit ganz sicher nicht mehr als 50¤ bezahlen wollen - weil ich es zu selten brauchen würde.

  9. Re: Geiz ist Geil

    Autor: Bendix 22.11.17 - 07:43

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird ja ordentlich mit Vorurteilen gearbeitet. Ich arbeite in einer
    > Firma mit einigen Zig-Tausend Mitarbeitern und keiner aus unserer
    > Softwareentwicklungsabteilung gibt mit seinem Internet an. Weil es unnötig
    > ist, weil die IT-Infrastruktur allgemein sehr schlecht ist und es reine
    > Glückssache ist, ob man gutes, schnelles und vor allem stabiles Internet
    > bekommt oder nicht. Mit Häusern, Autos oder so - vielleicht. Aber doch
    > nicht mit dem Internetzugang...
    >
    > Vor allem aber steht die Frage im Raum: wofür brauche ich das? Ich selbst
    > würde es für Backups in eine eigene Cloud nutzen oder für mehrere Streams
    > parallel schauen / herunterladen oder, um Spiele schnell mit Steam herunter
    > zu laden. Trotzdem: ich installiere eher selten Spiele und streame
    > seltenst, geschweige denn mehrfach parallel und meine Backups gehen
    > irgendwann nachts vonstatten. Das alles geht auch mit VDSL50 problemlos und
    > bei ~30¤ im Monat ist das Okay. Ich würde für das 10-fache an
    > Geschwindigkeit ganz sicher nicht mehr als 50¤ bezahlen wollen - weil ich
    > es zu selten brauchen würde.

    Genau so!

  10. Re: Ja, weil viel zu teuer

    Autor: nycalx 22.11.17 - 10:25

    rocketfoxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für 30 Euro legt dir keiner Glas in die Jagdhütte. Bleib bitte mal
    > realistisch.


    Hier liegt Glas. Eingebaut von der Telekom in einem Neubaugebiet in einem kleinen Dorf. Leider Maximal nur 100/40 mit "Boost" auf 500 MBit/s Download buchbar. Warum konnte mir bisher noch nicht erklärt werden, aber ich habe da so eine Vermutung.

    Der Tarif mit denn 100 MBit/s kostet ab dem 2. Jahr 45¤ im Monat. Mehr würde ich nicht bezahlen. Gigabit mit 500 MBit/s Upload würde an einer anderen Adresse von der Telekom 120¤ im Monat kosten.

    Unbezahlbar.
    Ich hätte es gerne, und ich würde es auch auslasten (Stelle ich mir meine in einem RZ untergebrachten Server in den eigenen Keller).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. swb AG, Bremen
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. Glasbruch: Gorilla Glass DX soll Wearables schützen
    Glasbruch
    Gorilla Glass DX soll Wearables schützen

    Corning hat mit Gorilla Glass DX und DX+ Schutzgläser für Wearables entwickelt, die nicht nur vor Kratzern schützen, sondern auch Antireflexionseigenschaften haben. Außerdem sollen sie das Kontrastverhältnis verbessern.

  2. Wemo: Einfache Homekit-Authentifizierung für Altgeräte
    Wemo
    Einfache Homekit-Authentifizierung für Altgeräte

    Belkin ist der erste Hersteller, der Apples neues Software-Authentifzierungsverfahren nutzt, um ein Smart-Home-Produkt der Serie Wemo nachträglich Homekit-kompatibel zu machen. Weitere Hersteller könnten folgen.

  3. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.


  1. 07:36

  2. 07:21

  3. 16:00

  4. 14:45

  5. 13:26

  6. 11:28

  7. 13:24

  8. 12:44