Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Kartellamt fordert…

Es wird doch sowieso nichts passieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: Flyns 15.05.13 - 17:38

    Alle klopfen große Sprüche und hauen der Telekom symbolisch auf die Finger aber am Ende passiert was? Genau: gar nichts. Denn dafür bräuchten wir was anderes als pokneifende und arschkriechende Lobbyisten an den wirksamen Hebeln.

  2. Re: Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: Ach 15.05.13 - 18:42

    Noch schlimmer als die, die sich über die Sache und die mögliche Entwicklung Gedanken machen und dann nicht tun, sind doch die, die nicht machen als ständig ein Versagen Aller Beteiligten in die Welt hinauszuposaunen und damit dann wirklich gar nichts tun.

  3. Re: Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: violator 15.05.13 - 19:20

    Erst muss das Kartellamt beweisen, dass die Benzinpreise abgesprochen sind, erst dann ist die Telekom dran. Also so ungefähr im Jahr 2084.

  4. Re: Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: redmord 15.05.13 - 21:22

    https://www.youtube.com/watch?v=q_qgVn-Op7Q

    Von 1976 und letztes Jahr in den Tagesthemen von Klaus Kleber zitiert. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.13 21:23 durch redmord.

  5. Re: Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: Ach 16.05.13 - 00:55

    Ja Geil!!! Wo kommt das denn her :]
    Ich hab mir erlaubt den Link noch etwas zu verfeinern wenn´s gestatten:

    >>>>> ! I´M AS MAD AS HELL AND I´M NOT GOING TAKE IT ANYMORE ! <<<<<

  6. Re: Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: redmord 16.05.13 - 04:00

    Einer der genialsten und aktuellsten Filme aller Zeiten: Network.

    Es gibt so viele Dialoge in dem Film, bei denen man nur Nomen austauschen muss, um sie 1:1 auf die heutige Zeit zu übetragen.

  7. Re: Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: Abseus 16.05.13 - 06:32

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch schlimmer als die, die sich über die Sache und die mögliche
    > Entwicklung Gedanken machen und dann nicht tun, sind doch die, die nicht
    > machen als ständig ein Versagen Aller Beteiligten in die Welt
    > hinauszuposaunen und damit dann wirklich gar nichts tun.

    Sehr geil...

  8. Re: Es wird doch sowieso nichts passieren...

    Autor: Ach 16.05.13 - 08:10

    Ist vorgemerkt :]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. windream, Bochum
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 44,99€
  3. 3,99€
  4. 5,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  2. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  3. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.


  1. 16:45

  2. 15:43

  3. 13:30

  4. 13:00

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:45