1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Traceroute: Wann ist ein Nerd ein…

warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: pk_erchner 13.05.16 - 16:22

    mir fällt auf, dass männliche Nerds recht ähnlich ticken bzw. ähnliche Dinge interessant / uninteressant finden

    aber bei "normalen" Frauen scheint es einfach nicht zu funktionieren

    weil es physiologisch einfach unwahrscheinlich ist ? biochemisch ?

    die Mädels hier sind typisch ?

    oder gibt es eh kaum weibliche Golem Leserinnen ?

  2. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: Chantalle47 13.05.16 - 16:44

    Öhm.. ich sag jetzt nix. :p

  3. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: Trollmagnet 13.05.16 - 16:46

    Oh, es gibt sie, und nicht wenige. Aber sie hüten ihre Identität, weil sie genau wissen, dass ihre sexuell ausgehungerten Gegenstücke sonst wie ein Rudel Wölfe über sie herfallen.

  4. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: pk_erchner 13.05.16 - 17:44

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm.. ich sag jetzt nix. :p


    eine ganze Frau auf golem ?

    krass

    ich bin platt

    so viel hätte ich niemals erwartet :-)

    eine auf 300 000 Kerle ?

  5. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: Graveangel 13.05.16 - 18:00

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chantalle47 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Öhm.. ich sag jetzt nix. :p
    >
    > eine ganze Frau auf golem ?
    >
    > krass
    >
    > ich bin platt
    >
    > so viel hätte ich niemals erwartet :-)
    >
    > eine auf 300 000 Kerle ?


    Du irrst glaube gewaltig.
    Bei Gamern dachte man auch immer, es gäbe wenig, aber ich glaube ca. 30% der Leute, die ich in games kennengelernt habe in den letzten 6 Jahren waren Frauen.

    Es wird tatsächlich nur selten publik gemacht, weil die Reaktionen immer sehr ähnlich aussehen.

    In meinem Bekanntenkreis befinden sich auch einige Nerds.
    Auf meinen engeren Freundeskreis bezogen ca. 40%

    Diese Häufung resultiert natürlich auch daraus ,dass ich mich hauptsächlich mit nerds umgebe, aber alles in allem gibt es mehr als man vermuten mag.

    In meiner Ausbildung waren es 10% (2 von 21), im Jahrgang nach uns fast 30% und im Jahrgang vor und ca 25%.
    Ich bin übrigens Anwendungsentwickler, was ja nur 1 Bereich ist, der in dieses Schema passt.

  6. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: DeathMD 13.05.16 - 18:03

    Gibt min. noch eine... Clarissa1986.

  7. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: nmex 13.05.16 - 18:30

    Wow. Ich habe aktiv von 2007 - 2014 MMORPGs, Mobas, Strategie und Shooter gespielt. Alles in allem vllt um die 5-6kh. Sehr oft in Gilden und Clans unterwegs. Und auch einige selbst sehr erfolgreich (sowohl kompetitiv als auch größentechnisch) geleitet. Aber ich habe die persönliche Erfahrung gemacht das es vielleicht um die 10% Frauen sind, die zumindest auf den Level gespielt haben (v.a. in Hinsicht auf den Willen viel Zeit in so etwas zu investieren). Auf ESL Niveau kam mir noch nie eine Frau unter die Augen. Das sind zumindest meine persönliche Erfahrungen. Ähnlich sieht es mit meiner technischesn Ausbildung 3 von 21 aus. Selbes im technischen Studium 3 von 60. Und nicht zuletzt mein Hobby im größten deutschsprachigen Forum gibt es keine einzige Frau unter den aktiveren und Bekannten Usern.

    Das ist alles sehr Schade und weibliche Unterstützung finde ich immer toll, da es so differenzierte Ansichten zu Problemen gibt. Außerdem würde es stigmatisierung solcher hobbys entgegen wirken (sehr oft eben auch unter frauen gegenseitig).

    Und die Reaktionen auf die ihr anspielt, kann ich nicht verstehen. Dumme Kommentare bekommt im internet jeder hinter her geschmissen egal welches Geschlecht. Eher passiert einem sogar das Gegenteil wenn man als Frau in einem Spiel ist: man bekommt extrem viel mehr Hilfe bei allem. Klar man wird auch Anfangs seltener ernst genommen aber so bald man etwas gespielt hat legt sich das auch (nach meiner Erfahrung).

    Es kann gut sein, dass sich in den letzten beidem Jahren etwas getan hat aber so habe ich es empfunden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.16 18:32 durch nmex.

  8. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: Trollmagnet 13.05.16 - 18:50

    nmex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich habe die persönliche Erfahrung
    > gemacht das es vielleicht um die 10% Frauen sind, die zumindest auf den
    > Level gespielt haben (v.a. in Hinsicht auf den Willen viel Zeit in so etwas
    > zu investieren).

