1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tobis Tricks: Youtuber gibt Kampf…

Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: Salzbretzel 08.02.17 - 15:11

    > Bei der Frage der Wirksamkeit sei immer ein durchschnittlicher Internetnutzer zugrunde zu legen.

    Ich stelle fest: ein durchschnittlicher Nutzer kann kein Javascript. Ergo kann er auch nicht selbst etwas in die Liste seines ADBlock Programmes einfügen.
    Ich stelle fest: Die Easylist kann der Nutzer auch nicht verstehen. Ergo muss diese auch verboten werden.
    Dabei spielt es keine rolle ob Tobis die Anleitung in Menschenlesbaren Format auf Youtube postet oder in Maschienenlesbaren Format auf der Easylist.
    Der Nutzer versteht es nicht, also ist es illegal.

    alternative Browser? Hach, das versteht der Nutzer eh nicht. Videorecorder/DVD Player,...


    Natürlich weiß der durchschnittsnutzer nicht wie die Dinge funktionieren die er täglich benutzt. Nach der Logik kann der Mensch nicht aufofahren und Atmen sollte ein Großteil der Menschen auch gleich einstellen.
    Der durchschnittliche Nutzer kann aber eine Anleitung befolgen. Mit der konnte er DVDs kopieren, CDs rippen oder schon damals VHS Kasetten überspielen.
    Der Kopierschutz der meisten Systeme ist nicht dadurch geknackt wurden das der Nutzer davor saß und gemurmelt hat "hm, ja - das verstehe ich. Ich muss nur..."
    Der Kopierschutz galt als geknackt - zu dem Zeitpunkt als die Werkzeuge verfügbar und einfach genug waren um den letzten DAU zu helfen sein Ziel zu erreichen.
    (Und genug Nutzer die wussten das es solche Werkzeuge gab)



    Wirksamer Kopierschutz für den A####.
    Die formulierung ist schon hirnrissig. Wirksam ist er, bis er geknackt ist. Ab da ist er nutzloser Datenmüll.

  2. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: opodeldox 08.02.17 - 15:16

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirksamer Kopierschutz für den A####.
    > Die formulierung ist schon hirnrissig. Wirksam ist er, bis er geknackt ist.

    Nein, wirksam ist er, wenn man ihn umgehen muss.

  3. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: pseudonymer 08.02.17 - 16:05

    Kannst du das auch genauer ausführen, oder sollen wir das jetzt einfach als gegeben hinnehmen weil du das behauptest??

    Laut Duden bedeutet das Wort wirksam: "eine beabsichtigte Wirkung erzielend; mit Erfolg wirkend"

    Die beabsichtigte Wirkung ist das verhindern des kopierens, also wurde die Wirkung nicht erzielt sobald der "Schutz" geknackt" ist, und konnte somit auch nicht erfolgreich wirken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.17 16:15 durch pseudonymer.

  4. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: masel99 08.02.17 - 16:19

    Vielleicht selbst nachlesen in UrHG § 95a (2) Abs. 2 Satz 2

    "Technische Maßnahmen sind wirksam, soweit durch sie die Nutzung eines geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes von dem Rechtsinhaber durch eine Zugangskontrolle, einen Schutzmechanismus wie Verschlüsselung, Verzerrung oder sonstige Umwandlung oder einen Mechanismus zur Kontrolle der Vervielfältigung, die die Erreichung des Schutzziels sicherstellen, unter Kontrolle gehalten wird."

    Konkretisiert auch in der Gesetzesbegründung BT-Drucksache 15/38 06. 11. 2002 Seite 26

    "Absatz 2 enthält Legaldefinitionen für den in Absatz 1 verwendeten Begriff der 'wirksamen technischen Maßnahmen'. Wegen des Harmonisierungszieles der Richtlinie war eine enge Anlehnung an den Wortlaut des Artikels 6 Abs. 3 der Richtlinie notwendig. Der Regelung ist immanent, dass technische Maßnahmen grundsätzlich auch dann wirksam sein können, wenn ihre Umgehung möglich ist. Andernfalls würde das Umgehungsverbot jeweils mit der Umgehung technischer Maßnahmen infolge der dadurch erwiesenen Unwirksamkeit obsolet."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.17 16:20 durch masel99.

