1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefonie und Internet: Störungen bei…

In unserem Ort (Telekom) auch -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: BenediktRau 05.07.15 - 20:56

    Donnerstag Totalausfall, Freitag ging's wieder, Samstag und heute wieder Totalausfall, unbekannt wann es behoben wird...

    Keine Entschädigung weil laut AGB 11!! Tage im Jahr Ausfall für die im Rahmen liegen.

    Gut dass ich deren Entertainment Dreck nicht auch noch gebucht habe -.-

    Service Wüste Deutschland

  2. Du musst Dich irren...

    Autor: Ovaron 05.07.15 - 21:06

    ich wohne ebenfalls in unserem Ort, hier gabs keinen Ausfall.

  3. hier auch

    Autor: Golressy 05.07.15 - 21:15

    Jeden Abend hier ab ca. 17 bis 21 Uhr auch.

    Einmal die Thermopistole auf den Kasten draußen gehalten zeigt auch warum.

    Die Sonne heitzt die Technik wohl so weit auf, dass der Kasten wohl auf eine Notabschaltung durchführt.

    VDSL Totalausfall. :-)

    Fällt es morgen wieder aus, tja... was kann man da machen. Einen Sonnenschirm aufstellen? ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.15 21:15 durch Golressy.

  4. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: Patrickkhb 05.07.15 - 21:43

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Entschädigung weil laut AGB 11!! Tage im Jahr Ausfall für die im
    > Rahmen liegen.
    >
    > Gut dass ich deren Entertainment Dreck nicht auch noch gebucht habe -.-
    >
    > Service Wüste Deutschland

    Was immer noch über 97% Verfügbarkeit bedeutet.
    Du wirst es überleben.

  5. Re: Du musst Dich irren...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.15 - 22:04

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich wohne ebenfalls in unserem Ort, hier gabs keinen Ausfall.


    Du wohnst ja auch nicht in (telekom) ^-^

  6. Re: Du musst Dich irren...

    Autor: Mixermachine 05.07.15 - 22:56

    Neue Art von Icebucket - Challenge ^^
    Wer ist am schnellsten mit einem Kübel Eis am Verteilerkasten ^^

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.15 22:59 durch Mixermachine.

  7. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.15 - 23:00

    Zeig mir den Anbieter der für Privatkunden 100% Verfügbarkeit garantiert.

  8. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: Moe479 05.07.15 - 23:32

    das geht auch nur mit nem 2. medium was einspringt, insofern ist nen lte stick der einspringen kann ersteinmal nicht schlecht.

    doof nur, wenn die masten dafür im endeffekt am gleichen kabel hängen wie der hausanschluss, dann ist das nur dafür gut, wenn die hausverkabelung gestört ist ... ;)

  9. Re: hier auch

    Autor: Anonymer Nutzer 06.07.15 - 01:10

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fällt es morgen wieder aus, tja... was kann man da machen. Einen
    > Sonnenschirm aufstellen? ;-)

    Das wär aber lieb von dir! Der Verteiler Kasten würde dir sicherlich danken dafür XD

  10. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: tomacco 06.07.15 - 07:48

    Hatte am Donnerstag von irgendwann 3 Uhr nachts bis 20 Uhr auch nen Ausfall mit der Telekom. PPPoE Zeitünberschreitung. Da war wohl mit den Auth-Servern was nicht in Ordnung. Störungsmeldung aufgegeben und am Abend ging es wieder.

  11. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: BenediktRau 06.07.15 - 13:49

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeig mir den Anbieter der für Privatkunden 100% Verfügbarkeit garantiert.

    Das ist mir schon klar, jedoch hätte die Telekom 5¤ oder 10¤ als versöhnliche Geste auch nicht umgebracht.

    Glaube auch nicht dass es bei uns an der Temperatur lag, nachts um 3 bin ich mal aufgewacht, da ging es noch nicht, heute morgen um 7:30 Uhr ging es wieder. Scheint also ein ziemlich schnell zu lösendes Problem gewesen zu sein. Warum man dann es nicht auf die Reihe bekommt Samstags oder Sonntags einen Techniker loszuschicken wenn es definitiv mehrere Haushalte betrifft, finde ich für so ein Unternehmen unverantwortungsvoll, zumal ich bei mir keinen Handyempfang habe, bei einem Notfall hätte ich also raus rennen und Empfang suchen müssen und meine Großeltern haben gar kein Handy!

    Hauptsache die Support Hotline ist immer erreichbar, die Techniker schaffen aber nix obwohl mir die Tante am Samstag gesagt hat, dass sie weil es mehrere betrifft auch Sonntags Techniker raus schicken... pustekuchen.

    Bin nur wie gesagt froh dass wir nicht auch noch unseren TV-Empfang von diesem mir schon immer unliebsamen Unternehmen namens Telekom beziehen, im DSL Bereich gibt es für unser Kaff leider keine Alternative.

    @tomacco: Ja Donnerstag ging es bei mir auch nicht bis 21 Uhr Abends.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.15 13:58 durch BenediktRau.

