Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter: #Candystorm für Claudia Roth

Die Grünen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Grünen

    Autor: Guardian 12.11.12 - 15:06

    Schlimmer als die Linken und die NPD.

    Antideutsch bis ins letzte.

    Die gehören verboten.

  2. Re: Die Grünen

    Autor: Tom Bombadil 12.11.12 - 15:14

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimmer als die Linken und die NPD.
    >
    > Antideutsch bis ins letzte.
    >
    > Die gehören verboten.

    Das was Du da sagst ist unverschämt. Auch wenn Du sie nicht magst sind sie sicher nicht so schlimm wie Nazis.

    Für mich sind sie sogar sympatischer geworden, weil ich diese C. Roth irgendwie überhaupt nicht leiden kann.

  3. Re: Die Grünen

    Autor: Lord Gamma 12.11.12 - 15:18

    Wieso "antideutsch"? Ich fände es zwar auch lustiger, wenn sie "Bonbonsturm" oder "Scheißesturm" schreiben würden, aber ist die Verwendung von Anglizismen schon "antideutsch"?
    Sprache lebt ja sowieso, auch wenn manche sie gerne starr und kalt hätten, und der Duden hinkt immer hinterher.

    Edit:
    Entschuldigung für das Wort "Bonbonsturm", da Bonbon ja aus dem Französischen kommt. Ich meinte natürlich "Süßigkeit, die durch Einkochen von Zuckerlösung mit Stärkesirup oder Invertzucker in Verbindung mit geruchs- und geschmacksgebenden Zusätzen und Aromen hergestellt wird - Sturm".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.12 15:29 durch Lord Gamma.

  4. Re: Die Grünen

    Autor: vilmoskörte 12.11.12 - 15:35

    "Gutslesturm" wäre doch, wenn man ein wenig Schwäbisch/Badisch akzeptiert, eine nette Lösung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.12 15:35 durch vilmoskörte.

  5. Re: Die Grünen

    Autor: Charles Marlow 12.11.12 - 15:40

    Wetten, dass Du noch nicht einmal die Definition von "antideutsch" kennst?

  6. Re: Die Grünen

    Autor: Charles Marlow 12.11.12 - 15:49

    vilmoskörte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Gutslesturm" wäre doch, wenn man ein wenig Schwäbisch/Badisch akzeptiert,
    > eine nette Lösung.

    Im Schweizerdeutschen (und im Schwäbischen glaube ich auch) sind mit "Gutsle" eher Plätzchen oder Kekse gemeint. Während mit "Candy" (dt. "kandiert" -> Zucker) wohl (ursprünglich) mehr so Süssigkeiten wie Bonbons, Lutscher usw. gemeint sind. OK, heute sagen das die Amis auch zu Schokoriegeln...

  7. Re: Die Grünen

    Autor: Anonymouse 12.11.12 - 16:39

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso "antideutsch"?

    Naja, da wären z.B. folgende Zitate von Trittin.

    "Noch nie habe ich die Nationalhymne mitgesungen und werde es auch als Minister nicht tun."

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    Können aber auch aus dem Zusammenhang gerissen sein...

  8. Re: Die Grünen

    Autor: Lord Gamma 12.11.12 - 16:49

    Außerdem kann man das auch als Pro-Deutschland interpretieren, denn er wird so viel Losgelöstheit von Nationalität (was er auch durch "das finde ich großartig" hervorhebt) wohl in keinem anderen Land haben können. In diesem Sinne: Hoch lebe Deutschland! ;-)

  9. Re: Die Grünen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.12 - 16:58

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vilmoskörte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Gutslesturm" wäre doch, wenn man ein wenig Schwäbisch/Badisch
    > akzeptiert,
    > > eine nette Lösung.
    >
    > Im Schweizerdeutschen (und im Schwäbischen glaube ich auch) sind mit
    > "Gutsle" eher Plätzchen oder Kekse gemeint. Während mit "Candy" (dt.

    Im Schwäbischen auch ;-)

  10. Re: Die Grünen

    Autor: wogi 12.11.12 - 17:28

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimmer als die Linken und die NPD.
    >
    > Antideutsch bis ins letzte.
    >
    > Die gehören verboten.

