1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trusted Computing: Experten des…

TPM-Chip entfernen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TPM-Chip entfernen?

    Autor: StefMüller 21.08.13 - 02:53

    Könnte man den TPM-Chip hier nicht einfach vom Board entfernen oder unbrauchbar machen?
    Oder würde dann alles nicht mehr funktionieren?

  2. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: H2drux 21.08.13 - 03:21

    Glaube Ich würd auch versuchen dass Teil einfach rauszureißen.
    Ist ja eine Frechheit... also wenn Microsoft jetzt bestimmen will was andere auf ihrem Computer haben, dann ist endgültig der Vogel abgeschossen.

  3. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Asmael 21.08.13 - 04:16

    der ist aktuell wohl in andere chips integriert
    aber wenn du testen willst: meines wissens nach gibts vom thinkpad t40 einige mainboardrevisionen, auf denen der chip gesteckt ist.

    /Asmael

  4. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Yeeeeeeeeha 21.08.13 - 04:21

    Theoretisch dürfte dann nichts mehr funktionieren, weil die Dinger in Unternehmen ja eben dazu eingesetzt werden, damit niemand mit den Kisten Scheiße bauen kann.

    Ansonsten: Wieso entfernen? Kauf doch gleich Hardware OHNE den Chip.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  5. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: petera 21.08.13 - 05:06

    StefMüller schrieb:
    > Oder würde dann alles nicht mehr funktionieren?

    Das hängt vom der Firmware und Implementation ab. Es wäre ist denkbar das auf einer Komponente der Einsatz eines TPM optional ist, während es für ein Produkt (Smartfone, Tablet) nicht ohne weiteres deaktivierbar ist, weil der Hersteller Hardware und Software fest verdrahtet. Es existieren eventuell noch Optionen, die Firmaware auszutauschen (zu flashen).

    Es ist so gut wie unmöglich eine genrelle Aussage zu treffen, das wird von Fall zu Fall unterschiedlich sein.

  6. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.08.13 - 05:31

    Das entfernen zb bei Thinkpads von Ibm, führt zum kompletten Verlust aller Funktion.
    Selbst das auslesen der Chips ist extrem aufwändig und kostspielig. Ausser man hat eine Ionenfeinstrahlanlage im Keller.
    Ein erneutes aufbringen des Moduls macht das Verhalten nicht umkehrbar.

    Wer es noch nicht gesehen haben sollte, hier mal ein kleiner Ausschnitt der den Aufwand verdeutlicht.

    http://www.youtube.com/watch?nomobile=1&v=tnY7UVyaFiQ

  7. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: petera 21.08.13 - 06:19

    Tzven schrieb:
    > Das entfernen zb bei Thinkpads von Ibm, führt zum kompletten Verlust aller
    > Funktion.

    Keine Idee, bei Lenovo-Produkten weiss ich das bei einigen Modellen über ein Flashen
    mit einer modifizierten Firmware ohne TPM-Funktionalität funktioniert, allerdings ist dann auch die Trace-Option
    unter Windows und ein wenig anderer Kram nicht mehr verfügbar (wie Verschlüsselung über SATA durchs
    BIOS).

    > Selbst das auslesen der Chips ist extrem aufwändig und kostspielig. Ausser
    > man hat eine Ionenfeinstrahlanlage im Keller.

    Kommt immer aufs Interface und die Hardware drumherum an. Wenn eine
    Option exisitiert Software nachzuladen oder Firmware zu flashen, sind die Chancen besser.

    > Ein erneutes aufbringen des Moduls macht das Verhalten nicht umkehrbar.
    > Wer es noch nicht gesehen haben sollte, hier mal ein kleiner Ausschnitt der
    > den Aufwand verdeutlicht.

    Sat-Empfäger-Decoder und Mobiltelefone kriegt man mittlerweile als Single-Chip einfach und komplett in Hardware gegossen
    und versiegelt, da ist der Aufwand ungleich höher.