    Zu meiner MMORPG-Zeit hatten wir gut 50% Frauenanteil in der Gilde. Wir waren aber auch eher casual ausgerichtet.


    > Eher passiert einem sogar das Gegenteil wenn man als Frau in
    > einem Spiel ist: man bekommt extrem viel mehr Hilfe bei allem.

    Da fängt's doch schon an. Ist es zu viel verlangt, wie jeder andere Mensch behandelt und akzeptiert zu werden?

  9. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: Milber 13.05.16 - 18:57

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir fällt auf, dass männliche Nerds recht ähnlich ticken bzw. ähnliche
    > Dinge interessant / uninteressant finden
    >
    > aber bei "normalen" Frauen scheint es einfach nicht zu funktionieren
    >
    > weil es physiologisch einfach unwahrscheinlich ist ? biochemisch ?
    >
    > die Mädels hier sind typisch ?
    >
    > oder gibt es eh kaum weibliche Golem Leserinnen ?

    Ein Nerd (oder eine Nerdin) hat nichts, aber auch gar nichts mit Computern zu tun. Dein Weltbild ist nur nicht weit genug darum weißt Du es nicht besser.

  10. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.05.16 - 19:13

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil es physiologisch einfach unwahrscheinlich ist ?
    > biochemisch ?

    Mehrere weitere (nicht ganz ernst gemeinte) Möglichkeiten:

    Das Auftreten männlicher Nerds ist zu abschreckend, als dass sich allzu viele weibliche Nerds im gleichen Nerd-Gebiet tummeln möchten. Dass die erste Nerds männlich waren, ist dabei reiner Zufall.

    Oder es gibt eigentlich wahnsinnig viele weibliche Nerds, aber die werden von männlichen Nerds nicht wahrgenommen. Entweder, weil sich letztere zu sehr auf ihr Nerd-Thema konzentrieren um zu bemerken, welchen Geschlechts ihr Nachbar-Nerd ist oder weil sie nicht wissen, woran sie ein Weibchen erkennen.

    Während du diese Zeilen liest, fragen sich unzählige Nerd-Weibchen, warum es so wenige Nerd-Männchen gibt, weil sie diese in ihrem Kosmos ebenfalls nicht haben bzw. nicht wahrnehmen.

  11. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: pk_erchner 13.05.16 - 19:27

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pk_erchner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > weil es physiologisch einfach unwahrscheinlich ist ?
    > > biochemisch ?
    >
    > Mehrere weitere (nicht ganz ernst gemeinte) Möglichkeiten:
    >
    > Das Auftreten männlicher Nerds ist zu abschreckend, als dass sich allzu
    > viele weibliche Nerds im gleichen Nerd-Gebiet tummeln möchten. Dass die
    > erste Nerds männlich waren, ist dabei reiner Zufall.

    Wenn man sich so einfach abschrecken lässt, hat Frau es nicht besser verdient


    >
    > Oder es gibt eigentlich wahnsinnig viele weibliche Nerds, aber die werden
    > von männlichen Nerds nicht wahrgenommen.

    Weil unsichtbar oder als Hund verkleidet ?

    > Entweder, weil sich letztere zu
    > sehr auf ihr Nerd-Thema konzentrieren um zu bemerken, welchen Geschlechts
    > ihr Nachbar-Nerd ist oder weil sie nicht wissen, woran sie ein Weibchen
    > erkennen.
    >
    > Während du diese Zeilen liest, fragen sich unzählige Nerd-Weibchen, warum
    > es so wenige Nerd-Männchen gibt, weil sie diese in ihrem Kosmos ebenfalls
    > nicht haben bzw. nicht wahrnehmen.

    Ich fürchte Nerds haben eine sehr gute Wahrnehmung

    Hilft auch beim Zocken oder Coden

    Mist, die 5 . Klammer vergessen ;-)

  12. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: plutoniumsulfat 13.05.16 - 21:06

    Ist ja lustig, bei uns waren es auch exakt 2 von 21 :D

  13. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: plutoniumsulfat 13.05.16 - 21:08

    Das mit dem gleichen Gebiet ist gar nicht so unwahrscheinlich, könnte doch ähnlihc funktionieren wie bei Geschwistern: Der jüngere wird sich häufig in die Bereiche entwickeln oder interessieren, die sein großer Bruder/seine große Schwester eben nicht macht.

  14. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: plutoniumsulfat 13.05.16 - 21:08

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt min. noch eine... Clarissa1986.

