1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitch: Medienanstalt droht mit…
  6. T…

Hoffentlich wehrt sich jemand

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: Anonymer Nutzer 22.06.17 - 12:21

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Angenommen es muss nur einmal eine Rundfunklizenz beantragt werden ist
    > das
    > > recht günstig für Twitch/Amazon..... nur dürften dann Jugendgefährdende
    > > Inhalte nur zu bestimmten Uhrzeiten abspielen..... nur blöd wenn der
    > > Streamer aus dem Ausland kommt und damit absolut schwachsinnig.
    >
    > Twitch ist in der Lage die Streams entsprechend zu markieren damit du zu
    > jeder Zeit Jugendgefährdende Inhalte ausstrahlen kannst. Die von RBTV haben
    > das mit Twitch zusammen mal umgestzt damit die deutschen Behörden glücklich
    > sind und man auch mittags USK18 Zeigen darf etc.

    Es argumentieren immer viele für die "armen und kleinen" Leute auf Youtube, jedoch ist es mir ein Rätsel, wie denn die Rocketbeans es schaffen sich an die Gesetze zu halten.
    Die machen nichts anderes, sehen sich wohl aber nicht als was besonderes, dass sich nicht an Revht zu halten hat.

    Steuern muss man ja auch zahlen, wenn man durch Youtube und ähnlichem Geld verdient, da würde doch auch keiner meckern, dies sei veraltet.

  2. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: marcelpape 22.06.17 - 12:25

    march schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das Ausland lacht sich mal wieder schlapp über uns. Und die nutzer sind
    > mal wieder die gelackmeierten. Mir kommen da nur mal wieder der
    > GEMA/Youtube Streit in den Sinn.
    > Dieses Video ist in Ihrem Land nicht verfügbar.

    Dafür haben die anderweitig auch so ihre Probleme, dürfen nicht auf den Autobahnen ohne Limit fahren zum Beispiel.
    Aber als dann im November diese Einigung kam, dachte ich mir echt, als nächstes friert die Hölle zu, Apple kooperiert ja mittlerweile auch mit IBM und mit MS seit Ende der 90er...

  3. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: siedenburg2 22.06.17 - 13:33

    Die Rocketbeans können sich eher an solche Bestimmungen halten, da ihnen diese auch bekannt ist. Die haben schon durch GigaTV und GameOne sowie weitere Formate im richtigen TV Erfahrungen in dem Bereich.

  4. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: twothe 22.06.17 - 13:35

    Twitch zahlt die Rundfunkgebühr mal eben aus der Portokasse, und das würde sie mit Sicherheit auch gerne tun, wenn ihre Kunden dann damit Ruhe haben. Das Geld generiert Twitch nämlich über diese Kunden, und das kommt gar nicht gut wenn die verunsichert werden.

    Das USK Problem wurde auch schon längst gelöst, in dem man verifizieren muss, dass man volljährig ist, bzw. akzeptiert, dass man >18 Inhalte guckt. Das das natürlich umgangen werden kann ist jedem klar, aber es ist nicht die Aufgabe von Twitch Kinder zu erziehen, sondern die Aufgabe deren Eltern. Twitch muss Eltern nur die Möglichkeit geben diese Erziehung durchzusetzen, z.B. mit Passwort-gesicherter Freigabe.

    Rocketbeans hat einfach gezahlt. Damit hat sich das Problem für sie natürlich erledigt, aber nicht für alle anderen. Für eine Firma der Größe von Rocketbeans ist das auch kein Problem mal eben die Gebühr zu bezahlen und nen Anwalt zu haben der das ganze rechtlich betreut. Für Hans Peter ist das nicht möglich, und der braucht Größen wie Gronkh oder Piet Smiet, die das Problem für ihn lösen und es sich finanziell leisten können.

    Insofern muss man Gronkh nicht als Rebell betrachten der hier n paar Euro sparen will, sondern als jemand, der stellvertretend für all die Streamer die sich das nicht leisten können das nötige Verfahren anstrebt um rechtliche Klarheit zu schaffen. Dafür möchte ich Gronkh an dieser Stelle auch einfach mal "Danke" sagen.

