1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TKG: Kabelnetzbetreiber fühlen…

Hoffentlich bald weg

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich bald weg

    Autor: jojo40 22.09.21 - 17:21

    Das wurde aber mal Zeit. Jeden Monat zahle ich knapp 14¤ für Kabel TV, obwohl hier FTTH liegt. Eine Frechheit ist das.

  2. Re: Hoffentlich bald weg

    Autor: forenuser 22.09.21 - 17:34

    Du würdest wohl auch 14,- Euro je Monat zahlen wenn das TV-Signal über die Glasfaser geschoben würde, z.B. mittels Medienkonverter.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: Hoffentlich bald weg

    Autor: Sharra 22.09.21 - 17:59

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du würdest wohl auch 14,- Euro je Monat zahlen wenn das TV-Signal über die
    > Glasfaser geschoben würde, z.B. mittels Medienkonverter.

    Ich möchte mich jetzt einfach nur kurz fassen, aber dabei eine präzise Frage stellen:
    HÄ?

  4. Re: Hoffentlich bald weg

    Autor: Jakelandiar 22.09.21 - 19:31

    jojo40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wurde aber mal Zeit. Jeden Monat zahle ich knapp 14¤ für Kabel TV,
    > obwohl hier FTTH liegt. Eine Frechheit ist das.

    Wenn ich den Text richtig verstanden habe, zahlst du dafür dann eben für die Glasfaser. Und zwar nur das sie existiert, egal ob die sie nutzt oder nicht.

  5. Re: Hoffentlich bald weg

    Autor: spezi 22.09.21 - 22:23

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Wenn ich den Text richtig verstanden habe, zahlst du dafür dann eben für
    > die Glasfaser. Und zwar nur das sie existiert, egal ob die sie nutzt oder
    > nicht.

    Wobei dieses Bereitstellungsentgelt von 60 Euro/Jahr auf normalerweise 5, maximal 9 Jahre nach Installation begrenzt ist.

  6. Re: Hoffentlich bald weg

    Autor: bw71236196231 23.09.21 - 01:15

    >Das wurde aber mal Zeit. Jeden Monat zahle ich knapp 14¤ für Kabel TV, obwohl hier FTTH liegt. Eine Frechheit ist das.

    Bedeutet das, dass FTTH kostenlos ist?

    Und wofür zahlst du in den NK 14 Euro? Darf ist ja soviel wie ein direkter Vertrag kostet. Warum kommt das über die NK?

  7. Re: Hoffentlich bald weg

    Autor: Pornstar 23.09.21 - 05:43

    28 Euro bis vorm Umzug noch für Kabel bezahlt. Dann nicht mal Programme in HD, Unverschämtheit.
    Ekliges Kabelmonopol, teils zahlen Vermieter und dann halt die Mieter für extrem alte Einrichtungen noch horrende altpreise.

    Für 28 Euro im Monat bekomme ich 4k freeTV mit bezahlsendern und dazu noch Netflix sowie deezer.

  8. Re: Hoffentlich bald weg

    Autor: forenuser 23.09.21 - 09:50

    Der OT scheint einen Zusammenhang zwischen den TV-Nebenkosten und einem Glasfaseranschluss zu sehen wo es keinen gibt.

    Wenn im Mietvertrag TV-Nebenkosten vereinbart sind, so hat er diese (noch) zu zahlen, egal was da an Leitungen im Haus liegt. TV-Nebenkosten können übrigens wohl auch für eine SAT-Anlage berechnet werden.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABAP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
  3. Cloud DevOps Engineer Java (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, München, Gmunden (Österreich)
  4. Kubernetes Engineer (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de