  5. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: deSelby 08.02.17 - 16:20

    Gegenfrage: würdest Du das Abschließen einer Türe als wirkungslos bezeichnen nur weil es jemand möglich ist diese mit geeigneten Werkzeugen dennoch zu öffnen?

  6. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: pseudonymer 08.02.17 - 16:25

    deSelby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegenfrage: würdest Du das Abschließen einer Türe als wirkungslos
    > bezeichnen nur weil es jemand möglich ist diese mit geeigneten Werkzeugen
    > dennoch zu öffnen?

    Wenn das geeignete Werkzeug zum öffnen der Tür an jeder Ecke für jedermann gratis und frei erhältlich wäre würde ich das tatsächlich, ja!

  7. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: Tigtor 08.02.17 - 16:27

    pseudonymer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deSelby schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gegenfrage: würdest Du das Abschließen einer Türe als wirkungslos
    > > bezeichnen nur weil es jemand möglich ist diese mit geeigneten
    > Werkzeugen
    > > dennoch zu öffnen?
    >
    > Wenn das geeignete Werkzeug zum öffnen der Tür an jeder Ecke für jedermann
    > gratis und frei erhältlich wäre würde ich das tatsächlich, ja!

    Und trotzdem verschafft man sich dadurch unberechtigt Zutritt.

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  8. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: windermeer 08.02.17 - 16:29

    Das heißt, wenn ich eine Webseite baue und dort einen weißen Text auf weißen Hintergrund publiziere, bricht jeder, der den Text markiert meinen "Kopierschutz"?

    Dazu kommt, dass die Technik von Springer kein Schutz vor einer Kopier sein kann, da die Kopie schon entstanden ist, bevor die Schutzlogik gestartet ist (nämlich schon dann, als Springer den Text per HTTP ausgeliefert hat).

  9. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: Salzbretzel 08.02.17 - 16:45

    Ich kann mir aber noch immer den Artikel im Quelltext ansehen.

    Noch geiler: Ich nehme einen Textbrowser (ich mag webbie) und kann den Artikel einfach so lesen. Ohne blinke Werbung.

    Wo ist da der Kopierschutz?
    Ich habe die Seite in einen Browser aufgemacht und da hakt der Kopierschutz nicht ein. Auch nicht mit Anti Werbe Proxy.


    Das ist nur eine nervige - mit javascript - eingebastelte Überdeckung des Inhaltes. Wenn das schon als Kopierschutz gilt. >..>

  10. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: Verlusti 08.02.17 - 16:46

    doch Nutzer dürfen entscheiden, ob sie diese Angst-Hass-Titten-Wetterbericht Seite in Zukunft halt schlichtweg wie die vielen anderen Weseiten, die es mit Werbung übertreiben, nicht mehr öffnen. Ist doch ganz einfach!

    Alles andere ist scheinheilig! Auch nicht greifbare Dinge wie Musik,Filme, Lizenzen und Webseiten sind Werte/Dienste. Wenn jemand entscheidet, es gibt den von ihm angebotenen Dienst nicht kostenlos, sprich man muss sich leider oft zu viel Werbung anschauen, dann hat man schlichtweg nur 3 Möglichkeiten. ABO für den Schwachsinn, die Werbung akzeptieren oder die Zeit sinnvoll nutzen und mal an die frische Luft gehen oder so was...

  11. Interessant ...

    Autor: Missingno. 08.02.17 - 16:54

    Demnach verschaffen sich auch TSA-Beamte unberechtigt Zutritt, wenn sie meinen Koffer mit TSA-Schloss öffnen? Schließlich habe ich den Koffer "wirkungsvoll" gegen das Öffnen abgesichert. Wobei eigentlich auch ein Schild/Aufkleber "do not open" genauso gut wäre. Selbst wenn der Koffer durchsichtig wäre, wäre es für andere dann illegal den Inhalt anzuschauen.

    --
    Dare to be stupid!

  12. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: opodeldox 08.02.17 - 17:39

    pseudonymer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das geeignete Werkzeug zum öffnen der Tür an jeder Ecke für jedermann
    > gratis und frei erhältlich wäre würde ich das tatsächlich, ja!

