Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › #Twittersperrt: Twitter verbietet…

Auf Wunsch von Union und SPD war die Ausschusssitzung am Mittwoch nicht öffentlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf Wunsch von Union und SPD war die Ausschusssitzung am Mittwoch nicht öffentlich.

    Autor: User_x 15.05.19 - 19:37

    Mal wieder ein Beweis, dass die oberen nicht mit dem Volk reden möchten und es ihnen danach Mundgerecht servieren wollen.

  2. Re: Auf Wunsch von Union und SPD war die Ausschusssitzung am Mittwoch nicht öffentlich.

    Autor: Tigtor 15.05.19 - 19:41

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal wieder ein Beweis, dass die oberen nicht mit dem Volk reden möchten und
    > es ihnen danach Mundgerecht servieren wollen.

    Vielleicht wollte man sich auch nur nicht blamieren. Wer weiß schon was die für einen stuss fragen. Wenn man sich da nur mal an das Zuckerberg Interview erinnert...

    1000-7

  3. Re: Auf Wunsch von Union und SPD war die Ausschusssitzung am Mittwoch nicht öffentlich.

    Autor: Snowi 15.05.19 - 21:16

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal wieder ein Beweis, dass die oberen nicht mit dem Volk reden möchten
    > und
    > > es ihnen danach Mundgerecht servieren wollen.
    >
    > Vielleicht wollte man sich auch nur nicht blamieren. Wer weiß schon was die
    > für einen stuss fragen. Wenn man sich da nur mal an das Zuckerberg
    > Interview erinnert...


    Möglich, zählt aber mMn dennoch dem 1. Post. Sie machen nur Mist, aber wollen nicht, dass es jemand mitkriegt.

  4. Re: Auf Wunsch von Union und SPD war die Ausschusssitzung am Mittwoch nicht öffentlich.

    Autor: twothe 15.05.19 - 22:51

    Eine mögliche Antwort von Twitter wäre gewesen: "Na sie ham das Gesetz dafür doch selber auf den Weg gebracht, warum beschweren sie sich denn jetzt?"

    Das wäre natürlich so kurz vor der Europawahl wo ein wesentlicher Baustein dafür gelegt wurde sehr unangenehm.

  5. Re: Auf Wunsch von Union und SPD war die Ausschusssitzung am Mittwoch nicht öffentlich.

    Autor: MX-5 16.05.19 - 07:50

    Oder, sie wollen nicht, dass sich #niewiederCDU bzw. #niewiederSPD weiterverbreiten…

    Das ist schließlich bestimmt auch „nur“ Satire….wer würde denn so etwas schon ernsthaft behaupten…? *hust*

    EDIT:
    Damit meine ich natürlich generell die Sperre von Satire und nicht die nicht-öffentliche Sitzung...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.19 07:51 durch MX-5.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  3. BWI GmbH, Hannover
  4. Modis GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
    Fiber To The Pole
    Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

    Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

  2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

  3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
    Mixer
    Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


  1. 18:39

  2. 17:41

  3. 16:27

  4. 16:05

  5. 15:33

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45