Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tofino: Mozilla will Browser-UI…

Ich nutze Firefox kaum noch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze Firefox kaum noch

    Autor: kanser 12.04.16 - 16:47

    Weil sie nurnoch gui Änderungen vornehmen oder personalisierungsmöglichkeiten streichen oder irgendwelche chat progreamme integrieren wollen. Anstatt mal sowas wie vernünftigen touch Support zu Implementieren (vergleicht mal den zoom des ff mit dem vom edge oder chrome/ium auf nem beliebigen Android Gerät). Wie lange ist es her dass Window 8.0 angekündigt wurde? Ich warte nurnoch darauf dass Edge wie angekündigt den addon Support erhält dann ist Firefox Geschichte. Dabei bin ich einer der früher sogar immer einen usb stick mit ff dabei hatte, um nicht auf den ie angewiesen zu sein. Auf den Rechnern von etlichen Nutzern hab ich ff installiert, configuriert und mit addons Erweitert. Doch dann kam die blöde Idee Chromes aussehen nach zu ahmen (Dank den personalisierungsmöglichkeiten sah damals Chrome sowieso wie ein abklatsch von meinem ff aus).

  2. Re: Ich nutze Firefox kaum noch

    Autor: F4yt 12.04.16 - 17:14

    Ich habe meinen eigentlich nur noch wegen der Profilfunktion (geht bei Chromes ja über Umwege), selbstzerstörenden Cookies (fehlt bei Chromes noch komplett) sowie RequestPolicy. Bin mir nicht ganz sicher, ob z.B. µMatrix oder das HTTPSwitchboard wirklich genau so funktioniert. Habe gelegentlich nicht den Eindruck, gerade bei verschachtelten Anfragen.

  3. Ich nutze 99% Firefox

    Autor: devman 12.04.16 - 17:38

    Der Firefox ist ein Browser, der die Privatsphäre glaubhaft schützt.
    Morzilla verkauft keine personalisierte Werbung, betreibt keine Suchmaschine und stellt keine Enduser Betriebssysteme her.
    Der Browser selbst hat ein paar Defizite gegenüber Chrome, mit den man aber leben kann.
    Ich nutze den Firefox auf dem Smartphone, Touch Support funktioniert. Ich nutze den Firefox unter Mac, Windows, Linux. Der Browser ist super. Lesezeichen-Sync läuft Plattform übergreifend.

  4. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: gadthrawn 12.04.16 - 17:51

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Firefox ist ein Browser, der die Privatsphäre glaubhaft schützt.
    > Morzilla verkauft keine personalisierte Werbung, betreibt keine
    > Suchmaschine und stellt keine Enduser Betriebssysteme her.

    "
    Unter welchen Umständen geben wir Ihre Daten an Dritte weiter?
    ---
    Zum Zwecke der Auftragsdatenverarbeitung und um Ihnen Produkte und Dienste anbieten zu können, aber nur unter der Voraussetzung, dass sich die Ihre Daten empfangende Stelle vertraglich dazu verpflichtet hat, die Daten nur so zu verarbeiten bzw. zu nutzen, wie dies durch Mozilla genehmigt wurde.
    ---
    Wenn sich unsere Organisationsstruktur oder unser Rechtsstatus ändert (wenn wir eine Restrukturierung vollziehen, gekauft, oder insolvent werden), können wir Ihre Daten an einen Rechtsnachfolger oder ein verbundenes Unternehmen weitergeben.
    "

    hm.. und natürlich an google - und was so bei den Werbekacheln in FF (liefen anderthalb Jahre - lohnt sich aber angeblich nicht mehr und sollte eingestellt werden) war und so...

    Was meinst du warum google mozillas Haupteinnahmequelle ist?

  5. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: maverick1977 12.04.16 - 17:56

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was meinst du warum google mozillas Haupteinnahmequelle ist?


    WAR nicht IST!

  6. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Baptist 12.04.16 - 18:53

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was meinst du warum google mozillas Haupteinnahmequelle ist?
    >
    > WAR nicht IST!

    Weil Yahoo!, die in den USA nicht minder verbreitet und krakenhaft sind wie Google, Yandex in Russland oder Baidu in China ja auch so viel besser sind. Mal davon ab, dass Yahoo! lediglich als Suchmaske fungiert und dahinter Microsofts Bing steht, die bekanntlich 12% von den Erlösen erhalten.

