1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thermisches Durchgehen: Lithium-Akkus…

Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: Captain 23.02.16 - 18:35

    mit ihren Laptops, nicht jeder wird den im Handgepäcke haben wollen...

  2. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: xSureface 23.02.16 - 18:42

    Lies bitte den gesamten Artikel. Es geht um Fracht. Nicht um Gepäck. Wenn man mehr wie die Überschrift gelesen hätte und sein Verstand eingeschaltet hat wäre einem das aufgefallen

  3. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: H4ndy 23.02.16 - 21:42

    Ich kenne eigentlich keinen Geschäftsreisenden, der den Laptop im Gepäck aufgibt. Sowas gehört eigentlich immer ins Handgepäck.

  4. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: Moe479 24.02.16 - 02:09

    Die interessantere grundsätzliche Frage ist doch, warum offensichtlich als brandgefählich eingeschätzte Dinge im Frachtraum ein Flugzeuges untersagt sein sollen, wo sie doch im Passagierraum weiterhin befördert werden dürfen, und weiterhin viele Menschen diese
    eng am Körper täglich mit sich führen dürfen!?!

    es gibt zwei logische Möglichkeiten für diese Diskrepanz:

    Entweder die Vorsicht der Flugaufsicht ist unbegründet,

    oder

    Menschen sind weniger Wert als Frachtflugzeuge.

    ich tippe auf letzteres, in unserer schönen heilen Welt ...

  5. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: sBRo 24.02.16 - 05:52

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die interessantere grundsätzliche Frage ist doch, warum offensichtlich als
    > brandgefählich eingeschätzte Dinge im Frachtraum ein Flugzeuges untersagt
    > sein sollen, wo sie doch im Passagierraum weiterhin befördert werden
    > dürfen, und weiterhin viele Menschen diese
    > eng am Körper täglich mit sich führen dürfen!?!
    >
    > es gibt zwei logische Möglichkeiten für diese Diskrepanz:
    >
    > Entweder die Vorsicht der Flugaufsicht ist unbegründet,
    >
    > oder
    >
    > Menschen sind weniger Wert als Frachtflugzeuge.
    >
    > ich tippe auf letzteres, in unserer schönen heilen Welt ...

    Eher nicht. Sie sind nicht grundsätzlich im Frachtraum verboten, sondern nur der gewerbliche Transport. Es ist ein Unterschied ob irgendwo in einem Koffer ein Akku rumliegt oder ob ein Händler 500 davon in einer Kiste versendet. Sicherlich beides im Frachtraum nicht ungefährlich, jedoch besonders in größeren Mengen nicht beherrschbar.

  6. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: Moe479 24.02.16 - 06:41

    ka ob einzelne am leib getrageneakkus wirklich so beherschbar sind, wenn ich solche meldungen lese: www.express.de , denke ich nicht dass da irgendetwas beherscht wird ... und nun kommt mir nicht mit "chinaschrott" oder so, das kommt für die ganze welt und alle marken von dort, weil uns das zu dreckig oder teuer ist, es bei uns zu bauen.

  7. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: derdiedas 24.02.16 - 09:00

    Geschäftsreisende geben nur wenn es nicht anders geht das Gepäck auf. Und wer einen Status bei der Airline hat, darf mehr Handgepäck mitnehmen, und auch als ersten an Board um seien Trolly auch verstauen zu können :-)

  8. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: chefin 24.02.16 - 09:24

    Einzelne Akkus im Frachtraum im Reisegepäck bringen einen gewisse Energie. Diese dürfte aber nicht reichen, den Koffer in Brand zu setzen. Und wenn, dann ist mit Halon das schnell im Griff.

    Im Handgepäck im Flugzeug ist der Brand noch schneller lokalisiert und in den Griff zu bekommen. Allerdings sollte man nicht mit Wasser löschen. Lithium reagiert sehr stark auf Wasser und der Prozess wird dadurch beschleunigt, statt unterbunden. Schmorende Akkus sollte man mit Sand oder Metallen kühlen. In eine Metallschüssel legen und ausreichend ablüften reicht da schon um den Akku ausbrennen zu lassen. Flamen mit Branddecken unterbinden.

    Was verboten werden soll sind 1 Tonne Akku im Container, wo ein defekter Akku bis er bemerkt wird alle andere mit zündet. Selbst ein 300Personen Airbus voller Geschäftsleute hat keine Tonne Lithiumakkus an Bord. Ein Container mit 1 Tonne Akkus ist aber nur 2m² groß. Da können auch mehrere davon an Bord sein.

    Wie überall, die Masse machts.

  9. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: bobb 24.02.16 - 09:25

    ein laptopakku im gerät ist ein brandsatz, eine kiste voll mit akkus eine bombe, wenn es zum problem wird

    ist schon ein unterschied, ob ein silvesterkracher oder eine granate neben mit in die luft gehen

  10. Re: Und was machen die ganzen Geschäftsreisenden...

    Autor: Captain 24.02.16 - 12:12

    Jeder ist ersetzbar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  3. ING Deutschland, Frankfurt
  4. BEHG HOLDING AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de