    Was ist denn "Antideutsch" ? Zumindest am Anfang liefen bei dem Grünen auch noch Leute rum die etwas von "Umweltschutz ist Heimatschutz" vor sich hin sabbelten ... trauert da jemand den alten Zeiten nach ? ;)

    > "Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig"

    Da ein Land ja nicht "verschwinden" kann dürfte hier wohl eher der deutsche Nationalismus gemeint sein .. meiner Ansicht nach kein Verlust.

  11. Re: Die Grünen

    Autor: Moe479 12.11.12 - 23:11

    ich halte von staatsgrenzen genauso wenig, sie teilen die menschen nur von einander, als schutz haben sie längst ausgedient es sei denn man betrachtet sie als schutz für die ewig gestrigen.

    ich habe hingegen nichts gegen regionale unterschiede, insofern bin ich für ein vollständig vereintes europa, im weiteren für eine vereinte welt, mit grundsättzlich gleichem gefüge in wirtschaft, politik und vorallem menschenbild ... ich möchte in alle richtungen gehen können ohne vor eine wand aus hass und wahn laufen können!

    die probleme die wir tagtäglich sehen kommen eben daher, weil noch kein grundsätzlich gleiches wirtschaftliches gefüge, einheitliches politisches system, und in der großen mehrheit harmonierendes menschenbild vorherscht. Dies macht es nicht weniger edel täglich dafür zu streiten, und wenn ich dafür 'deutschland' mit seinen grenzen aufgeben kann, dann bin ich bereit zu geben, zu lernen, aber auch das gleiche zu fordern.

    in diesem sinne ist alles wichtige gesagt, als deutscher, europäer und weltbürger.



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.12 23:31 durch Moe479.

  12. Re: Die Grünen

    Autor: Llame 13.11.12 - 09:11

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich halte von staatsgrenzen genauso wenig, sie teilen die menschen nur von
    > einander, als schutz haben sie längst ausgedient es sei denn man betrachtet
    > sie als schutz für die ewig gestrigen.
    >
    > ich habe hingegen nichts gegen regionale unterschiede, insofern bin ich für
    > ein vollständig vereintes europa, im weiteren für eine vereinte welt, mit
    > grundsättzlich gleichem gefüge in wirtschaft, politik und vorallem
    > menschenbild ... ich möchte in alle richtungen gehen können ohne vor eine
    > wand aus hass und wahn laufen können!
    >
    > die probleme die wir tagtäglich sehen kommen eben daher, weil noch kein
    > grundsätzlich gleiches wirtschaftliches gefüge, einheitliches politisches
    > system, und in der großen mehrheit harmonierendes menschenbild vorherscht.
    > Dies macht es nicht weniger edel täglich dafür zu streiten, und wenn ich
    > dafür 'deutschland' mit seinen grenzen aufgeben kann, dann bin ich bereit
    > zu geben, zu lernen, aber auch das gleiche zu fordern.
    >
    > in diesem sinne ist alles wichtige gesagt, als deutscher, europäer und
    > weltbürger.

    Mit deiner naiv optimistischen Weltsicht spielst du dem globalisierten Kapitalismus brav in die Hände, bravo.

    Ach und Grenzen haben als Schutz ausgedient? Meinst du, weil wir innerhalb Europas die Grenzen aufgelöst haben? Grenzen bieten immernoch einen Schutz, oder glaubst du ohne sie wären wir noch nicht von milliarden Chinesen und Indern überrannt worden???



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 09:15 durch Llame.

  13. Re: Die Grünen

    Autor: aracon 13.11.12 - 09:47

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso "antideutsch"?
    >
    > Naja, da wären z.B. folgende Zitate von Trittin.
    >
    > "Noch nie habe ich die Nationalhymne mitgesungen und werde es auch als
    > Minister nicht tun."

    Kann ich jetzt nichts verwerfliches daran erkennen.

    >
    > „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich
    > einfach großartig.”

    "Jürgen Trittin wird in einigen Internetforen folgende Aussage zugeschrieben: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig.“ Jürgen Trittin hat diesen Satz nie gesagt. Es handelt sich um ein frei erfundenes Zitat. Jürgen Trittin behält sich rechtliche Schritte gegen jeden vor, der diese falsche Behauptung weiterverbreitet."

    http://www.trittin.de/zur-person/index.shtml?navanchor=1110022

    >
    > Können aber auch aus dem Zusammenhang gerissen sein...