    Ich persönlich habe mit Firefox kaum noch etwas am Hut. Als Frontent-Dev bin ich drauf angewiesen zu schauen, ob meine Produkte in Firefox funktionieren. Ansonsten nutze ich Chrome und als zweiten Browser seit kurzem Vivaldi.

    "... stellt keine Enduser Betriebssysteme her. "

    Firefox OS ist also nur Einbildung. Wusste ichs doch.

    Letztendlich sind Browser wie Religionen. Jeder hat eine (und ja, per Definition ist auch Atheismus eine Religion) und jeder glaubt, dass seine die einzig wahre und richtige ist. Am Ende unterscheiden sie sich aber kaum. Vor allem im Alltag merkt man Unterschiede dann doch nur bedingt, da schlicht zu viele äußere Faktoren auf das Browsen Einfluss nehmen, die ein Browser gar nicht beeinflussen kann.

  7. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Squirrelchen 12.04.16 - 19:24

    +1

    Baptist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gadthrawn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was meinst du warum google mozillas Haupteinnahmequelle ist?
    > >
    > >
    > > WAR nicht IST!
    >
    > Weil Yahoo!, die in den USA nicht minder verbreitet und krakenhaft sind wie
    > Google, Yandex in Russland oder Baidu in China ja auch so viel besser sind.
    > Mal davon ab, dass Yahoo! lediglich als Suchmaske fungiert und dahinter
    > Microsofts Bing steht, die bekanntlich 12% von den Erlösen erhalten.
    >
    > Ich persönlich habe mit Firefox kaum noch etwas am Hut. Als Frontent-Dev
    > bin ich drauf angewiesen zu schauen, ob meine Produkte in Firefox
    > funktionieren. Ansonsten nutze ich Chrome und als zweiten Browser seit
    > kurzem Vivaldi.
    >
    > "... stellt keine Enduser Betriebssysteme her. "
    >
    > Firefox OS ist also nur Einbildung. Wusste ichs doch.
    >
    > Letztendlich sind Browser wie Religionen. Jeder hat eine (und ja, per
    > Definition ist auch Atheismus eine Religion) und jeder glaubt, dass seine
    > die einzig wahre und richtige ist. Am Ende unterscheiden sie sich aber
    > kaum. Vor allem im Alltag merkt man Unterschiede dann doch nur bedingt, da
    > schlicht zu viele äußere Faktoren auf das Browsen Einfluss nehmen, die ein
    > Browser gar nicht beeinflussen kann.

  8. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Peter Brülls 12.04.16 - 19:37

    Baptist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Letztendlich sind Browser wie Religionen. Jeder hat eine (und ja, per
    > Definition ist auch Atheismus eine Religion)

    Nein, ist es nicht. Der Agnostiker mag sagen „kann sein, kann auch nicht sein“, der Atheist lehnt es allerdings explizit ab, moralische und ethische Systeme auf irgendwelche göttlichen Gebote zu stützen, sondern hat lieber etwas solides.

  9. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Baptist 12.04.16 - 20:21

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Baptist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Letztendlich sind Browser wie Religionen. Jeder hat eine (und ja, per
    > > Definition ist auch Atheismus eine Religion)
    >
    > Nein, ist es nicht. Der Agnostiker mag sagen „kann sein, kann auch
    > nicht sein“, der Atheist lehnt es allerdings explizit ab, moralische
    > und ethische Systeme auf irgendwelche göttlichen Gebote zu stützen, sondern
    > hat lieber etwas solides.

    Religion hat nicht zwingend etwas mit Göttern zu tun, auch wenn die meisten Religionen einen Gott oder mehrere haben. Dennoch gibt es auch Religionen, die gänzlich ohne Gott auskommen. Was bleibt sind Gebote oder Richtlinien, nicht einmal zwingend Dogmen. Bestes Beispiel hier der Buddhismus, der weder einen Gott kennt noch auf Dogmen basiert. Religion als solches lässt sich aber auch nur bedingt definieren, da es eben nicht DIE eine Religion gibt, sondern viele verschiedene, die eben nicht alle gleich funktionieren oder aufgebaut sind. Auch in der Wissenschaft, wie etwa der Soziologie oder der Philosophie, tut man sich schwer damit eine allumfassende Definition der Religion zu finden.

