Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Top-Level-Domains: Millionen Anfragen…

Einfach nicht mitmachen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 16:22

    Kennt wer nen vernünftigen DNS server, der diese ganzen hipster-TLDs nicht resolved?

    Man muss ja nicht jeden quatsch unterstützen...

  2. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: der kleine boss 14.02.14 - 17:08

    Kann die hosts-datei keine wildcards?
    127.0.0.1 *.berlin

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  3. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 17:24

    Geht meines Wissens nach nicht. Ist aber auch unpraktisch.
    Ich hatte nicht vor die hosts datei mit tausenden Einträgen zu verschmutzen, die man, wie es aussieht, für absehbare zeit regelmäßig erweitern müsste. Zumal man damit auch kein vernünftiges NXDOMAIN bekommt. Einen DNS proxy braucht es da wohl schon für.

  4. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: TheUnichi 14.02.14 - 19:26

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennt wer nen vernünftigen DNS server, der diese ganzen hipster-TLDs nicht
    > resolved?
    >
    > Man muss ja nicht jeden quatsch unterstützen...

    Warum?
    Wer zwingt dich dazu, welche zu registrieren?
    Kostet es dich irgendwas?
    Was ist dein Problem?

  5. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 19:32

    Ich glaub da liegt ein verständnisproblem vor.

    Mich zwingt natürlich niemand dazu solche domains zu registrieren. Aber andere leute werden das sicherlich machen. Da ich diese TLDs aber ablehne würde ich gerne einen DNS haben, der alle klassischen TLDs resolved, NICHT JEDOCH diese neuen Irgendwas-TLDs.

  6. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: inb4 14.02.14 - 22:15

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaub da liegt ein verständnisproblem vor.
    >
    > Mich zwingt natürlich niemand dazu solche domains zu registrieren. Aber
    > andere leute werden das sicherlich machen. Da ich diese TLDs aber ablehne
    > würde ich gerne einen DNS haben, der alle klassischen TLDs resolved, NICHT
    > JEDOCH diese neuen Irgendwas-TLDs.

    Warum lehnst du diese TLDs ab?

    "640K ought to be enough for anybody." - Linux Torvalds

  7. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: The-Master 14.02.14 - 23:50

    Weil sie das Prinzip des DNS pervertieren. Statt eines geordneten Namensraumes von hierarchischen Domains degeneriert es, durch die Menge generischer TLDs, mehr und mehr zu einer flachen strukturlosen Menge von Namenseinträgen.

    Man kann als weitere Kritikpunkte noch die aktuellen Umstände anführen, die zu diesen gTLDs geführt haben. Etwa dass die ICANN sich, und den ggf. jeweiligen registries, damit ein gutes Einkommen sichert etc. aber das trifft nicht den Kern meiner Kritik an dieser Praxis. Es ist eher, dass es völlig entgegen der Grundprinzipien des DNS ist.

    Mit den neuen TLDs treten dann zwar auch wieder Konflikte auf, namensrechtlicher kram etc, aber die gibts ja bisher auch, daher sollte man das nicht überbewerten. Widerspricht aber zugleich auch der Theorie, dass durch die neuen TLDs der gesamte Namensraum des Maßgeblich DNS erweitert wird. (Bsp: es wird wohl für die allermeisten egal sein, ob sie sich vw.de, .fr, .it oder vw.com nicht registrieren werden können, oder bla.vw, da wohl jede Kombination in einer Domain mit einem Markennamen nicht registrierbar ist bzw. rechtlichen ärger provoziert)

  8. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Poison Nuke 15.02.14 - 00:17

    grundsätzlich bin ich komplett deiner Meinung, es ist eine Verwahrlosung und unnötige verkomplizierung des Namensraums, insbesondere weil der Wartungsaufwand drastisch steigt und die Zuverlässigkeit im gleichen Maße sinkt (jede TLD darf ihre eigenen DNS-Root-Server haben, die müssen alle in der Root-Zone gepflegt werden und wenn mal doch einer ausfällt, dann ist die ganze Zone tot.

    Bei wenigen großen TLDs ist das ganze technisch wesentlich resilenter und ausfallsicherer.


    Allerdings wurde die Entscheidung leider getroffen und ab jetzt kann man nichts mehr dagegen unternehmen. Und rein technisch betrachtet kannst du einen DNS-Resolver nicht dazu bringen, bestimmte TLDs zu ignorieren, zumindest nicht mit den mir bekannten Resolvern und eventuell ohne Hacks.

    Greetz

    Poison Nuke

  9. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: tribal-sunrise 15.02.14 - 10:26

    Und was hat das nun mit dem genutzten DNS zu tun? Wenn Du solche Domains "boykottieren" und nicht nutzen willst dann darfst Du sie eben nicht _eingeben_ oder entsprechende Links _anklicken_. Wenn Du das nicht tust spielt es aber dann auch keine Rolle ob Dein von Dir genutzter DNS sie nun auflöst oder eben nicht.

    Davon ab ist das insgesamt natürlich ziemlich sinnfrei denn wenn man eine Information braucht, die beispielsweise ein Hersteller auf seiner Webseite anbietet, dann sehe ich doch nicht zuerst nach unter welcher TLD der Hersteller seine Webseite registriert hat und ob es Alternativen gibt. Die Entscheidung wurde gefällt und die Nutzer werden das durch Nicht-nutzung nicht mehr rückgängig machen - im Endeffekt schadet man sich nur selbst damit weil man dann ggf. an Infos nicht mehr herankommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.14 10:29 durch tribal-sunrise.

  10. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: JTR 15.02.14 - 12:06

    Die meisten Endkunden finden eine Internetseite über Google. Welche Domain sie hat ist inzwischen absolut schnuppe.

  11. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Pwnie2012 15.02.14 - 16:04

    die signatur ist falsch, Linus hat das nie gesagt, Gates auch nicht!

  12. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: inb4 15.02.14 - 23:12

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die signatur ist falsch, Linus hat das nie gesagt, Gates auch nicht!

  13. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.02.14 - 10:35

    *facepalm*

    Einfach die Seiten nicht besuchen? Schonmal daran gedacht? Wo kein Request ist kommt auch kein Reply.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Poison Nuke 17.02.14 - 10:39

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *facepalm*
    >
    > Einfach die Seiten nicht besuchen? Schonmal daran gedacht? Wo kein Request
    > ist kommt auch kein Reply.

    du schaust bei jedem Link vorher erst, welche Zieldomain du da gleich besuchen wirst?

    Greetz

    Poison Nuke

  15. Re: Einfach nicht mitmachen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.02.14 - 10:41

    Wer ein Problem mit custom TLDs hat, der achtet auch darauf. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.14 10:42 durch Lala Satalin Deviluke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€
  4. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49