    Nein es ist einfach frei erfunden.

  14. Re: Die Grünen

    Autor: azeu 13.11.12 - 11:59

    > Mit deiner naiv optimistischen Weltsicht spielst du dem globalisierten Kapitalismus brav in die Hände, bravo.

    Also naiv ist seine Weltsicht definitiv nicht, eher vorausschauend.

    Und zum globalen Kapitalismus muss ich Dir widersprechen. Es ist nämlich viel leichter, Länder und deren Menschen auszubeuten, wenn diese machtlos und auf sich selbst gestellt sind - ohne größere Gemeinschaft, die sie evtl. behüten könnte. Das sieht man z.B. an Kambodscha, Vietnam etc. Die westlichen Sklaventreiber-Konzerne können dort nur bestehen, weil die Länder keiner Union angehören und völlig wehrlos sind.

    42

  15. Re: Die Grünen

    Autor: Llame 13.11.12 - 18:11

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mit deiner naiv optimistischen Weltsicht spielst du dem globalisierten
    > Kapitalismus brav in die Hände, bravo.
    >
    > Also naiv ist seine Weltsicht definitiv nicht, eher vorausschauend.
    >
    > Und zum globalen Kapitalismus muss ich Dir widersprechen. Es ist nämlich
    > viel leichter, Länder und deren Menschen auszubeuten, wenn diese machtlos
    > und auf sich selbst gestellt sind - ohne größere Gemeinschaft, die sie
    > evtl. behüten könnte. Das sieht man z.B. an Kambodscha, Vietnam etc. Die
    > westlichen Sklaventreiber-Konzerne können dort nur bestehen, weil die
    > Länder keiner Union angehören und völlig wehrlos sind.

    Ich hatte mich eher auf die Konsumgesellschaft bezogen, die Großkonzerne wünschen sich nichts sehnlicher als eine Welt aus heimatlosen Einheitsmenschen. Die Menschen würden nicht "alle zusammenhalten" und friede freude eierkuchen, was passiert, wenn man alle am weltgeschehen beteiligen will sieht man aktuell in der Piratenpartei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 18:14 durch Llame.

  16. Re: Die Grünen

    Autor: Anonymouse 14.11.12 - 12:40

    aracon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > "Jürgen Trittin wird in einigen Internetforen folgende Aussage
    > zugeschrieben: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das
    > finde ich großartig.“ Jürgen Trittin hat diesen Satz nie gesagt. Es
    > handelt sich um ein frei erfundenes Zitat. Jürgen Trittin behält sich
    > rechtliche Schritte gegen jeden vor, der diese falsche Behauptung
    > weiterverbreitet."
    >
    > www.trittin.de
    >
    > >

    Habe mich jetzt mal auf die Suche nach dem Zitat gemacht. Laut Quellen kam das in der FAZ vor, worauf man leider so keinen Zugang hat. Dann soll das noch in der Plenarprotokoll 14/36, Seite: 2916 stehen. Finden tut man dort allerdings nichts dergleichen.

    Das scheint wohl doch ein Hoax zu sein. Wieder etwas gelernt. Vor allem, dass man sich doch erst einmal selbst schlau machen sollte.

    Danke

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. AVS GmbH Datamanagement & Customer Care, Bayreuth
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Online Software AG, Weinheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. ab 649,90€
  3. 546,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Bayerischer Rundfunk: Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen
    Bayerischer Rundfunk
    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

    Millionen 5G-Smartphones sollen Rundfunkempfänger werden. Nahtlose Übergänge von Live- zu Abrufangeboten würden so möglich.

  2. Kupfer: Nokia hält Terabit DSL für überflüssig
    Kupfer
    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

    Ein Nokia-Experte sagt, dass Terabit DSL eher zu spät komme. Wichtiger als das Konzept des DSL-Erfinder John Cioffi sei die Verbreitung von G.fast und künftig XG-Fast, was nun als G.mgfast entwickelt wird.

  3. Kryptowährung: Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch
    Kryptowährung
    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

    Die Kryptowährung Bitcoin hat ihren Kurs in den vergangenen Monaten verdoppelt und notierte am Wochenende erstmals über 2.000 US-Dollar. Mit der Ransomware-Epidemie Wanna Cry dürfte das allerdings nur am Rande zu tun haben.


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19