Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tofino: Mozilla will Browser-UI…

Na dann, viel Glück!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na dann, viel Glück!

    Autor: SoniX 12.04.16 - 15:39

    "Der Firefox-Browser verliert seit Jahren immer mehr Marktanteil, was Mozilla-Chef Mark Mayo nun durch einige radikale Ideen zu ändern versucht - auch gegen den Willen einiger Teile der Belegschaft und der Community."

    Meiner Meinung nach verliert Firefox Marktanteil eben weil man nicht mit der Community arbeitet. Und nun soll es jemand richten indem er im Alleingang ohne die Community entwickelt.

    Ja, klingt logisch!

  2. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: Sarkastius 12.04.16 - 16:02

    Inzwischen ist man nicht mehr so wie zu IE 8 Zeiten darauf angewiesen eine Browser Alternative zu suchen. IE9 war an sich endlich mal gut nutzbar und Microsoft hat auch viel aus Fehlern gelernt. Manchmal verliert man einfach Marktanteile weil die Konkurrenz nicht mehr so viel falsch macht. Zudem fand ich die Leistung von Mozilla in den letzten Jahren nicht mehr so pralle. Mit Sicherheit kann man das auch auf die vielen Altlasten zurück führen. Den Waterfox fand ich seiner Zeit mal recht gut. Der wurde aber auch nicht weiter entwickelt.

  3. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: maverick1977 12.04.16 - 17:52

    Mozillas größtes Problem ist, dass sie mit massivem Druck den Firefox mit jedem Müll aufblasen. Viele Nutzer springen ab, wenn mal wieder ein Bericht auftaucht, was in der nächsten Version alles mit reingepackt wird. Und genau das ist Mozillas Problem.

    Die Entwicklerwerkzeuge, Hello, WebRTC (oder wie das heißt) alles wieder raus. Braucht der normale Nutzer nicht. Und wer es braucht, kann es als Addon drauf packen. Addons waren mal die absolute Stärke vom Firefox. Durch dieses ewige reinprügeln in den Code machen sie die Zusatztools eigentlich obsolet. Lade 4 GB aus dem Netz, warte beim Browserstart ne halbe Stunde und Du hast einen Browser, der einfach alles kann, aber mindestens 16 GB freien Arbeitsspeicher erfordert.

    Die müssen endlich mal wieder anfangen, von dem Zusatzkram rauszuschmeißen und an wirklichen Problemen zu arbeiten. Warum unterstützt der Firefox so viele CSS3-Eigenschaften noch nicht? Warum macht er den Arbeitsspeicher nach dem Schließen eines Tabs nicht direkt wieder frei? Das wären doch mal sinnvolle Ziele, die es zu erreichen gilt.

  4. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: SoniX 12.04.16 - 23:01

    Womit du recht hast.

    Der damalige flotte Firefox gegen den IE 6; es war jedem klar wer die Nase vorne hat.

    Firefox hat nachgelassen, Microsoft hat aufgeholt. Khtml (kennt das noch jemand?) wurde mit Apple und Google auch zu einem ernsten Konkurrenten.

    Mozilla hat inzwischen auch einige Male Ihre Strategie geändert was dem Ganzen auch nicht gut tat/tut.

    Über ein "Wir entwickeln Thunderbird weiter" (mir persönlich wären erweiterte Filterregeln und CardDAV/CalDAV wichtig) würde ich mich auch sehr freuen.

    Stattdessen immerwieder Energie in Hypes stecken die dann oft wieder fallengelassen werden.

  5. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: FreiGeistler 13.04.16 - 09:30

    > mir persönlich wären erweiterte Filterregeln und CardDAV/CalDAV wichtig
    Gibt Addons dafür.
    Die meisten brauchen keine erweiterte Filterregeln und auch kein CardDAV/CalDAV.

  6. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: SoniX 13.04.16 - 10:07

    Nö leider nicht. Für Filterregeln gibt es überhaupt nichts was die aufbohrt und SoGoConnector funktioniert mehr schlecht als recht.

    Viele nutzen CardDAV/CalDAV schon und wissen es nur nicht weils automatisch eingerichtet wird (Android, iOs, Win10) ;)

  7. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: FreiGeistler 13.04.16 - 10:27

    > Nö leider nicht. Für Filterregeln gibt es überhaupt nichts was die aufbohrt und SoGoConnector funktioniert mehr schlecht als recht.
    Dochdoch, FiltaQuilla. Alter Hase unter den Addons. Nur Englisch.

    > Viele nutzen CardDAV/CalDAV schon und wissen es nur nicht weils automatisch eingerichtet wird (Android, iOs, Win10) ;)
    Bei TB aber nicht. Macht nur Sinn wenn man das (jetzt-)Addon Lightning hat.
    Und bei Android? Bei neueren Versionen gibts das? Für pre-Kitkat gibts eine App die den Google-Kalendar um CalDAV erweitert (DavDroid).

  8. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: SoniX 13.04.16 - 10:49

    FiltaQuilla, interessantes Teil. Sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus.

    Du weißt ja garnicht wie lange und oft ich schon nach passenden Plugins gesucht habe.

    Wenn Filtaquilla hält was es verspricht bin ich dir sehr dankbar! Da gibts viele im Netz die sowas suchen; nur leider erfolglos.

    Ich meinte die interne Synchronisierung mit dem Apple/Google/MS Konto und der Verfügbarkeit der Daten auf anderen Geräten. Ist ja quasi auch CardDAV/CalDAV, nur halt meist begrenzt auf den Anbieter.

  9. Re: Na dann, viel Glück!

    Autor: FreiGeistler 13.04.16 - 10:59

    > Ich meinte die interne Synchronisierung mit dem Apple/Google/MS Konto und der Verfügbarkeit der Daten auf anderen Geräten. Ist ja quasi auch CardDAV/CalDAV, nur halt meist begrenzt auf den Anbieter.
    Echt jetzt?
    Wieder was gelernt :-)

    > Wenn Filtaquilla hält was es verspricht bin ich dir sehr dankbar! Da gibts viele im Netz die sowas suchen; nur leider erfolglos.
    Gern geschehen :-)
    Ansonsten bin ich mit dem Sylpheed-Port für Windows recht zufrieden, kann auch eigene Kommandos im Filter und Regex. Leider spinnt die Synchronisierung des Foldertrees ein bisschen, Handarbeit ist Nötig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19