Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid…

Design(?)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Design(?)

    Autor: dxp 23.07.18 - 14:19

    Bin ich der Einzige, der sich frägt, was an diesem senkrechten Quader "Design" sein soll?

  2. Re: Design(?)

    Autor: Oktavian 23.07.18 - 15:26

    > Bin ich der Einzige, der sich frägt, was an diesem senkrechten Quader
    > "Design" sein soll?

    Nach meinem Geschmack fügt der sich deutlich besser ins Wohnzimmer als eine FritzBox 7490.

  3. Re: Design(?)

    Autor: server07 23.07.18 - 16:54

    Lese dir doch hier die Jury Begründung durch. Finde es zwar für ein Design Award sehr schwach aber nunja ist ja nur eine GmbH die hier ein Design Award ausspricht, kann somit auch jedes X-Beliebige Unternehmen machen und sich "Design Award" Vergeber nennen. #JustSayn

    Hier der Elektronischer Verweis zur Begründung:
    https://www.german-design-award.com/die-gewinner/galerie/detail/19422-speedport-pro.html

    Und "der sich frägt" bitte ändern in "der sich fragt" das Wort "frägt" ist ja schrecklich :S



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.18 16:59 durch server07.

  4. Re: Design(?)

    Autor: Tigtor 23.07.18 - 17:54

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich der Einzige, der sich frägt, was an diesem senkrechten Quader
    > "Design" sein soll?

    Ich bin in der Hinsicht ja Designblind, aber imho sieht das Ding nicht viel anders aus als der GigaCube von Vodafone, nur in schwatt.

    [www.vodafone.de]

    1000-7

  5. Re: Design(?)

    Autor: dxp 23.07.18 - 18:41

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bin ich der Einzige, der sich frägt, was an diesem senkrechten Quader
    > > "Design" sein soll?
    >
    > Nach meinem Geschmack fügt der sich deutlich besser ins Wohnzimmer als eine
    > FritzBox 7490.

    Die Fritzbox ist ja wohl auch kein Designobjekt ;)
    Ich meinte nur, dass man bei dem Teil wirklich nicht von Design sprechen kann. Ja, sieht vielleicht besser aus als ne 7490, aber dennoch nicht gut.

  6. Re: Design(?)

    Autor: Oktavian 23.07.18 - 20:23

    > Die Fritzbox ist ja wohl auch kein Designobjekt ;)
    > Ich meinte nur, dass man bei dem Teil wirklich nicht von Design sprechen
    > kann. Ja, sieht vielleicht besser aus als ne 7490, aber dennoch nicht gut.

    Was gut aussieht, liegt halt doch sehr im Auge des Betrachters. Hier hat sich aber zumindest mal wer Gedanken gemacht. Ein Fortschritt. Das Ding würde in mein Wohnzimmer ganz gut passen, wenn ich es denn brauchen könnte. Die Fritzbox passt nun in kein Wohnzimmer, eher ins Kinderzimmer.

  7. Re: Design(?)

    Autor: OmranShilunte 25.07.18 - 03:55

    gutes design wäre zunächst einmal sinnvolles design.

    1. möglichst klein
    2. gut lesbare beschriftung für die staus LEDs
    3. man kommt gut an die buchsen ran, die buchsen sind nicht zu dicht nebeneinander
    4. man kommt gut an den ein/aus schalter ran, vor allem befindet der sich vorne
    5. internes netzteil

    diese fünf bedingungen hat bislang keiner der telekom branded DSL adapter erfüllt.

    sie alle sind im vergleich zu jedweder professioneller umgebung, aber auch im gegensatz zu allen anderen haushaltsgeräten die ich besitze, nahezu unbrauchbar.

    wie man bei den speedport routern auf die idee kommen konnte, die anschlüsse und den schalter hinten unten in einer mulde zu verstecken, ist mir wirklich ein rätsel.

    daneben finde ich es vollkommen absurd für einen DSL adapter zwischen 100 und 400 euro zu bezahlen - und dann für solche basis funktionen wie "mehr als 4 anschlüsse" einen zusätzlichen router hintendran hängen zu müssen, der nur ein bruchteil davon kostet.
    warum in gottes namen bietet nicht endlich mal jemand einen DSL adapter mit 6, 8, oder 24 anschlüssen an?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.18 03:57 durch OmranShilunte.

  8. Re: Design(?)

    Autor: ms4711ms 25.07.18 - 06:54

    6,8 oder 24 Anschlüsse sind im privaten Rahmen eher die Ausnahme. Das braucht so gut wie keiner, da alles per WLAN dranhängt.
    Die wenigstens haben Lust sich Kabel quer durch die Wohnung zu ziehen.
    Ans Kabel kommt vielleicht noch das NAS, das wars. Den Laptop hängt heutzutage keiner mehr ans Netzkabel, man will das doch nicht hinter sich her ziehen.

    Und mal ganz ehrlich: Wofür brauchen die Dinger einen Ein/Aus-Schalter? Gibt es wirklich noch Leute, die den Router nachts oder wann auch immer ausschalten?
    Auf Grund der Vernetzung im Hause heutzutage funktioniert dann doch fast nix mehr. ;)

    Design war schon immer ein "Streitthema". Was der eine schön findet, findet der andere hässlich. Und genauso ist es bei dem Router

  9. Re: Design(?)

    Autor: Clari1986 25.07.18 - 14:40

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dxp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin ich der Einzige, der sich frägt, was an diesem senkrechten Quader
    > > "Design" sein soll?
    >
    > Ich bin in der Hinsicht ja Designblind, aber imho sieht das Ding nicht viel
    > anders aus als der GigaCube von Vodafone, nur in schwatt.
    >
    > www.vodafone.de

    Ja genau das ist mir auch gleich aufgefallen :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  3. ETAS, Stuttgart
  4. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon BW9000-W für 42,99€ + Versand)
  2. (u. a. BenQ EL2870UE UHD-Monitor für 275€ + Versand)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
      Neue API-Lücke
      Google+ macht noch schneller zu

      Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

    2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
      Überschallauto
      Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

      Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

    3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
      Capcom
      Der Hexer jagt in Monster Hunter World

      Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


    1. 21:00

    2. 18:28

    3. 18:01

    4. 17:41

    5. 16:43

    6. 15:45

    7. 15:30

    8. 15:15