  5. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: nille02 22.06.17 - 13:43

    siedenburg2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rocketbeans können sich eher an solche Bestimmungen halten, da ihnen
    > diese auch bekannt ist. Die haben schon durch GigaTV und GameOne sowie
    > weitere Formate im richtigen TV Erfahrungen in dem Bereich.

    Das mit der Sendelizenz ist nun auch nicht mehr neu. Piet und co. könnten sich nun einfach eine Lizenz hohlen und das Thema wäre vom Tisch.

    Aber nein, man nutzt seine Bekanntheit und macht Stimmung und versucht sich als Opfer darzustellen.

    Ob Gronkh nun eine Lizenz für das Streaming gelegentlich braucht, würde ich aber auch bezweifeln. Aber das werden wohl Gerichte entscheiden.

  6. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: siedenburg2 22.06.17 - 13:55

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siedenburg2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Rocketbeans können sich eher an solche Bestimmungen halten, da ihnen
    > > diese auch bekannt ist. Die haben schon durch GigaTV und GameOne sowie
    > > weitere Formate im richtigen TV Erfahrungen in dem Bereich.
    >
    > Das mit der Sendelizenz ist nun auch nicht mehr neu. Piet und co. könnten
    > sich nun einfach eine Lizenz hohlen und das Thema wäre vom Tisch.
    >
    > Aber nein, man nutzt seine Bekanntheit und macht Stimmung und versucht sich
    > als Opfer darzustellen.
    >
    > Ob Gronkh nun eine Lizenz für das Streaming gelegentlich braucht, würde ich
    > aber auch bezweifeln. Aber das werden wohl Gerichte entscheiden.

    Zumindest Gronkh hat in seinen Stream auch mehrfach betont dass er sich problemlos eine Lizenz besorgen könnte.
    Er macht dies aber aus Prinzip erstmal nicht, da er eine Erneuerung der Rundfunkgesetze herbeiführen möchte, damit die kleinen Streamer nicht plötzlich solche Forderungen erhalten.

  7. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: mister-man 22.06.17 - 14:16

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gronkh hat den Anwalt ja schon am Start und den kann er sich auch locker
    > leisten. Die Argumentation seines Anwalts ist auch schlüssig: es kann ja
    > nicht sein, dass jetzt jeder Streamer ne Lizenz braucht, wenn muss Twitch
    > eine haben. Ich hoffe er kommt damit durch.

    Das muss man nicht so sehen. Wenn Gronkh nur der Produzent ist, müsste Twitch ihn beauftragt haben einen bestimmten Content zu erstellen. Ist das so? Oder ist Twitch eher der Netzbetreiber, ähnlich wie Kabel Deutschland? Oder Astra? Und jeder Streamer ist Kanalbetreiber (Hups da ist ja das Wort "Kanalbetreiber", nicht Produzent) und ggf. Produzent. Falls er anderen einen Zugang gewährt, ist Gronkh trotzdem Kanalbetreiber, dann aber kein Produzent.

    Auch wenn Gronkh wahrscheinlich ein schlechtes Beispiel für Regulierungsbedarf ist, da er eher zu den korrekten Streamern gehört, hat dei Brange wirklich einen Bedarf nach regulierungen.
    Was dortr getrieben wird mit Fake-Gewinnspielen, Werbung, Schlechwerbung, Produktplazierung, teilweise Beeinflussung von Minderjährigen... Ja hier ist bedarf!
    Allerdings wahrscheinlich nicht durch eine Rundfunklizenz, allerdings doch durch klahre Regeln und zugehörigen Strafen für die schwarzen Scharfe!

    (Hierzu kann man den Beitrag von Robby und dem WDR nennen, hier wird interessantes über einige Persönlichkeiten von Twitch und YT berichtet!)

  8. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: tingelchen 22.06.17 - 14:19

    Dann markiert aber nicht Twitch den Inhalt sondern RBTV. Twitch kann beim Inhalt nicht unterscheiden. Ansonsten müsste man eine komplette Echtzeitvideoanalyse auf die Beine stellen. Die Forschung dahin gehend würde Millionen kosten. Denn es gibt derzeit kein Bilderkennungssystem das zuverlässig Inhalte erkennt und den Inhalt auch einem Kontext zuordnen kann.