    Ich wollte hier aber keine Diskussion vom Zaun brechen und entschuldige mich dafür. Für mich sind Atheisten mindestens eine Form religiöser Vertreter. Sie haben Gott eben durch die Wissenschaft ersetzt, behaften sich selbst aber oftmals mit Dogmen und sind nicht selten genauso fanatisch wie manche Religionsvertreter. Oftmals sogar weitaus fanatischer... Ich erkenne aber an, dass das nicht jeder so sieht und wollte damit auch niemandem auf den Schlipps treten. Jeder wie er mag. :)

  10. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: smaggma 12.04.16 - 23:36

    > ...und ja, per
    > Definition ist auch Atheismus eine Religion

    ...oh man, jetzt kommt sogar einer in einer Diskussion über Browser mit so einem Quatsch. Ich frage mich wirklich wo Leute diesen Blödsinn immer aufschnappen.

  11. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: smaggma 12.04.16 - 23:54

    Atheismus als Religion zu bezeichnen ist das selbe als würdest du Nicht-Radfahren eine Sportart nennen.

  12. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: kanser 13.04.16 - 01:24

    Ein Stein gibt meine Daten auch nicht weiter in die Cloud aber einen Smartphone kann es nicht ersetzen. Es ist nicht meine Schuld dass Mozilla aus dem Browser einen Stein zu machen versucht, hätten die es vernünftig weiter entwickelt hätte ich auch nicht wechseln müssen. Aber die Tatsache dass sie die Option um JavaScript zu deaktivieren aus der gui genommen haben zeigt dass ihre Prioritäten ganz andere sind als dem Nutzer die Möglichkeit zu geben sich zu schützen. Die Begründung hätte von Apple kommen können dann hätte ich es verstanden.

  13. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Hello_World 13.04.16 - 09:24

    Baptist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Firefox OS ist also nur Einbildung. Wusste ichs doch.
    >
    > Letztendlich sind Browser wie Religionen. Jeder hat eine (und ja, per
    > Definition ist auch Atheismus eine Religion)
    Also, hier ist eine Definition von Religion, die der Intuition der meisten Menschen wohl recht nahe kommen dürfte (Wikipedia):
    „Religion [...] ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte und damit verbundene heilige Objekte ist, die nicht im Sinne der Wissenschaftstheorie bewiesen werden können.“
    Und jetzt erklär mal bitte, wieso eine Weltanschauung, die davon ausgeht, dass genau diese transzendenten Kräfte nicht existieren, eine Religion sein soll.

    „Aus“ ist kein Fernsehkanal und Atheismus keine Religion, so einfach ist das.

  14. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Hello_World 13.04.16 - 09:56

    Baptist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte hier aber keine Diskussion vom Zaun brechen und entschuldige
    > mich dafür. Für mich sind Atheisten mindestens eine Form religiöser
    > Vertreter. Sie haben Gott eben durch die Wissenschaft ersetzt,
    Nein, haben sie nicht. Atheismus ist nur eine Aussage darüber, was jemand *nicht* glaubt, deswegen ist Atheismus an sich auch völlig uninteressant. Ungefähr so uninteressant wie die Überzeugung, dass es *keinen* Teekessel auf einer Sonnenumlaufbahn zwischen Mars und Jupiter gibt. Auf all deine weiteren Denkfehler brauche ich jetzt nicht weiter einzugehen, weil sie alle auf der gleichen Fehlannahme beruhen, dass Atheismus mehr wäre, als er in Wirklichkeit ist.

  15. Re: Ich nutze Firefox kaum noch

    Autor: matok 13.04.16 - 09:56

    Solange es bei anderen Browsern nichts gibt, dass sich so wie NoScript bedienen und nutzen lässt, bleibe ich beim Firefox. Unerlässliche Funktion für mich. Schneller, sicherer, augenfreundlicher und spart viele, viele CPU Zyklen.

  16. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: FreiGeistler 13.04.16 - 10:07

    > (und ja, per Definition ist auch Atheismus eine Religion)
    Nö, Faktengestützt.
    Im Gegensatz zu den Dogmen einer Religion.

