Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter: Aggressive Trump-Tweets…

Nachrichtenwert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachrichtenwert...

    Autor: Desertdelphin 26.09.17 - 12:46

    Klar. Und wenn jetzt der Südafrikanische Präsident posted das sein Vergewaltigungsopfer eine HIV positive Prostituierte war und er kein Aids bekommen wird da er sich heiß danach geduscht hat ist das auch nachricht und bleibt? Twitter ist doch nur happy das der orangene idiot Klicks bringt

  2. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: möpmöp123 26.09.17 - 12:50

    Ja, die Krönung für Twitter wäre dann wohl die Kriegserklärung, die über ihren Dienst ausgesprochen wird ... arme Welt.

  3. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: Muhaha 26.09.17 - 13:04

    möpmöp123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die Krönung für Twitter wäre dann wohl die Kriegserklärung, die über
    > ihren Dienst ausgesprochen wird ... arme Welt.

    Die Welt ist arm, nur weil Du denkst, dass Twitter angeblich auf so eine Eskalation scharf sei?

    Aber gut, für manche Menschen geht ja auch gleich die Welt unter, wenn sie morgens mit dem falschen Fuß aus dem Bett auftstehen.

  4. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: Dwalinn 26.09.17 - 13:21

    Streiche das mit dem heiß duschen und ersetze es durch ein Gesetzesentwurf das seine Tat schützen würde und ich bin mir sicher das das nicht gelöscht werden würde. ... genau so wenig wie ein Nachrichten Link gelöscht wird weil er dieses Gesetz kritisiert.

  5. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 26.09.17 - 13:27

    Ich glaube nicht das Twitter darauf scharf ist, dass ihr Name immer wieder in einem negativen Kontext auftaucht. Über lange Zeit wirkt das bis ins Unterbewusstsein und zerstört das Image nachhaltig. Das lässt sich nicht mit X Klicks aufwiegen, Facebook ist da ein Vorreiter. Ich finde es richtig, dass Twitter die Welt eher als ganzes abbilden will statt eine rosinenpickende gated Community zu sein. Der Unterschied zwischen zwischen einen amerikanischen "Präsidenten" und einem IS-Märtyrer-Suchenden sollte klar sein. Wenn man jeglichem Verdacht von willkürlicher Moderation vorbeugen will, sollte man meiner Meinung nach zwei Arten von Accounts schaffen. Einmal für Privatpersonen und einmal deutlich markiert & darauf hinweisend, dass es sich um einen zeitgeschichtlichen Account mit anderen Richtlinien handelt, für "offizielle" Personen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 13:28 durch teenriot*.

  6. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: mziegler 26.09.17 - 14:21

    "Der Unterschied zwischen zwischen einen amerikanischen "Präsidenten" und einem IS-Märtyrer-Suchenden sollte klar sein."
    Das mag sein, aber der Nachrichtenwert dürfte bei beiden gegeben sein. Oder hat die Androhung eines Anschlags keinen Nachrichtenwert ?

  7. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 26.09.17 - 14:31

    Beides hat Nachrichtenwert, aber sicherlich nicht den gleichen. Das eine sind offizielle Aussage von Behörden/Staaten/Amtsträgern, das andere schlicht Propaganda.

  8. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: surfi 26.09.17 - 15:50

    Die Frage ist, ab wann ein Tweet einen für Twitter relevanten Nachrichtenwert darstellt. Darf Trump als Präsident also sagen, was er will, weil seine Aussagen aufgrund seiner Stellung automatisch einen Nachrichtenwert haben? Wie ist das mit Schauspielern, oder Youtubern, die ja auch eine gewisse Reichweite haben?

    Meiner Meinung nach sollte Twitter den Regeln hier treu bleiben: derartige Aussagen haben dort nichts zu suchen – oder besser gesagt: sie sollten dort nichts zu suchen haben.

    Aber letztendlich sind derlei Dinge genau der Grund, weshalb mein Twitter-Account schon seit zig Monaten komplett brach liegt..

  9. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 26.09.17 - 15:53

    Es ist ein Unterschied ob Trump etwas als Trump sagt oder als Präsident. Ein Youtuber ist immer "nur" ein Youtuber, der vielleicht eine Rolle spielt, aber eben keine offizielle Funktion repräsentiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 15:54 durch teenriot*.

  10. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: tg-- 26.09.17 - 22:18

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein Unterschied ob Trump etwas als Trump sagt oder als Präsident.
    > Ein Youtuber ist immer "nur" ein Youtuber, der vielleicht eine Rolle
    > spielt, aber eben keine offizielle Funktion repräsentiert.

    Und wer entscheidet wann Trump etwas "als Trump", oder "als Präsident" sagt?
    Die US-Medien sind sich ziemlich einig, dass man hier nicht Unterscheiden kann.
    Trump benutzt für seine Tätigkeit als Präsident seinen privaten Twitter-Account, den er auch weiterhin privat nutzt.
    Der Übergang ist völlig fließend und niemand kann unterscheiden was privat oder dienstlich ist.

  11. Re: Nachrichtenwert...

    Autor: teenriot* 27.09.17 - 12:05

    Das stimmt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
    Axel Voss
    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

    Der CDU-Politiker Axel Voss ist Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Reform des Urheberrechts. Im Interview mit Golem.de verteidigt er die Pläne für ein europäisches Leistungsschutzrecht, obwohl er selbst einräumt, dass es nicht die beste Idee sei. Eine Zwangsabgabe für Google schließt er nicht aus.

  2. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.

  3. Waymo: Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen
    Waymo
    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

    Der US-Bundesstaat Arizona hat Waymo eine Genehmigung erteilt, Robotertaxis auf den Straßen fahren zu lassen. Ein gut ausgebautes Straßennetz, gutes Wetter und eine freizügige Regulierung machen es möglich.


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40