Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter: Aggressive Trump-Tweets…

Nachrichtenwert...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachrichtenwert...

    Autor: Desertdelphin 26.09.17 - 12:46

    Klar. Und wenn jetzt der Südafrikanische Präsident posted das sein Vergewaltigungsopfer eine HIV positive Prostituierte war und er kein Aids bekommen wird da er sich heiß danach geduscht hat ist das auch nachricht und bleibt? Twitter ist doch nur happy das der orangene idiot Klicks bringt

  2. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: möpmöp123 26.09.17 - 12:50

    Ja, die Krönung für Twitter wäre dann wohl die Kriegserklärung, die über ihren Dienst ausgesprochen wird ... arme Welt.

  3. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: Muhaha 26.09.17 - 13:04

    möpmöp123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die Krönung für Twitter wäre dann wohl die Kriegserklärung, die über
    > ihren Dienst ausgesprochen wird ... arme Welt.

    Die Welt ist arm, nur weil Du denkst, dass Twitter angeblich auf so eine Eskalation scharf sei?

    Aber gut, für manche Menschen geht ja auch gleich die Welt unter, wenn sie morgens mit dem falschen Fuß aus dem Bett auftstehen.

  4. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: Dwalinn 26.09.17 - 13:21

    Streiche das mit dem heiß duschen und ersetze es durch ein Gesetzesentwurf das seine Tat schützen würde und ich bin mir sicher das das nicht gelöscht werden würde. ... genau so wenig wie ein Nachrichten Link gelöscht wird weil er dieses Gesetz kritisiert.

  5. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 26.09.17 - 13:27

    Ich glaube nicht das Twitter darauf scharf ist, dass ihr Name immer wieder in einem negativen Kontext auftaucht. Über lange Zeit wirkt das bis ins Unterbewusstsein und zerstört das Image nachhaltig. Das lässt sich nicht mit X Klicks aufwiegen, Facebook ist da ein Vorreiter. Ich finde es richtig, dass Twitter die Welt eher als ganzes abbilden will statt eine rosinenpickende gated Community zu sein. Der Unterschied zwischen zwischen einen amerikanischen "Präsidenten" und einem IS-Märtyrer-Suchenden sollte klar sein. Wenn man jeglichem Verdacht von willkürlicher Moderation vorbeugen will, sollte man meiner Meinung nach zwei Arten von Accounts schaffen. Einmal für Privatpersonen und einmal deutlich markiert & darauf hinweisend, dass es sich um einen zeitgeschichtlichen Account mit anderen Richtlinien handelt, für "offizielle" Personen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 13:28 durch teenriot*.

  6. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: mziegler 26.09.17 - 14:21

    "Der Unterschied zwischen zwischen einen amerikanischen "Präsidenten" und einem IS-Märtyrer-Suchenden sollte klar sein."
    Das mag sein, aber der Nachrichtenwert dürfte bei beiden gegeben sein. Oder hat die Androhung eines Anschlags keinen Nachrichtenwert ?

  7. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 26.09.17 - 14:31

    Beides hat Nachrichtenwert, aber sicherlich nicht den gleichen. Das eine sind offizielle Aussage von Behörden/Staaten/Amtsträgern, das andere schlicht Propaganda.

  8. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: surfi 26.09.17 - 15:50

    Die Frage ist, ab wann ein Tweet einen für Twitter relevanten Nachrichtenwert darstellt. Darf Trump als Präsident also sagen, was er will, weil seine Aussagen aufgrund seiner Stellung automatisch einen Nachrichtenwert haben? Wie ist das mit Schauspielern, oder Youtubern, die ja auch eine gewisse Reichweite haben?

    Meiner Meinung nach sollte Twitter den Regeln hier treu bleiben: derartige Aussagen haben dort nichts zu suchen – oder besser gesagt: sie sollten dort nichts zu suchen haben.

    Aber letztendlich sind derlei Dinge genau der Grund, weshalb mein Twitter-Account schon seit zig Monaten komplett brach liegt..

  9. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 26.09.17 - 15:53

    Es ist ein Unterschied ob Trump etwas als Trump sagt oder als Präsident. Ein Youtuber ist immer "nur" ein Youtuber, der vielleicht eine Rolle spielt, aber eben keine offizielle Funktion repräsentiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 15:54 durch teenriot*.

  10. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: tg-- 26.09.17 - 22:18

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein Unterschied ob Trump etwas als Trump sagt oder als Präsident.
    > Ein Youtuber ist immer "nur" ein Youtuber, der vielleicht eine Rolle
    > spielt, aber eben keine offizielle Funktion repräsentiert.

    Und wer entscheidet wann Trump etwas "als Trump", oder "als Präsident" sagt?
    Die US-Medien sind sich ziemlich einig, dass man hier nicht Unterscheiden kann.
    Trump benutzt für seine Tätigkeit als Präsident seinen privaten Twitter-Account, den er auch weiterhin privat nutzt.
    Der Übergang ist völlig fließend und niemand kann unterscheiden was privat oder dienstlich ist.

  11. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 27.09.17 - 12:05

    Das stimmt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Kermi GmbH, Plattling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 179,99€
  3. bei Alternate


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. The Evil Within 2 im Test: Überleben in der Horror-Matrix
    The Evil Within 2 im Test
    Überleben in der Horror-Matrix

    Offene Welt statt Wahnvorstellungen: Spielmechanik und Stimmung in The Evil Within 2 unterscheiden sich spürbar vom Vorgänger. Fans von Horror und Splatter kommen trotzdem wieder auf ihre Kosten.

  2. S410: Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs
    S410
    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

    Das S410 soll für den Außeneinsatz gut gerüstet sein. Es wurde nach verschiedenen Standards geprüft und wird vom Hersteller daher als Semi Rugged bezeichnet. Mit dabei: neue Intel-Prozessoren und das alte extrem helle Display.

  3. Qualcomm: 5G-Referenz-Smartphone gezeigt
    Qualcomm
    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

    Qualcomm hat per 5G-Modem mehrere Gigabit die Sekunde übertragen, passend dazu wurde ein 5G-Referenz-Smartphone vorgestellt. Ebenfalls neu ist der Snapdragon 636, welcher eine höhere Leistung und einen besseren Bildprozessor aufweist.


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21