  12. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 06.07.15 - 13:59

    10 Euro je Kunde der betroffen ist? Oo und wer soll das zahlen? Und wieso soll man etwas zahlen was vertraglich nicht vereinbart ist? Überweist auch nur ein einziger Kunde am ende des Jahres etwa extra Geld wenn sein DSL mal tatsächlich zu 100% verfügbar War, oder sonst irgend etwas super gelaufen ist? Einfach so als Anerkennung? Nö.

    Ich find das immer interessant wie der Hals aufgerissen wird das man ja im Kapitalismus lebt und alles so supi toll wäre. Aber wenns um den eigenen Vorteil geht soll mit einmal der Sozialismus ausbrechen...Tztztz...

  13. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: BenediktRau 06.07.15 - 14:12

    Das man extra Geld dafür bezahlt, dass es so funktioniert wie vereinbart macht ja wohl noch weniger Sinn. Ich überweis denen jeden Monat 45¤, hätte die wie gesagt nicht umgebracht wenn es für den Monat mit 10% Totalausfall nur noch 40¤ gewesen wären, wäre sogar ziemlich fair, hab denen in der Zeit ja keine Kosten verursacht.

    Bin ich froh, dass die Wasser- und Elektrizitätsversorgung zuverlässiger ist als die Telekom.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.15 14:18 durch BenediktRau.

  14. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 06.07.15 - 15:25

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man extra Geld dafür bezahlt, dass es so funktioniert wie vereinbart
    > macht ja wohl noch weniger Sinn. Ich überweis denen jeden Monat 45¤, hätte
    > die wie gesagt nicht umgebracht wenn es für den Monat mit 10% Totalausfall
    > nur noch 40¤ gewesen wären, wäre sogar ziemlich fair, hab denen in der Zeit
    > ja keine Kosten verursacht.
    >
    > Bin ich froh, dass die Wasser- und Elektrizitätsversorgung zuverlässiger
    > ist als die Telekom.

    Du hast einen Vertrag unterschrieben in dem steht das du bis zu 11 Tage ohne Internet klar kommst. Also was ist dein Problem? Kannst du keine Verträge lesen?
    Dein Internet läuft so wie dir zugesichert wurde. Oder sind sie schon über die 11 Tage drüber?
    Und dich würde es auch nicht umbringen wenn du am Ende des Jahres nochmal ein paar Euro abdrücken würdest wenn sie unter den 11 Tagen möglicher Ausfallzeit geblieben sind.

    Aber wie ich schon sagte. Geht's um den eigenen Vorteil will man vom Kapitalismus nix mehr wissen. Dann ist das plötzlich unerhört wenn sich eine Firma schlicht an Verträge hält.

  15. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: BenediktRau 06.07.15 - 16:00

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast einen Vertrag unterschrieben in dem steht das du bis zu 11 Tage
    > ohne Internet klar kommst. Also was ist dein Problem? Kannst du keine
    > Verträge lesen?
    > Dein Internet läuft so wie dir zugesichert wurde. Oder sind sie schon über
    > die 11 Tage drüber?
    > Und dich würde es auch nicht umbringen wenn du am Ende des Jahres nochmal
    > ein paar Euro abdrücken würdest wenn sie unter den 11 Tagen möglicher
    > Ausfallzeit geblieben sind.
    >
    > Aber wie ich schon sagte. Geht's um den eigenen Vorteil will man vom
    > Kapitalismus nix mehr wissen. Dann ist das plötzlich unerhört wenn sich
    > eine Firma schlicht an Verträge hält.

    Wo ist denn dein Problem? ich habe in meinem Ursprungspost nur darauf hingewiesen, dass es laut AGB keine Entschädigung gibt, weil in den AGB 11 Tage stehen. Habe nicht gesagt, dass ich damit ein Problem habe und das habe ich an der Hotline ja auch so akzeptiert, sondern nur, dass man seine Verträge auch ein wenig Kundenfreundlicher gestalten könnte, was sie nicht umbringen würde.

    Dreist finde ich nichtmal die 11 Tage, sondern dass sie scheinbar nachweißlich an der Support-Hotline dazu angewiesen werden die Kunden anzulügen, dass am Sonntag Techniker rausgehen um das Problem zu lösen, dies aber nicht der Fall ist (habe ich schon von mehreren gelesen). Hätte am Samstag ja auch gleich sagen können, dass der Telekom egal ist, dass unser Ort für 2 Tage von der Außenwelt abgeschnitten ist, dann hätte ich es mir sparen können am Sonntag Abend nochmal anzurufen, um nachzufragen wo denn die mir versprochene SMS bleibt, wie der aktuelle Status ist und wann das Problem voraussichtlich behoben wird.

    Das man an der Kundenhotline angelogen wird, steht nämlich glaube ich nicht in meinem Vertrag drin bzw. dass man am Wochenende die Kundenhotline aufrecht erhält (die einem ja eh nur Unsinn erzählt) aber nicht die Technik, finde ich sehr fragwürdig, andersherum wäre es für die Kunden irgendwie besser.