    > Sie haben Gott eben durch die Wissenschaft ersetzt.
    Der übliche Irrtum von Gläubigen. Sie können nicht nachvollziehen dass man sein Weltbild auf nachprüfbaren Fakten und Logik aufbauen kann.
    Statt Dogmen habe ich Moralische Werte. Diese haben kulturellen und sozialen Ursprung.
    Ich empfehle dir, mal in die Wikipedia-Artikel zu Atheismus und Agnostizismus zu schauen.

    > Ich erkenne aber an, dass das nicht jeder so sieht und wollte damit auch niemandem auf den Schlipps treten. Jeder wie er mag. :)
    Nicht nur Ansicht sondern schlicht Unsinn.

    > ...oh man, jetzt kommt sogar einer in einer Diskussion über Browser mit so einem Quatsch.
    Ja, sorry...

  17. Re: Ich nutze Firefox kaum noch

    Autor: FreiGeistler 13.04.16 - 10:18

    > Solange es bei anderen Browsern nichts gibt, dass sich so wie NoScript bedienen und nutzen lässt, bleibe ich beim Firefox. Unerlässliche Funktion für mich. Schneller, sicherer, augenfreundlicher und spart viele, viele CPU Zyklen.
    Ich liebäugle gerade mit Palemoon. Leider hat der Dev ein seltsames Open-Source-Verständnis (Fall F-Droid).
    Gibts sonst noch eine Addon-Kompatible Sparvariante vom Firefox?

  18. Re: Ich nutze Firefox kaum noch

    Autor: TmoWizard 13.04.16 - 11:40

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange es bei anderen Browsern nichts gibt, dass sich so wie NoScript
    > bedienen und nutzen lässt, bleibe ich beim Firefox. Unerlässliche Funktion
    > für mich. Schneller, sicherer, augenfreundlicher und spart viele, viele CPU
    > Zyklen.

    SeaMonkey?

    http://www.seamonkey-project.org/

    Dann ersparst Du dir gleichzeitig noch ein extra Mail-Programm!

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  19. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Etreks 13.04.16 - 12:51

    Vor allem hat der Schlagworte/tags für die Lesezeichen, das suchte ich bislang vergebens bei anderen Browsern

  20. Re: Ich nutze 99% Firefox

    Autor: Bassa 13.04.16 - 14:37

    Eigentlich ist Atheismus ebenso wie eine Religion eine Aussage darüber, dass man etwas glaubt. Ein Atheist glaubt, dass es keinen Gott gibt. Das kann der Atheist genauso wenig beweisen wie ein Christ beweisen kann, dass es Gott gibt. Es gibt kein Wissen über Gott bzw. dessen Existenz oder auch Nicht-Existenz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Gpi Case: Der Raspberry Pi Zero wird zum Game Boy mit AA-Batterien
    Gpi Case
    Der Raspberry Pi Zero wird zum Game Boy mit AA-Batterien

    Das Gpi Case sieht aus wie ein Game Boy vergangener Zeiten, ist aber ein Gehäuse für den Raspberry Pi Zero - inklusive Power-Schalter und Klinkenbuchse. Ein paar Unterschiede zum Nintendo-Original gibt es: etwa zusätzliche Tasten und ein Farb-Display.

  2. Android: Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
    Android
    Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen

    Nach den Galaxy-S10-Modellen kommen das Galaxy Note 10 und Note 10+: Samsung will für seine jüngsten Topmodelle bald ein Betaprogramm für Android 10 starten. Für die Galaxy-S10-Geräte soll zudem mittlerweile eine offene Beta verfügbar sein.

  3. Oneplus 7T und 7T Pro: Oneplus-Smartphones sind erstmals bei der Telekom verfügbar
    Oneplus 7T und 7T Pro
    Oneplus-Smartphones sind erstmals bei der Telekom verfügbar

    Oneplus verkauft seine neuen Smartphones neuerdings auch bei der Deutschen Telekom. Das Unternehmen ist der erste deutsche Mobilfunknetzbetreiber, der die Smartphones im Sortiment hat. In einigen Fällen zahlen Telekom-Kunden aber mehr als bei Oneplus.


  1. 11:09

  2. 10:51

  3. 10:36

  4. 10:11

  5. 09:11

  6. 09:02

  7. 07:56

  8. 18:53