Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tofino: Mozilla will Browser-UI…
  6. T…

Ich nutze Firefox kaum noch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: FreiGeistler 13.04.16 - 15:46

    > Eigentlich ist Atheismus ebenso wie eine Religion eine Aussage darüber, dass man etwas glaubt.
    Nein. Es ist eine Aussage darüber dass man etwas nicht glaubt. Religiöse haben oft Mühe den Unterschied zu verstehen.
    nicht glauben != Glaube

    > Das kann der Atheist genauso wenig beweisen wie ein Christ beweisen kann, dass es Gott gibt.
    Das führt die Beweispflicht ad Absurdum.
    Bitte lesen: wikipedia.org/Russells_Teekanne

    > Es gibt kein Wissen über Gott bzw. dessen Existenz oder auch Nicht-Existenz.
    Aber es gibt Wissen darüber wie der Glaube daran entstanden ist. Und das es andere Religionen mit ähnlichem und solche mit ganz anderem Weltbild gibt.
    Glaube != Wissen

    Überhaupt; warum sollte man so einen anbeten?

  2. Re: Ich nutze Firefox kaum noch

    Autor: jjfx 13.04.16 - 15:49

    Wenn einen die Gui-Ändeurngen stören, dann bleibt Seamonkey.

  3. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Karmageddon 13.04.16 - 17:03

    Ich nutze auf dem PC noch hauptsächlich Firefox, auf dem Tablet aber schon nicht mehr, weil der da dauernd und bei allen möglichen Webseiten abstürzt.

    Ich finde es gut, wenn Mozilla auch über den Tellerrand hinausschaut und etwas neues ausprobiert, allerdings vernachlässigen bzw. verschlimmbessern sie das eigentlich Produkt, das für die meisten Mozilla-Anwender im Vordergrund steht, nämlich Firefox.

    Wie kann man z.B. auf die Idee kommen, eine Statusleiste auszubauen? Abschaltbar machen - kein Problem, vielleicht noch defaultmäßig abschalten, auch OK. Aber erst ein Addon installieren zu müssen, um sie wieder einzuschalten? Das ist umständlich und bevormundend. Und von solchen Dingen gibt es leider immer mehr.

    Irgendwann wird Mozilla es geschafft haben, Firefox sämtlichen treuen Usern zu vergraulen. Stattdessen gibt es dann aber zig andere Dinge. Die aber keiner wirklich benutzt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. MorphoSys AG, Planegg
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. (-64%) 35,99€
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57