Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef: Regulierung soll an…

Auf die anderen warten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf die anderen warten?

    Autor: eeg 22.01.18 - 12:49

    Und sich dann darüber beschweren, dass die anderen ja die Telekom Kunden abgreifen?

    >Der ursprüngliche Plan, dass auch andere Marktteilnehmer investieren würden, sei nicht aufgegangen. Solange es für sie günstiger sei, auf die Infrastruktur der Telekom zurückzugreifen, als eigene Netze aufzubauen, investierten diese nicht.

    Naja. Der Typ ändert auch jeden Monat seine Meinung. Vielleicht tut ihm ein Rücktritt gut?

  2. Re: Auf die anderen warten?

    Autor: Schönwetter E-Radler 23.01.18 - 09:42

    Bei uns in Schleswig-Holstein ist bald ein drittel der ländlichen Gebiete DURCH EINEN STADTNETZBETREIBER mit Glasfaser versorgt.

    Die T-Com flog auch bei mir auf dem Dorf bereits raus weil 1&1 Versatel da ne Glasfaserleitung bis zum Verteiler hat und nur halb so viel kostet.

    Dieses Jahr kommt das Glasfaserkabel des Stadtnetzes direkt in mein Einfamilienhaus mit 500 mbit down und 50 mbit upload bei gerade mal 15 euro mehr als für ne 100er Kupperkabel Bambusleitung der T-Com.

    Achja und wenn ich bei der T-Com nachfrage würde ich nur 16 mbit aktuell auf derem Bambusleitung bekommen. Habe aber ne 25 mbit bei 1und1...

    Die mir enteignete Kupferleitung, die unsere Oma schon finanziert hatte, können die dann mal rückbauen, da mich die hässliche Kuppel an meinem Haus stört.
    Gibt es irgendwo ein fertiges Formular womit man der T-Com untersagen kann an meinem Haus ne Leitung hängen zu haben?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 09:53 durch Schönwetter E-Radler.

  3. Re: Auf die anderen warten?

    Autor: Inori-Senpai 23.01.18 - 11:08

    Nein, denn mit dem Recht auf Versorgung, hast du auch die Pflicht geerbt dass die Telekom Zugang zu deinem Gebäude hat. Aber du kannst es ja mal bei der Bauherren -Hotline probieren.

    PS: Auch dein Stadtwerke Anbieter hat deine Omma im Monopol durchgefüttert.

  4. Re: Auf die anderen warten?

    Autor: Schönwetter E-Radler 23.01.18 - 11:46

    Aber die Stadwerke sind aus der 20km entfernten Landeshauptstadt und haben hier auf dem Dorf rein nichts anderes am laufen gehabt. Also rein garnichts mit der Omma zu tun gehabt. Und bauen mir KOSTENLOS die Galsfaser bis ins Haus.

  5. Re: Auf die anderen warten?

    Autor: Schönwetter E-Radler 23.01.18 - 14:06

    Inori-Senpai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, denn mit dem Recht auf Versorgung, hast du auch die Pflicht geerbt
    > dass die Telekom Zugang zu deinem Gebäude hat.

    Nein.

    Siehe: http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/BJNR119000004.html#BJNR119000004BJNG001700000

    Auszug:
    Der Netzbetreiber wird ferner binnen Jahresfrist nach der Kündigung die von ihm angebrachten Vorrichtungen auf eigene Kosten wieder beseitigen, soweit dies dem Eigentümer/der Eigentümerin zumutbar ist. Auf Verlangen des Eigentümers/der Eigentümerin wird der Netzbetreiber die Vorrichtungen unverzüglich entfernen, soweit dem nicht schutzwürdige Interessen Dritter entgegenstehen.
    Der Nutzungsvertrag gilt auf unbestimmte Zeit. Er kann mit einer Frist von sechs Wochen von jeder Vertragspartei gekündigt werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  3. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

  1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
    Förderung
    Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

    Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

  2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
    Kabelverzweiger
    Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

    Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

  3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    Uploadfilter
    Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


  1. 18:46

  2. 18:23

  3. 18:03

  4. 17:34

  5. 16:49

  6. 16:45

  7. 16:30

  8. 16:15