Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tribler 5.3.1: Voll dezentrales…

Anonymes VPN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anonymes VPN

    Autor: Raubkopierer und Spass dabei 10.12.10 - 17:58

    Dann nur noch den anonymen VPN service von PerfectPrivacy hinzubuchen und man hat seine gratis Streamingflatrate ohne angst haben zu müssen erwischt zu werden ;)

  2. Re: Anonymes VPN

    Autor: jaja wunderbar 10.12.10 - 19:56

    "Prohibited Activities.
    [..]
    Sending, distributing or premedidatedly requesting any information, data, material, or work that infringes the intellectual property rights of others or violates any trade secret right of any other person;
    [..]"

    http://perfect-privacy.com/terms.html#pa

    Wahnsinnig sicher!

  3. Re: Anonymes VPN

    Autor: plastic 10.12.10 - 22:43

    dann eben ipredator oder en vergleichbares p2p vpn

  4. Re: Anonymes VPN

    Autor: AC 11.12.10 - 00:49

    Ist schon toll sowas, bzw. wäre es toll, nur gibt es im Internet leider keine Privatsphäre und Anonymität, es gibt nur den Schein... Sogar die Tor-Nodes sind nicht sicher, da die meisten von Geheimdiensten selber betrieben werden, damit sie eben den Traffic entschlüsseln bzw. zurückverfolgen können. Klar ist nur, dass die Wahrscheinlichkeit, bei irgendwas erwischt zu werden, geringer ist, als beim "nackten" surfen, jedoch ist die Chance trotzdem da. Und da nutzt Dir auch kein iPred oder sonstiger Bezahl-Mist ;-)

    LG,
    AC

    Raubkopierer und Spass dabei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann nur noch den anonymen VPN service von PerfectPrivacy hinzubuchen und
    > man hat seine gratis Streamingflatrate ohne angst haben zu müssen erwischt
    > zu werden ;)

  5. Re: Anonymes VPN

    Autor: jajajajajajja 11.12.10 - 01:17

    jaja wunderbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Prohibited Activities.
    > [..]
    > Sending, distributing or premedidatedly requesting any information, data,
    > material, or work that infringes the intellectual property rights of others
    > or violates any trade secret right of any other person;
    > [..]"
    >
    > perfect-privacy.com#pa
    >
    > Wahnsinnig sicher!
    Ich nutze PP seit locker einem Jahr und hatte diesbezüglich noch keinen Stress oder Abmahnung,.

  6. Re: Anonymes VPN

    Autor: JaGenau 11.12.10 - 08:50

    Raubkopierer und Spass dabei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann nur noch den anonymen VPN service von PerfectPrivacy hinzubuchen und
    > man hat seine gratis Streamingflatrate ohne angst haben zu müssen erwischt
    > zu werden ;)


    Na klar ! Und am anderen Ende des VPN sitzt, wer weiß es ? wer weiß es ? Niemand ! Genau - Polizei, BKA, Medien-Industrie, Abmahnanwälte usw.

  7. alternativ: der richtige provider

    Autor: horst.h 11.12.10 - 11:15

    dann kann man auch nix zurückverfolgen :)

  8. Re: alternativ: der richtige provider

    Autor: asdf123 11.12.10 - 11:24

    Und welcher Provider wäre das?


    horst.h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann kann man auch nix zurückverfolgen :)

  9. Re: alternativ: der richtige provider

    Autor: horst.i 11.12.10 - 11:34

    einfach ausprobieren... 1&1 und tcom schonmal nicht :)

  10. Re: alternativ: der richtige provider

    Autor: Schünklstlersch 11.12.10 - 11:35

    Aha, und wie probierst du sowas aus?

  11. Re: alternativ: der richtige provider

    Autor: horst.j 11.12.10 - 11:37

    man lässt ausprobieren :)

  12. Re: Anonymes VPN

    Autor: TORxschraube 11.12.10 - 12:23

    "Sogar die Tor-Nodes sind nicht sicher, da die meisten von Geheimdiensten selber betrieben werden, damit sie eben den Traffic entschlüsseln bzw. zurückverfolgen können."

    Entschlüsseln? Zurückverfolgen? Dein Angriffszenario mußt du mal unter Berücksichtigung der praktischen Gegebenheiten und der Funktionsweise von TOR näher ausführen.
    Blindes Vertrauen ist freilich auch bei TOR nicht angesagt. Aber eine Verbindung ganz so einfach zu kompromittieren wie du es darstellst ist es dann doch nicht.

