1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Transitional Justice: Vorbereitung…

Amnestie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amnestie

    Autor: Akhelos 12.08.18 - 08:24

    Und was machen sie wenn Nordkorea nicht militärisch fällt, sondern als Teil einer Diplomatischen Widervereinigung zusammen kommt, inklusive vertraglicher Amnestie für alles?
    Naja zumindest können sie dann noch ein Museum mit den daten aufbauen.

  2. Re: Amnestie

    Autor: HG1991 12.08.18 - 08:35

    Die Daten müssen sowieso erstmal verwendet werden. Ich mein gut, ist ja auch Nordkorea - da wird man es machen.

    Bei den Amis sind die Verbrechen ja bekannt und es passiert trotzdem nichts :) Genau so bei den Saudis oder oder...

  3. Re: Amnestie

    Autor: DLichti 12.08.18 - 08:43

    > Und was machen sie wenn Nordkorea nicht militärisch fällt, sondern als Teil
    > einer Diplomatischen Widervereinigung zusammen kommt, inklusive
    > vertraglicher Amnestie für alles?
    > Naja zumindest können sie dann noch ein Museum mit den daten aufbauen.
    Und was machen sie, wenn der Norden gar nicht fällt, sondern den Süden annektiert? Oder die gesamte Halbinsel im Meer versinkt? Oder die Wiedervereinigung nicht kommt?

    Bei den meisten Versicherungen ist man auch nicht 100% sicher, dass man ihre Leistung tatsächlich und in der Höhe der gemachten Einzahlungen brauchen wird. Die Arbeit dieser Leute ist wie eine Versicherung, nur dass in dem Fall viele Menschen sich den Versicherungsfall tatsächlich wünschen und aktiv darauf hinarbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.18 08:45 durch DLichti.

  4. Re: Amnestie

    Autor: mambokurt 12.08.18 - 11:15

    Akhelos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was machen sie wenn Nordkorea nicht militärisch fällt, sondern als Teil
    > einer Diplomatischen Widervereinigung zusammen kommt, inklusive
    > vertraglicher Amnestie für alles?
    > Naja zumindest können sie dann noch ein Museum mit den daten aufbauen.

    Also imho passiert da nix bevor Kim nicht stirbt. Wenns gut läuft bereitet der eine Wiedervereinigung nach seinem Tod vor, ansonsten sind die Chancen schlecht.

  5. Re: Amnestie

    Autor: Muhaha 12.08.18 - 11:47

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also imho passiert da nix bevor Kim nicht stirbt.

    Kim ist da ziemlich irrelevant. Solange die Generalität keinen materiellen, kommerziellen Nutzen in einer Wiedervereinigung sieht, wird keine Wiedervereinigung kommen. Denn die Generäle besitzen alles, mit dem Nordkorea Devisen erzeugen kann. Firmen, Industrien, Betriebe. Die Generäle haben kein Interesse an einem Vorgang, bei dem sie ärmer werden.

  6. So ist es

    Autor: dabbes 12.08.18 - 12:44

    etwas anderem wird man im Norden niemals zustimmen.

  7. Re: Amnestie

    Autor: gast22 12.08.18 - 13:02

    @Muhaha "Denn die Generäle besitzen alles, mit dem Nordkorea Devisen erzeugen kann. Firmen, Industrien, Betriebe."

    Ist leider ein großer Irrtum. Es gibt Planwirtschaft sowie staatlicher Besitz an allen Unternehmen, wie auch überall im ehemaligen Ostblock. Siehe bei Bedarf auch wikipedia.de

    Wobei natürlich viele Aussagen dort mit "sollte" und "müsste" gespickt sind, weil westliche Institutionen nur schätzen können bzw. die Alleinaussagen einiger Flüchtlinge in den Mittelpunkt gerückt werden. Niemand will gegen den Mainstream aussagen. Beispiel: Die Lebenserwartung liegt im Durchschnitt über den vergleichbarer Länder mit selben Pro-Kopf-Einkommen. Passt irgendwie nicht so richtig zum Rest.

    Na, egal. Solange das kleine Land im Fokus des Bösen steht und stehen muss wird es irgendwie versuchen, darauf zu reagieren. Das erklärt Vieles. Wenn man denn bereit ist, es aus deren Sicht zu betrachten - und nicht mit der verklärten westlichen Brille. Schließlich zeigt man gerne auf andere, wenn man selbst was am Stecken hat.

  8. Re: Amnestie

    Autor: Baron Münchhausen. 12.08.18 - 13:07

    Akhelos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was machen sie wenn Nordkorea nicht militärisch fällt, sondern als Teil
    > einer Diplomatischen Widervereinigung zusammen kommt, inklusive
    > vertraglicher Amnestie für alles?
    > Naja zumindest können sie dann noch ein Museum mit den daten aufbauen.


    Was wäre wenn alle Teilnehmer Amnesie bekommen würden? Sie wissen auf einmal nichts vom geheimen Daten... Was wäre, wenn ein Sonnensturm die gesammelten Daten vernichtet? Und was, wenn Russland eine Provinz Nordkoreas wird???



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.18 13:09 durch Baron Münchhausen..

  9. Re: Amnestie

    Autor: PerilOS 12.08.18 - 13:09

    Akhelos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was machen sie wenn Nordkorea nicht militärisch fällt, sondern als Teil
    > einer Diplomatischen Widervereinigung zusammen kommt, inklusive
    > vertraglicher Amnestie für alles?
    > Naja zumindest können sie dann noch ein Museum mit den daten aufbauen.

    Die DDR ist auch praktisch über Nacht gefallen.
    Das Regime hätte auch mit totaler Gewalt reagieren können oder die Grenzer auf die Passierenden schießen lassen. Hätte, Hätte, Fahrradkette.
    Nord/Süd Korea haben eine ähnliche Historie wie wir Deutschen. Brüder schießen nicht auf Brüder.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.18 13:23 durch PerilOS.

  10. Re: Amnestie

    Autor: kat13 12.08.18 - 13:42

    Die USA hat in den 50/60ern auch 3 mio zivile Koreaner ermordert, kräht kein Hahn nach. Im Gegenteil, die Propaganda ist so gut, den Südkoreanern scheint quasi die US Flagge aus dem Hintern so pro USA ist man dort heute.

  11. Re: Amnestie

    Autor: Vögelchen 12.08.18 - 13:44

    Die DDR ist nicht über Nacht gefallen, sondern nachdem sie wirtschaftlich schon lange am Ende war und Russland (und vor allem das ist der Punkt) sie nicht mehr gestützt hat!

    Mit einem Putin statt Gorbatschow hätte es das so beispielsweise mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht gegeben!

  12. Re: Amnestie

    Autor: Eheran 12.08.18 - 13:55

    >Wenn man denn bereit ist, es aus deren Sicht zu betrachten - und nicht mit der verklärten westlichen Brille.
    Ich hoffe das ist nicht irgendwie ein Versuch, derartige Verbrechen zu rechtfertigen. Was dort passiert ist absolut pervers.

  13. Re: Amnestie

    Autor: PerilOS 12.08.18 - 17:14

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die DDR ist nicht über Nacht gefallen, sondern nachdem sie wirtschaftlich
    > schon lange am Ende war und Russland (und vor allem das ist der Punkt) sie
    > nicht mehr gestützt hat!
    >
    > Mit einem Putin statt Gorbatschow hätte es das so beispielsweise mit
    > höchster Wahrscheinlichkeit nicht gegeben!

    Die DDR war nicht Pleite. Sie ist von innen zerfallen und Moskau hat keine Intervention zugesagt in der Nacht 89 so wie in Prag z.B.

  14. Re: Amnestie

    Autor: Muhaha 12.08.18 - 17:48

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Muhaha "Denn die Generäle besitzen alles, mit dem Nordkorea Devisen
    > erzeugen kann. Firmen, Industrien, Betriebe."
    >
    > Ist leider ein großer Irrtum. Es gibt Planwirtschaft sowie staatlicher
    > Besitz an allen Unternehmen, wie auch überall im ehemaligen Ostblock. Siehe
    > bei Bedarf auch wikipedia.de

    Ich rede nicht von Privatwirtschaft, sondern ganz bewusst von den Generälen, die alles kontrollieren, was Devisen bringt.

    Sich an all dem persönlich bereichern, was das Land hervorbringt und Planwirtschaft schliessen einander nicht aus. Siehe bei Bedarf die Geschichte der DDR, der UdSSR und aller anderen ehem. kommunistischen Staaten.

  15. Re: Amnestie

    Autor: teenriot* 12.08.18 - 18:29

    Bitte noch mal die Geschichte wenigstens rudimentär recherchieren, bevor man sich mit plumben US-Gehate lächerlich macht.

  16. Re: Amnestie

    Autor: teenriot* 12.08.18 - 18:31

    Es war nicht übernacht. Es gab eine zivilgesellschaftliche Bewegung die mindestens 10 Jahre vorlauf hatte. Zum Schluss kulminierten diverse Ereignisse europaweit abseits der Bewegung, aber ohne die DDR-Bürgerrechtsbewegung wäre wohl nicht viel passiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Release 10.11.)
  2. 299,99€ (Release 10.11.)
  3. 499,99€ (Release 10.11.)
  4. Temperatur-Höhe wird zum Rabatt - bis 25 Prozent


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de