  8. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Tourist 21.08.13 - 10:50

    Man muss sich nicht selbst darum kümmern, wenn die deutschen bzw. EU Behörden es einfach verbieten. Es wird nicht mehr verkauft. Basta.

  9. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: AmigaFreak 21.08.13 - 11:29

    entfernen macht nicht viel Sinn.
    Besser ist es beim Kauf darauf zu achten das das Mainboard keinen TPM Chip hat oder er Deaktivierbar ist.

    Das geschilderte Szenario kann wird meiner Meinung nach primär die Rechner von der Stange betreffen.

    Wer sich seinen PC selber zusammenbaut kann ja darauf achten ein passendes Mainboard zu kaufen.
    Ich bin mir sicher es wird auch weiterhin welche ohne TPM oder eben mit Opt in / Opt Out geben, da es alt eine entsprechende nachfrage gibt. Im schlimmsten fall werden sich Menschen via Kickstarter zusammenfinden.
    Das schlimme ist nur das die Breite Masse die davon betroffen sein wird es vermutlich nicht einmal versteht.

    Wer Windows 8 hat und wissen will ob sein Board so einen Chip hat oder ob er aktiv ist kann einfach mal tpm.msc im Startscreen eingeben. Das ist das Tool zur Verwaltung des Chips.
    man kann ihn damit auch deaktivieren, allerdings sollte man das nur tun wenn man sicher ist das ein ggf. Vorinstalliertes Windows 8 nicht mit Trusted Boot Installiert wurde, sonst startet der Rechner danach nicht mehr und man muss von DVD neu installieren, ohne Trusted Boot.

  10. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Tourist 21.08.13 - 11:32

    Ja, jetzt. Die Sorgen von BSI gelten aber für die nächste Generation Hard-& Software, wo das Abschalten nicht mehr vorgesehen ist.

  11. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: TTX 21.08.13 - 12:09

    Ich sehe da das Problem gerade nicht so, der TPM hängt im Gerätemanager rum, den kann man deaktivieren, den Treiber dafür löschen... bei manchen Geräten ist er nicht mal installiert...

  12. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.08.13 - 14:36

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da das Problem gerade nicht so, der TPM hängt im Gerätemanager
    > rum, den kann man deaktivieren, den Treiber dafür löschen... bei manchen
    > Geräten ist er nicht mal installiert...

    Gibt es auch irgendwas an Quellen? Bei Ibm Geräten habe ich vom rumhängen im Gerätemanager noch nie etwas gehört. Das Hardware ohne Treiber ausgeliefert wird hingegen schon.^^

  13. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: StefMüller 21.08.13 - 15:22

    Vierleicht wird das halt dann gerade der Witz, das man es dann da eben nicht mehr deaktivieren kann?
    Microsoft trau ich iwie alles zu -.-

  14. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: TTX 21.08.13 - 15:25

    Eigentlich könntest du ja selber googeln, aber ich will mal nicht so sein...

    https://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?lang=deu&DwnldID=17146
    http://support.lenovo.com/en_US/detail.page?LegacyDocID=MIGR-58054

    Und so weiter...wenn man das Gerät im Device-Manger deaktiviert, deinstalliert interessiert das das System gerade null. Vielleicht wird das bei TPM2 anders? Aber momentan wird wieder erst mal viel BlaBla gemaucht :)

  15. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Tourist 21.08.13 - 15:29

    Es steht im Artikel, dass es bis 2015 auf fix eingestellt wird und das ist es, was man für inakzeptabel hält . Du hast es irgendwie überspringen. Man fragt sich ob aus Ignoranz oder Schlamperei?

  16. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.08.13 - 15:50

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich könntest du ja selber googeln, aber ich will mal nicht so
    > sein...
    >
    > downloadcenter.intel.com

    TPM-Treiber für ein Serversystem oder Workstation-Mainboard von Intel helfen jetzt wo genau beim deaktivieren?