    Warum sich Kundenfreundlichkeit und Kapitalismus in deiner Welt automatisch ausschliessen, will ich gar nicht wissen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.15 16:11 durch BenediktRau.

  16. Re: In unserem Ort (Telekom) auch -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 06.07.15 - 16:35

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast einen Vertrag unterschrieben in dem steht das du bis zu 11 Tage
    > > ohne Internet klar kommst. Also was ist dein Problem? Kannst du keine
    > > Verträge lesen?
    > > Dein Internet läuft so wie dir zugesichert wurde. Oder sind sie schon
    > über
    > > die 11 Tage drüber?
    > > Und dich würde es auch nicht umbringen wenn du am Ende des Jahres
    > nochmal
    > > ein paar Euro abdrücken würdest wenn sie unter den 11 Tagen möglicher
    > > Ausfallzeit geblieben sind.
    > >
    > > Aber wie ich schon sagte. Geht's um den eigenen Vorteil will man vom
    > > Kapitalismus nix mehr wissen. Dann ist das plötzlich unerhört wenn sich
    > > eine Firma schlicht an Verträge hält.
    >
    > Wo ist denn dein Problem? ich habe in meinem Ursprungspost nur darauf
    > hingewiesen, dass es laut AGB keine Entschädigung gibt, weil in den AGB 11
    > Tage stehen. Habe nicht gesagt, dass ich damit ein Problem habe und das
    > habe ich an der Hotline ja auch so akzeptiert, sondern nur, dass man seine
    > Verträge auch ein wenig Kundenfreundlicher gestalten könnte, was sie nicht
    > umbringen würde.
    Sicher doch. Aber wozu? Du hast den Vertrag doch auch so unterschrieben ? Wieso mehr zugestehen als nötig?

    >
    > Dreist finde ich nichtmal die 11 Tage, sondern dass sie scheinbar
    > nachweißlich an der Support-Hotline dazu angewiesen werden die Kunden
    > anzulügen, dass am Sonntag Techniker rausgehen um das Problem zu lösen,
    > dies aber nicht der Fall ist (habe ich schon von mehreren gelesen). Hätte
    > am Samstag ja auch gleich sagen können, dass der Telekom egal ist, dass
    > unser Ort für 2 Tage von der Außenwelt abgeschnitten ist, dann hätte ich es
    > mir sparen können am Sonntag Abend nochmal anzurufen, um nachzufragen wo
    > denn die mir versprochene SMS bleibt, wie der aktuelle Status ist und wann
    > das Problem voraussichtlich behoben wird.

    Scheinbar nachweislich? Wie jetzt. Entweder du kannst es nachweisen oder eben nicht?
    Das am Sonntag vielleicht nicht die volle Besetzung in der Technik sitzt ist durchaus möglich. Aber das grundsätzlich da keiner arbeitet glaub ich erst wenn es tatsächlich Beweise dafür gibt. Und da zählt nicht "habe ich gehört" oder "wurde mir gesagt ". Wie schon andernorts erwähnt wird ein Pipelines callcenter sicher nicht über die Arbeitszeiten anderer Abteilungen informiert. Bringt denen auch absolut nichts Das zu wissen. Denn damit können sie null anfangen.

    >
    > Das man an der Kundenhotline angelogen wird, steht nämlich glaube ich nicht
    > in meinem Vertrag drin bzw. dass man am Wochenende die Kundenhotline
    > aufrecht erhält (die einem ja eh nur Unsinn erzählt) aber nicht die
    > Technik, finde ich sehr fragwürdig, andersherum wäre es für die Kunden
    > irgendwie besser.
    Beide das es tatsächlich so ist wie du behauptest.

    >
    > Warum sich Kundenfreundlichkeit und Kapitalismus in deiner Welt automatisch
    > ausschliessen, will ich gar nicht wissen.

    Sowas wie kundenfreundlichkeit gibt es eigentlich im grunde für ein Unternehmen nicht. Es wird schlicht kalkuliert was es bringt dem Kunden dies oder das zu geben oder zu versprechen. Ist der nutzen zu gering gibt's das einfach nicht. Punkt.

    Und würde das Unternehmen das machen was du hier angesprochen hast würde es mindestens genauso viele geben die sich exakt darüber aufregen und meinen das das Unternehmen sich das sparen kann und lieber dafür sorgen soll das sowas nicht passiert. (Was schlicht so gut wie nie zu 100% ausgeschlossen werden kann)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager (m/w/d)
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  2. (Wirtschafts)Informatiker*in als Innovation Engineer für Digitalisierung und Datenwirtschaft
    Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund-Hombruch
  3. Wissenschaftler*in - Internet der Dinge (IOT) - mit Promotionsmöglichkeit
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)
  2. 42,99€ pro Monat über 24 Monate Laufzeit, 45,98€ einmalige Kosten bei o2
  3. 182,90€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Transcend 220S 1TB PCIe-SSD für 135,90€, Thermaltake Toughram RGB 16GB DDR4-3200 Kit für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge