Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Kartellamt fordert…

Was sollen das eigentlich immer...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sollen das eigentlich immer...?

    Autor: nder 15.05.13 - 18:35

    Jedes Mal, wenn ein Thema öfter behandelt wird, ist die Hälfte des Artikels immer gleich...

    "Die Telekom hatte am 22. April 2013 angekündigt, ihre Flatrate-Produkte nicht mehr für Neukunden anzubieten und ab 2016 die Drosselung umzusetzen. Später wurde bekannt, dass die Beschränkung auch Bestandskunden bei einem Vertragswechsel trifft. Bei Anschlüssen bis 16 MBit/s sind 75 GByte enthalten, dann wird auf 384 KBit/s gedrosselt, bei VDSL-Anschlüssen mit 25 oder 50 MBit/s sind es 200 GByte. Glasfaseranschlüsse mit 100 MBit/s werden ab 300 GByte gedrosselt, bei 200 MBit/s gilt dies ab 400 GByte.

    Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hatte die Telekom mit einer Abmahnung aufgefordert, die seit dem 2. Mai 2013 geltenden Drosselungsklauseln wieder aus ihren DSL-Verträgen zu nehmen."


    Den Teil habe ich ziemlich genau so, schon bestimmt 20-Mal gelesen, lasst euch was besseres einfallen. Ich denke, wenn ein Thema oft in die Schlagzeilen kommt, dann wird es auch der letzte Hinterwäldler in seiner Bildzeitung gelesen haben und es braucht nicht ständig wiederholt zu werden bzw. es reicht ein kleiner Verweis auf den letzten Artikel!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.13 18:42 durch nder.

  2. Re: Was sollen das eigentlich immer...?

    Autor: Dragos 15.05.13 - 20:01

    nder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes Mal, wenn ein Thema öfter behandelt wird, ist die Hälfte des Artikels
    > immer gleich...
    >
    > "Die Telekom hatte am 22. April 2013 angekündigt, ihre Flatrate-Produkte
    > nicht mehr für Neukunden anzubieten und ab 2016 die Drosselung umzusetzen.
    > Später wurde bekannt, dass die Beschränkung auch Bestandskunden bei einem
    > Vertragswechsel trifft. Bei Anschlüssen bis 16 MBit/s sind 75 GByte
    > enthalten, dann wird auf 384 KBit/s gedrosselt, bei VDSL-Anschlüssen mit 25
    > oder 50 MBit/s sind es 200 GByte. Glasfaseranschlüsse mit 100 MBit/s werden
    > ab 300 GByte gedrosselt, bei 200 MBit/s gilt dies ab 400 GByte.
    >
    > Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hatte die Telekom mit einer
    > Abmahnung aufgefordert, die seit dem 2. Mai 2013 geltenden
    > Drosselungsklauseln wieder aus ihren DSL-Verträgen zu nehmen."
    >
    > Den Teil habe ich ziemlich genau so, schon bestimmt 20-Mal gelesen, lasst
    > euch was besseres einfallen. Ich denke, wenn ein Thema oft in die
    > Schlagzeilen kommt, dann wird es auch der letzte Hinterwäldler in seiner
    > Bildzeitung gelesen haben und es braucht nicht ständig wiederholt zu werden
    > bzw. es reicht ein kleiner Verweis auf den letzten Artikel!


    Kennen wir doch von Filmen so eine Art "was bisher geschah".

    Nur bei Golem kommt das immer am ende.

  3. Re: Was sollen das eigentlich immer...?

    Autor: marcel. 16.05.13 - 00:01

    Ich finde es gut, dass es so etwas gibt.

    Ich habe oft nicht die Zeit täglich zu schauen was es Neues gibt und da bin ich froh, wenn ich nur die aktuelle News lesen muss um den kompletten Stand wieder zu kennen.

  4. Re: Was sollen das eigentlich immer...?

    Autor: Phreeze 16.05.13 - 08:57

    marcel. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es gut, dass es so etwas gibt.
    >
    > Ich habe oft nicht die Zeit täglich zu schauen was es Neues gibt und da bin
    > ich froh, wenn ich nur die aktuelle News lesen muss um den kompletten Stand
    > wieder zu kennen.


    habe ehrlich gesagt den Teil auch genau so schon mindestens 3mal gelesen.
    Wenn du nicht ganz auf dem Stand bist, kannst du ja die Links im Artikel anklicken, die dich zu dem früheren Beitrag führen.

  5. Re: Was sollen das eigentlich immer...?

    Autor: __destruct() 16.05.13 - 09:08

    Also ich habe das gar nicht gelesen. Du weißt doch auch, dass am Ende immer sowas kommt. Wieso überspringst du es dann nicht?

  6. Re: Was sollen das eigentlich immer...?

    Autor: Garius 16.05.13 - 12:49

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe das gar nicht gelesen. Du weißt doch auch, dass am Ende immer
    > sowas kommt. Wieso überspringst du es dann nicht?
    In diesem Falle ja. Ab und zu ist dieser 'Rebound' aber auch mitten im Text und darunter kommt nochmal kurz was aktuelles. Das stört den bereits informierten Leser dann schon ein wenig. Aber wenn der Rebound nunmal gerade an der Stelle des Artikels gut reinpasst...Was soll man machen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. windream, Bochum
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...
  3. 99,00€
  4. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  2. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  3. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.


  1. 16:45

  2. 15:43

  3. 13:30

  4. 13:00

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:45