    > support.lenovo.com


    Und das Updaten von Treibern ist für dich jetzt dasselbe wie entfernen???

    > Und so weiter...wenn man das Gerät im Device-Manger deaktiviert,
    > deinstalliert interessiert das das System gerade null. Vielleicht wird das
    > bei TPM2 anders? Aber momentan wird wieder erst mal viel BlaBla gemaucht :)

    Ja, und so weiter. Is klar. Rofelkopter

  17. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: TTX 22.08.13 - 12:45

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > TPM-Treiber für ein Serversystem oder Workstation-Mainboard von Intel
    > helfen jetzt wo genau beim deaktivieren?

    Ich erkläre dir jetzt sicher nicht, wie man im Gerätemanager von Windows einen Gerät (Treiber) deaktiviert oder entfernt...das ist Allgemeinwissen :), das wir hier von Windows 8 reden (welches auf Servern gar nicht eingesetzt wird), reden wir auch nicht von spezieller Server-Hardware...

    > Und das Updaten von Treibern ist für dich jetzt dasselbe wie entfernen???

    Du hast nicht verstanden um was es ging...und auch den vorhergehenden Post nicht mehr zum Kontext hinzugezogen. Meine Frage wurde dahingehend beantwortet, das TPM2 ein Zwang sein wird...und TPM1 es nicht ist.

    > Ja, und so weiter. Is klar. Rofelkopter

    Joa, der fliegt wirklich gerade über dir :)

  18. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.08.13 - 16:12

    Und das deaktivieren im Gerätemanager geht halt nachweisbar nicht. Aktivieren hingegen schon.
    Auf Geräten ohne Gerätemanager(Spielekonsolen zb) ist aber selbst das eher schwierig.
    Ist das verständlich für dich?

  19. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: GodsBoss 22.08.13 - 20:33

    > Ich sehe da das Problem gerade nicht so, der TPM hängt im Gerätemanager
    > rum, den kann man deaktivieren, den Treiber dafür löschen... bei manchen
    > Geräten ist er nicht mal installiert...

    Aus dem Artikel:
    "Die bisherige TPM-Spezifikation wird demnächst durch eine neue ersetzt, sie heißt kurz TPM 2.0. Was in Smartphones, Tablets und Spielekonsolen längst üblich ist, wird durch die Kombination von TPM 2.0 und Windows 8 auch auf PCs und Notebooks zum Normalfall: Hardware und Betriebssystem sind aufeinander abgestimmt, und der Hersteller des Betriebssystems legt fest, welche Anwendungen auf einem Gerät installiert werden können und welche nicht.
    (...)
    Drei Punkte sind dafür entscheidend: Erstens ist das TPM im Gegensatz zum bisherigen Standard künftig schon beim ersten Einschalten des Computers aktiviert. Wer den Computer in Betrieb nimmt, kann also nicht mehr selbst entscheiden, ob er die Trusted-Computing-Funktionen nutzen will (Opt-in). Zweitens ist künftig kein nachträgliches, vollständiges Deaktivieren des TPM mehr möglich (Opt-out).
    (...)
    Spätestens im Jahr 2015 wird praktisch jeder handelsübliche Computer mit Windows 8.x nach dem Standard TPM 2.0 funktionieren."

    Nochmal etwas kürzer: Noch ist es nicht soweit, aber es wird kommen. Dass du jetzt die Funktionen deaktivieren kannst, ist ganz normal. Darum geht es jedoch gar nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  20. Re: TPM-Chip entfernen?

    Autor: nmSteven 22.08.13 - 21:30

    Die dinger haben einen ausschalter schnukki :) wenn Aus = keine Funktion. Außerdem bringt das Ding für die meisten einen Sicherheitsgewinn. Wirklich unfug kann damit keiner anstellen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. WBS GRUPPE, Home-Office
  4. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de