1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: 30 Millionen Haushalte mit…

30 Millionen mit Vectoring versorgt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: AgentBignose 22.08.19 - 19:06

    Die Überschrift sollte ja wohl ehr 30 Millionen Haushalte mit Vectoring angebunden sein.

    Was für eine Lachhafte Firma!!
    Golem macht sich mit so einem Artikel ähnlich Lachhafte.

  2. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: Faksimile 22.08.19 - 19:21

    Oder noch genauer:
    Sind an einem Verteiler auf einem LSA-Feld angeschlossen, in dem zusätzlich auch ein Vetoring fähiger DSLAM eingebaut ist.

  3. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: Bonarewitz 22.08.19 - 21:36

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder noch genauer:
    > Sind an einem Verteiler auf einem LSA-Feld angeschlossen, in dem zusätzlich
    > auch ein Vetoring fähiger DSLAM eingebaut ist.

    Reicht doch erstmal.
    Solange die nicht gebucht werden, ist alles andere schwachsinnig, wenn die Karte voll ist, ist schnell eine weitere gesteckt.

    Die Realität sagt aktuell aber: reicht!
    Also warum Karten sinnlos verschwenden?

  4. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: Doc_Tonne 22.08.19 - 21:38

    Naja, fachliche Kritik sieht anders aus!

  5. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: LinuxMcBook 22.08.19 - 23:53

    Realität ist unwichtig. Hauptsache Glas!!!!1

  6. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: LinuxMcBook 22.08.19 - 23:54

    AgentBignose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für eine Lachhafte Firma!!
    Und trotzdem mehr FTTH Anschlüsse als jede andere Firma in Deutschland. Und das ganz ohne Vorvertragsquote...

  7. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: Sharra 23.08.19 - 03:01

    Statistisch 40,4 Mio Haushalte in Deutschland. Wenn man davon ausgeht, dass besonders diese nicht bereits versorgt sind, die relativ abgelegen liegen, was ja doch einige im ländlichen Raum sind, dürften es also fast alle sein, die nicht per Hubschrauber den Kaffee einfliegen lassen müssen.

  8. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: Faksimile 23.08.19 - 07:51

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AgentBignose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was für eine Lachhafte Firma!!
    > Und trotzdem mehr FTTH Anschlüsse als jede andere Firma in Deutschland. Und
    > das ganz ohne Vorvertragsquote...

    MÖGLICHE Anschlüsse.
    Lass mal alle laufenden Bauprojekte der Wettbewerber fertig sein. Dann sieht das Verhältnis wohl anders aus



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.19 07:58 durch Faksimile.

  9. Re: 30 Millionen mit Vectoring versorgt

    Autor: Bonarewitz 23.08.19 - 08:33

    Faksimile schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > > Und trotzdem mehr FTTH Anschlüsse als jede andere Firma in Deutschland.
    > Und
    > > das ganz ohne Vorvertragsquote...
    >
    > MÖGLICHE Anschlüsse.
    > Lass mal alle laufenden Bauprojekte der Wettbewerber fertig sein. Dann
    > sieht das Verhältnis wohl anders aus

    1. Auch die Zahlen der Marktsegmentbegleiter geben die "MÖGLICHE" Anzahl an Anschlüssen an.
    2. Die Telekom hat keine laufenden Bauprojekte?

    Ich kann bei dir keine wirklichen Argumente finden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. OAS Automation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11