    Leider nicht mehr :(

  15. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: Neuro-Chef 13.05.16 - 23:50

    plutoniumsulfat schrieb:
    > DeathMD schrieb:
    > > Gibt min. noch eine... Clarissa1986.
    > Leider nicht mehr :(
    Die Diskussion über das Fleisch-Essen war vielleicht zuviel.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: xUser 14.05.16 - 00:25

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir fällt auf, dass männliche Nerds recht ähnlich ticken bzw. ähnliche
    > Dinge interessant / uninteressant finden
    >
    > aber bei "normalen" Frauen scheint es einfach nicht zu funktionieren

    Wer "normal" ist, ist nur ein Hippster-Nerd :D

    > weil es physiologisch einfach unwahrscheinlich ist ? biochemisch ?

    Ja und ja. Frauen neigen stärker zu Gruppen-konformen Verhalten. Das verträgt sich mit Nerd sein nicht so wirklich. Darüber hinaus können Frauen ihr Nerd-sein oft besser überspielen, sodass dies dem Umfeld nicht so stark auffällt.

    Wobei 10-20% jetzt auch kein kleiner Anteil ist.

    > die Mädels hier sind typisch ?
    > oder gibt es eh kaum weibliche Golem Leserinnen ?

    Leserinnen wohl schon, aber nur wenige im Forum. Die meisten Frauen diskutieren nicht in Foren mit (zumindest nicht in Technikforen), genauso wenig wie sie sich von sich aus außerberuflich weiterbilden. Frauen haben auch seltener Hobbies (außer Sport und Reisen).

  17. Re: warum gibts so wenig weibliche Nerds ?

    Autor: plutoniumsulfat 14.05.16 - 00:52

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > > DeathMD schrieb:
    > > > Gibt min. noch eine... Clarissa1986.
    > > Leider nicht mehr :(
    > Die Diskussion über das Fleisch-Essen war vielleicht zuviel.

    Ging es nicht um FTTH?

  18. was machen (Nerd) Frauen eigentlich so in ihrem Leben ?

    Autor: pk_erchner 14.05.16 - 02:07

    > Leserinnen wohl schon, aber nur wenige im Forum. Die meisten Frauen
    > diskutieren nicht in Foren mit (zumindest nicht in Technikforen), genauso
    > wenig wie sie sich von sich aus außerberuflich weiterbilden. Frauen haben
    > auch seltener Hobbies (außer Sport und Reisen).

    das führt mich zur unfassbaren Frage : was machen eigentlich (Nerd) Frauen den ganzen Tag ?

    Frauen:
    was sie wohl nicht tun

    - jemals alleine auf die Strasse gehen
    - höchstens im Rudel
    - oder dem mit Hund


    offenbar

    - immer auf Weltreise
    - shoppen
    - oder aufm Pferd
    - wahrscheinlich in einem "sicheren" Konzernjob oder hinter der Kuchentheke


    Nerdfrauen

    offenbar nicht

    - jemals in irgendwelchen Online Läden wie Oberholz / Betahaus "abhängen"



    ernsthaft:

    was machen Frauen den ganzen Tag ?

  19. Re: was machen (Nerd) Frauen eigentlich so in ihrem Leben ?

    Autor: John2k 14.05.16 - 06:55

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Leserinnen wohl schon, aber nur wenige im Forum. Die meisten Frauen
    > > diskutieren nicht in Foren mit (zumindest nicht in Technikforen),
    > genauso
    > > wenig wie sie sich von sich aus außerberuflich weiterbilden. Frauen
    > haben
    > > auch seltener Hobbies (außer Sport und Reisen).
    >
    > das führt mich zur unfassbaren Frage : was machen eigentlich (Nerd) Frauen
    > den ganzen Tag ?
    >
    > Frauen:
    > was sie wohl nicht tun
    >
    > - jemals alleine auf die Strasse gehen
    > - höchstens im Rudel
    > - oder dem mit Hund
    >
    > offenbar
    >
    > - immer auf Weltreise
    > - shoppen
    > - oder aufm Pferd
    > - wahrscheinlich in einem "sicheren" Konzernjob oder hinter der
    > Kuchentheke
    >
    > Nerdfrauen
    >
    > offenbar nicht
    >
    > - jemals in irgendwelchen Online Läden wie Oberholz / Betahaus "abhängen"
    >
    > ernsthaft:
    >
    > was machen Frauen den ganzen Tag ?


    Zumindest die singlefrauen: schlafen, schminken, arbeiten, facebook, schlafen. Am nächsten tag geht es wieder von vorne los.

  20. Re: was machen (Nerd) Frauen eigentlich so in ihrem Leben ?

    Autor: pk_erchner 14.05.16 - 09:22

    > >
    > > was machen Frauen den ganzen Tag ?
    >
    > Zumindest die singlefrauen: schlafen, schminken, arbeiten, facebook,
    > schlafen. Am nächsten tag geht es wieder von vorne los.

    facebook => instagram

    ok

    und was machen Nerd Frauen jetzt ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  3. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 55,99€
  2. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de