  13. Re: Anonymes VPN

    Autor: dsadasd 11.12.10 - 18:40

    Naja, Tor ist zwar anoym, aber unverschlüsselt *viel* unsicherer. Mit SSL: OK. Ohne SSL: fail.

    Jeder Knoten kann ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung alles abhören, und Tor ist ja fast ein garant dafür, dass wichtigere Daten als "normal" unterwegs sind. Beispiel: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Anonymisierungsnetz-Tor-abgephisht-173525.html

  14. Re: Anonymes VPN

    Autor: Sapere aude 12.12.10 - 12:02

    Also einige scheinen sich von Computer-Bild hierher verlaufen zu haben.
    @dsadasd
    [ ] Ich habe das tor Netzwerk verstanden.
    [x] Ich habe keinen blassen Schimmer und verstehe auch den Spruch nicht: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten."

    Die Verbindung vom Client bis zum Exit-Node ist verschluesselt. Im dem Falle, das SSL verwendet wird, sind die von tor verschluesselten Packete durch die Entschluesselung am Exit-Node nicht lesbar, solange die SSL-Verschluesselung aktiv ist. Denn nur die remote site hat den Schluessel fuer die SSL-Verbindung.

    Kein Rendevouz point kann feststellen, ob er mit dem entrance oder exit verbunden ist, oder wieviele rendevouz point vor oder nach ihm kommen.

    Fuer die Bild-Leser: Das ist absolut und doppelt 100% sicher.

  15. Re: Anonymes VPN

    Autor: Dreadi 13.12.10 - 01:05

    Sapere aude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also einige scheinen sich von Computer-Bild hierher verlaufen zu haben.
    > [...]
    > Fuer die Bild-Leser: Das ist absolut und doppelt 100% sicher.

    Welcher Aussage von "dsadasd" willst du widersprechen? Aus deinem polemischen Geschwätz geht nicht hervor, womit du nicht einverstanden bist. Ich verstehe sehr genau, wie TOR funktioniert, stimme "dsadasd" jedoch zu.

    Selbstverständlich ist die Verwendung von TOR ein Sicherheitsrisiko, wenn man unverschlüsselt damit kommuniziert. Die auch von dir fälschlicherweise suggerierte absolute Sicherheit bietet TOR nicht.
    Wenn jemand nicht versteht, wie TOR funktioniert und deiner inhaltlich falschen Aussage "Das ist absolut und doppelt 100% sicher." einfach so glaubt, begibt er sich in ein Risiko.

  16. Re: Anonymes VPN

    Autor: Sapere aude 13.12.10 - 10:47

    @Dreadi, wenn du tor verstanden hast, wie du schreibst, sollte dir doch auffallen, das folgendes von ihm falsch behauptet wird:
    "Jeder Knoten kann ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung alles abhören, ..."

    Falsch ist explizit, dass JEDER Knoten ALLES abhoeren kann.
    Das ginge im Grunde lediglich, wenn alle nodes (entry, rendevouze,...,rendevouze, exit) kontrolliert wuerden.
    Gesagt wird auch nicht was das ALLES sein soll. Ich brauche ansonsten NUR den exit node kontrollieren (wie in dem von ihm verlingten Artikel naemlich geschehen) um den Inhalt der TCP Packete zu lesen (bei fehlender end to end Verschluesselung).
    Was ich dann aber noch laengst nicht weiss ist, WER (IP) der client ist, fuer den der Exit node die Verbindung zum Ziel hergestellt hat. Er weiss lediglich, wer sein naechster rendevouze point ist.

    Das zu verstehen ist wichtig, damit man die Sicherheit, die das tor Netzwerk bietet (bieten kann) auch dementsprechend nutzt. Bei dezentralen Sicherheitsloesungen funktioniert eine FaF (Fire and Forget) - Mentalitaet nicht.

    Welche Sicherheit kann tor also dem Anwender bringen?
    Schutz der Quelle
    Schutz das Inhalts
    Authentifizierung ist nicht Aufgabe und Sinn des tor Netzwerks, bei der Verbindung von Client und Remote site.

    Diskutiere das gerne weiter, wenn noch Verstaendnisprobleme bestehen, denn es ist, wie du ja erkannt hast, wichtig die Funktion zu verstehen und pauschale Falschaussagen zu attackieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. DEKRA Digital GmbH, Stuttgart
  3. Klöckner Pentaplast GmbH, Heiligenroth
  4. SKF GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03