Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tofino: Mozilla will Browser-UI…

Mit UI technische Mängel überdecken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit UI technische Mängel überdecken

    Autor: Mingfu 12.04.16 - 16:15

    Das Problem am Firefox ist immer mehr, dass man zwar ständig UI-Änderungen durchführt und irgendwelche fragwürdigen Features hinzufügt, aber das technische Grundgerüst nicht mehr stimmt.

    Man hat immer noch keine separierten Prozesse für die einzelnen Tabs. Ein amoklaufendes Script auf einer Website friert deshalb nach wie vor den gesamten Browser ein. Da ist jeder andere Browser inzwischen weiter. Man baut zwar schon seit Jahren daran, das zu ändern, aber es verzögert sich ständig weiter. Denn "überraschenderweise" sind weite Teile des Addon-API nicht kompatibel. Statt dort rechtzeitig und langfristig ein neues API zu entwickeln, welches die Funktionalitäten bietet, die zumindest die relevanten Addons benötigen, fängt man damit ganz zum Schluss an...

    Aber warum die Wartezeit nicht mal wieder mit einer UI-Änderung überbrücken...

  2. Re: Mit UI technische Mängel überdecken

    Autor: Moe479 12.04.16 - 16:40

    also wenn der hamburger-button nach links kommen soll könnte das suchfeld nach unten ... aber blos nicht frei wählbar machen und so den nutzer selbst bestimmen lassen wie er es am liebsten hat ... das schädigt bestimmt die marke oder so ...

  3. Re: Mit UI technische Mängel überdecken

    Autor: widardd 13.04.16 - 12:20

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat immer noch keine separierten Prozesse für die einzelnen Tabs.

    In der Nightly ist E10 (aka Electrolysis aka multi threading) schon eine Weile aktiv, kann nicht mehr lange dauern bis es auch in der stable landet.

  4. Re: Mit UI technische Mängel überdecken

    Autor: CoDEmanX 13.04.16 - 19:53

    Lies mal die E10s meeting notes, geht nur wenn alle Addons komplett deaktiviert sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Hays AG, Berlin
  4. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50