    Ist es, also ist ein Schloss wirkungslos :O

  13. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: opodeldox 08.02.17 - 17:41

    pseudonymer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du das auch genauer ausführen, oder sollen wir das jetzt einfach als
    > gegeben hinnehmen weil du das behauptest??
    >
    > Laut Duden bedeutet das Wort wirksam: "eine beabsichtigte Wirkung
    > erzielend; mit Erfolg wirkend"

    Macht der Blocker auf Bild doch.

    > Die beabsichtigte Wirkung ist das verhindern des kopierens, also wurde die
    > Wirkung nicht erzielt sobald der "Schutz" geknackt" ist, und konnte somit
    > auch nicht erfolgreich wirken.

    Wenn der Kopierschutz keine Wirkung hätte, müsstest du ihn nicht unwirksam machen. Die Handlung den Schutz aushebeln zu müssen, bestätigt, dass er eine Wirkung hat.

  14. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: pseudonymer 08.02.17 - 17:51

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pseudonymer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das geeignete Werkzeug zum öffnen der Tür an jeder Ecke für
    > jedermann
    > > gratis und frei erhältlich wäre würde ich das tatsächlich, ja!
    >
    > Ist es, also ist ein Schloss wirkungslos :O

    Das hätte ich gerne begründet. Wo bekomme ich an jeder Straßenecke und KOSTENLOS das entsprechende Werkzeug??

  15. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: maze_1980 08.02.17 - 18:05

    Zeitung, Karton oder ein Plastikstück und nicht abgeschlossene Türen älterer Bauart sind in einen Ruck offen.

  16. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: pseudonymer 08.02.17 - 18:55

    maze_1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeitung, Karton oder ein Plastikstück und nicht abgeschlossene Türen
    > älterer Bauart sind in einen Ruck offen.


    Es ging nicht um nicht abgeschlossene Türen. Er fragte nach abgeschlossenen. Also das was im übertragenen Sinne der anti adblocker auf Bild.de macht

  17. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: vulkman 08.02.17 - 20:46

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirksamer Kopierschutz für den A####.
    > Die formulierung ist schon hirnrissig. Wirksam ist er, bis er geknackt ist.
    > Ab da ist er nutzloser Datenmüll.

    Wirksam ist er in dem Moment, wo Du ihn knacken musst. Knacken darfst Du ihn nicht und dass Du es kannst, ändert nichts daran, dass er prinzipiell wirksam ist.

    Nur ein Kopierschutz, der so miserabel implementiert ist, dass er gar nicht erst wirksam wird, wenn Du z.B. Firefox statt Chrome benutzt, ist nicht wirksam.

  18. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: violator 08.02.17 - 21:01

    deSelby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegenfrage: würdest Du das Abschließen einer Türe als wirkungslos
    > bezeichnen nur weil es jemand möglich ist diese mit geeigneten Werkzeugen
    > dennoch zu öffnen?

    Würdest du eine Tür als wirksam abgeschlossen bezeichnen, wenn ich sie mit Tesafilm zuklebe? So stark ist in etwa dieser "Schutz" hier...

  19. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: violator 08.02.17 - 21:03

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Kopierschutz keine Wirkung hätte, müsstest du ihn nicht unwirksam
    > machen. Die Handlung den Schutz aushebeln zu müssen, bestätigt, dass er
    > eine Wirkung hat.

    Man muss nur den richtigen Browser nutzen, dann muss man nichts aushebeln. Oder ist die freie Browserwahl für dich auch schon ein Aushebeln?

  20. Re: Damit dürfen Nutzer nichts mehr...

    Autor: Salzbretzel 08.02.17 - 22:45

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur ein Kopierschutz, der so miserabel implementiert ist, dass er gar nicht
    > erst wirksam wird, wenn Du z.B. Firefox statt Chrome benutzt, ist nicht
    > wirksam.


    Ich nutze Webbie
    Ich sehe keine Werbung auf bild.de
    Sehe keine Sperre. Deiner Aussage nach ist es also kein Wirksamer Kopierschutz?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH über Personalwerk Holding GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3090 Trinity 24GB für 1.699€)
  2. 1.699€
  3. (u. a. Bohrhammer für 97,99€, Winkelschleifer für 49,55€, Mähroboter für 683,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42