1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Streaming: 1&1 bietet Konkurrenz…

Ich sehe nicht den Vorteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: udokraehenfeld 29.12.17 - 15:42

    Ich sehe hier aber keinen vorteil gegenüber den Angeboten von Waipu, Zattoo oder Magine eher nachteile durch die lange Vertragslaufzeit.

    Ich meine Carrier sollten einfach in Ihrem Geschäft bleiben und gute Leistungen anbieten anstelle zu versuchen Zusatzprodukte zu verkaufen.

    Übrigens wer schaut denn noch altes lineares TV?
    Okay Live-Übertragungen lasse ich mal gelten. (Wers braucht.)

  2. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: theq86 29.12.17 - 15:50

    Der Vorteil wäre, dass man bei 1und1 wie bei der Telekom einfach alles aus einer Hand bekommt. Rundumsorglospaket. Nicht jeder möchte sich bei x Zusatzdiensten anmelden. Auch ne Streamingbox/Stick benötigt man und müsste sie zusätzlich kaufen (wenn auch nicht für teures Geld, Amazon machts mit dem Stick ja vor)

    Jeder der es einfach möchte und auch zukünftig von Dingen wie Abschaltung des kostenlosen SAT-Fernsehens in SD verschont bleiben will hätte hier schon Vorteile.

    Dinge, die mich aber stören:

    - 10¤ im Monat mehr OHNE die Privaten. Zatoo enthält diese bereits
    - 2 Jahre Mindestlaufzeit (die wahrscheinlich auch die DSL Vertragszeit verlängert, weil was will man mit dem Scheiß ohne Internet)
    - Erst ab 50 MBit/s - ist Schwachsinn.

  3. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: glacius 29.12.17 - 15:58

    Sehe auch keinen Vorteil gegenüber Entertain von der Telekom?
    Nur mal so kurz:
    + Telekom entertain gibt es schon mit ner 16er Leitung
    + Telekom Entertain muss man nicht für 2 Jahre abschliessen

    Hätte mir bei einer derartigen Aussage schon eine kleine Gegenüberstellung gewünscht Golem:"Aber 1&1' Digital TV ist für Kunden attraktiver als die Konkurrenz. "

  4. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: robinx999 29.12.17 - 16:01

    Könnte günstiger sein, wenn man mit Chromcast / FireTV stick auch auf weiteren Geräten den Dienst gleichzeitig nutzt.
    Insgesamt, aber halt stark eingeschränkte Aufnahme Funktion. Die PayTV Pakete scheinen schlechter zu sein wie bei der Telekom, eine Option darüber noch ein Sky Abo abzuschließen scheint es auch nicht zu geben. Also irgendwie ein eher bescheidenes Angebot, dass nur durch günstige mehrfach Nutzung glänzt.

  5. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: Mangnoppa 29.12.17 - 21:12

    theq86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - 10¤ im Monat mehr OHNE die Privaten. Zatoo enthält diese bereits

    Also so wie ich das aus dem Artikel verstehe sind die privaten Sender dabei, nur eben nicht in HD. Also genau wie bei Zattoo auch. Wozu sollte man sonst 10¤ bezahlen? Das Recht öffentlich rechtliche Sender schauen zu dürfen erkaufen wir uns ja schon mit den GEZ-Gebühren. Außerdem sind diese Sender mit fast allen Sendungen im Normalfall über die Mediatheken erreichbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.17 21:16 durch Mangnoppa.

  6. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: theq86 29.12.17 - 23:04

    Bei Zatoo gibt es die Privaten nicht in SD. Über DVB-T und Kabel auch nicht mehr. Private in SD über SAT wird auch bald abgeschafft. Die wollen eben verdienen...

  7. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: Mangnoppa 29.12.17 - 23:13

    theq86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Zatoo gibt es die Privaten nicht in SD. Über DVB-T und Kabel auch nicht
    > mehr. Private in SD über SAT wird auch bald abgeschafft. Die wollen eben
    > verdienen...

    Ich habe auch nicht behauptet, dass die Sender bei Zattoo in SD verfügbar sind, sondern dass sie NICHT in HD verfügbar sind. Das ist ein sehr großer Unterschied. Offenbar macht Zattoo irgendwas dazwischen: https://support.zattoo.com/hc/de/articles/222951147-Warum-sind-die-privaten-Sender-nicht-in-HD-

  8. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: HorkheimerAnders 29.12.17 - 23:47

    Ich schau immer Ekel Alfred an Sylvester. Ist das schlimm?

  9. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: quineloe 30.12.17 - 01:29

    Was, ein Herz und eine Seele und ein Looney Toons crossover? Das kenne ich noch gar nicht.

  10. Re: Ich sehe nicht den Vorteil

    Autor: robinx999 30.12.17 - 09:11

    Im Kabel müsste es sie eigentlich noch in SD geben (zwar nicht mehr Analog, aber Digital, sollten die Sender frei Empfangbar sein)
    Das Kartellamtsurteil zwingt die Sender ja auch dazu http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/verbotene-absprachen-kartellamt-brummt-rtl-und-prosieben-strafen-auf/7567316.html
    und somit ist bis 2022 eigentlich die SD Ausstrahlung gesichert, zumindest für die Übertragungswege Sat, Kabel und IPTV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main
  4. Quentic GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Schwert und Schild: Neues Pokémon trotz Fanprotest erfolgreich
    Schwert und Schild
    Neues Pokémon trotz Fanprotest erfolgreich

    Es gab Lügenvorwürfe und Boykottaufrufe gegen das Entwicklerstudio Game Freak, trotzdem ist das gerade für Nintendo Switch veröffentlichte Pokémon Schwert und Schild ein Verkaufsschlager.

  2. 5G: Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft
    5G
    Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft

    Norbert Röttgen kämpft weiter gegen Huawei in Deutschland. Doch sein Antrag für den laufenden Parteitag wurde von der Parteiführung weitgehend entschärft.

  3. Shenmue 3 angespielt: Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub
    Shenmue 3 angespielt
    Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub

    Nach 18 Jahren geht das Abenteuer von Ryo Hazuki endlich weiter: Shenmue 3 schickt Spieler in eine Welt voll mit merkwürdigen Figuren, antiquiertem Gameplay und mittelguten Faustkämpfen - für Serienfans ist das trotzdem eine Offenbarung.


  1. 16:29

  2. 14:30

  3. 14:05

  4. 12:01

  5. 11:40

  6. 11:25

  7. 11:12

  8. 10:58