    Denn es geht hierbei ja nicht nur darum einzelne bereits bekannte Objekte in einem Bild zu erkennen. Sondern darum unbekannte Objekte zu erkennen und einer bestimmten Gruppe zu zuordnen. Das ist ein wenig komplizierter als eine Ton Analyse mit bereitgestellten Quellfragmenten.

  9. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: tingelchen 22.06.17 - 14:26

    Zumal, wenn ein unregelmäßig ausgestrahlter Stream auch eine Lizenz benötigt es ja dann alle Streamer betreffen würde. Die meisten von denen haben NULL Einnahmen durch den Stream und würden eher ihren Account löschen. Bzw. müssten es, da sie sich die Lizenz nicht leisten können.

    Das wäre im Grunde der Tot für die komplette Szene.

    Das ist die Gefahr dabei.

  10. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: tingelchen 22.06.17 - 14:32

    > Was dortr getrieben wird mit Fake-Gewinnspielen, Werbung, Schlechwerbung,
    > Produktplazierung, teilweise Beeinflussung von Minderjährigen... Ja hier ist bedarf!
    >
    Und mit Lizenz ist dann alles auf einmal in Ordnung?

    Was glaubst du was Werbung im Fernsehen ist? Keine Beeinflussung von Menschen?
    Hast du mal darauf geachtet wie viel Schleichwerbung in Filmen und Serien vorhanden sind? Die sind vollgestopft damit.
    Hast du mal nachgesehen wie viele Gewinnspiele es im Fernsehen gibt? Es gibt sogar ganze Shows darum. Das sind alles am Ende nur Gewinnspiele.

    Alles was du monierst findet im regel TV seit Jahrzehnten Anwendung. Erklär mir mal den Unterschied zwischen den Anwendungen mit und ohne Lizenz?

  11. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: Voutare 22.06.17 - 14:34

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass jetzt jeder Streamer ne Lizenz braucht, wenn muss Twitch
    > eine haben. Ich hoffe er kommt damit durch.

    Warum sollte Twitch eine haben, es ist der die den Kanal geöffnet hat welche der "Verantwortung" über den Kanal hat. Der bestimmt wann/was "gesendet" wird und muss dafür sorgen dass es Produziert wird und dass gesetzte eingehalten werden.

    Damit will ich nicht sagen, dass ich finde dass Streamer zahlen sollten.
    Nur dass diese Argumentation schwierig wird.

  12. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: nille02 22.06.17 - 14:56

    siedenburg2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er macht dies aber aus Prinzip erstmal nicht, da er eine Erneuerung der
    > Rundfunkgesetze herbeiführen möchte, damit die kleinen Streamer nicht
    > plötzlich solche Forderungen erhalten.

    Wie selbstlos von ihm. Durch eine Verweigerung seinerseits wird er garantiert keine Änderung herbeiführen.

  13. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: nille02 22.06.17 - 14:57

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten von denen
    > haben NULL Einnahmen durch den Stream und würden eher ihren Account
    > löschen. Bzw. müssten es, da sie sich die Lizenz nicht leisten können.

    Die sind ja auch erst mal vollkommen uninteressant, es gibt ja ein grenze an Zuschauern ab wann eine Lizenz nötig werden könnte.

  14. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: nille02 22.06.17 - 15:00

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann markiert aber nicht Twitch den Inhalt sondern RBTV.

    Nein, Twitsh muss das umsetzen. Als Kanal setzt du dann halt nur das Mindestalter.

    > Twitch kann beim
    > Inhalt nicht unterscheiden. Ansonsten müsste man eine komplette
    > Echtzeitvideoanalyse auf die Beine stellen. Die Forschung dahin gehend
    > würde Millionen kosten. Denn es gibt derzeit kein Bilderkennungssystem das
    > zuverlässig Inhalte erkennt und den Inhalt auch einem Kontext zuordnen
    > kann.
    >
    > Denn es geht hierbei ja nicht nur darum einzelne bereits bekannte Objekte
    > in einem Bild zu erkennen. Sondern darum unbekannte Objekte zu erkennen und
    > einer bestimmten Gruppe zu zuordnen. Das ist ein wenig komplizierter als
    > eine Ton Analyse mit bereitgestellten Quellfragmenten.

    Warum so aufwendig? Als Kanalbetreiber sagst du Twitch welches Mindestalter gegeben sein muss. Entsprechend wird dann ein XML Datei Platziert bzw der Eintrag für den Kanal hinzugefügt ab welchem Alter man den Stream sehen darf. Die deutschen Jugendschützer sind zufrieden und man darf zu jeder Tages und Nachtzeit Streamen was man möchte.

  15. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: tingelchen 22.06.17 - 15:04

    Es gilt aber die potenziell mögliche Anzahl gleichzeitiger und nicht die Absolute. Die Grenze liegt bei 500 gleichzeitigen Zuschauern. Das Problem, die potenzielle Anzahl gleichzeitiger möglicher Zuschauer beträgt bei Twitch automatisch (ist Konzept bedingt) 80 Millionen Menschen alleine in DE ;)

  16. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: ClausWARE 22.06.17 - 15:07

    Wodurch denn dann? Konstruktive Vorschläge?

  17. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: tingelchen 22.06.17 - 15:09

    Dann sind wir aber immer noch an dem Punkt. Nicht Twitch markiert, sondern der Streamer. Twitch gibt dir lediglich die Möglichkeit dazu.

    Twitch kann aber nicht kontrollieren ob du das Flag auch Rechts konform setzt oder nicht. Schon gar nicht in Echtzeit. Das macht Twitch im übrigen nicht einmal mit dem Audio Channel ;) Dieser wird nämlich erst nachträglich (sofern gespeichert wird) überarbeitet. Das kann schnell gehen. Aber auch mehrere Stunden dauern.

    D.h. im Umkehrschluss. Nicht Twitch ist für den Inhalt verantwortlich. Sondern der Streamer. Das ist das gleiche wie beim Kabelanbieter. Er stellt einen Service bereit (Altersfreigabe z.B.). Aber ob der jeweilige Sender diesen nutzt oder nicht, ist nicht Aufgabe des Kabelanbieters dies zu kontrollieren.

  18. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: Dwalinn 22.06.17 - 16:04

    Wie bereits geschrieben wurde gibt es im TV auch so Schleichwerbung, Glücksspiel und viel nackte Haut (das letzte sogar im Gegensatz zu Twitch) auch auf Youtube gibt es Schleichwerbung was aber egal ist weil es nicht live ist.... Youtube selbst ist da eher hinterher.

    Die Lizenz ist mMn eher ein Placebo, bei den großen Anstalten kann man das noch machen aber wenn die wirklcih an Twitch rangehen und dort alle gleich behandeln werden die bald keine Kapazitäten mehr haben.

  19. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: quineloe 22.06.17 - 16:15

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > march schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und das Ausland lacht sich mal wieder schlapp über uns.
    >
    > Ich glaube nicht, Tim. Über Deutschland lachen in der Regel nur Deutsche,
    > die glauben, das Ausland würde über Deutschland lachen, so dass man in
    > vorauseilendem Gehorsam mitlacht, weil hier ja alles sooooooooo
    > schröhöckich ist. Paranoide Nabelschau ist des Deutschen Lieblingshobby.

    Würde man im Ausland wissen, was hier gerade mit Rundfunklizenzen abgeht, dann würde man wohl lachen. Traurige Realität ist, dass Deutschland im IT Bereich so hoffnungslos abgehängt ist, dass sich keine Sau dafür interessiert, was bei uns so passiert. Vielleicht lachen sie in Österreich, wo man vielleicht auch deutsche Streams schaut. Vielleicht.

  20. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    Autor: nille02 22.06.17 - 17:17

    ClausWARE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wodurch denn dann? Konstruktive Vorschläge?

    Politisch aktiv werden wäre ein Anfang. Bis sich was ändert muss er aber halt nach den Spielregeln handeln. Das ganze zu ignorieren weil man es blöd findet ist jedenfalls nicht der richtige Weg und geholfen wird dem kleinen Streamer damit auch nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn
  2. Datenbankentwickler DB2 (m/w/d)
    ivv GmbH, Hannover
  3. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  4. Systembetreuer (m/w/d) Windows Server / Active Directory
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,49€
  2. 32,39€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de