1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twittertim.es - die Twitterzeitung

Kann nur ich damit nichts anfangen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann nur ich damit nichts anfangen?

    Autor: Avalanche 06.11.09 - 08:03

    Warum wird Twitter so gehyped? In meinen Augen ist das die technolgisch sinnloseste Neuerung seit langem. Null Innovationscharakter, Null Mehrwert.

    Die meisten Tweets enthalten keine sinnvoll les- und nachvollziehbaren Texte. Genaugenommen würden noch nicht mal Links reinpassen, wenn man nicht diese URL Abkürzer erfunden hätte.

    Im Gegenteil sogar: ihr Inhalt hätte entweder von vorne herein gar nicht erst geschrieben werden sollen oder, wenn doch, mit ein paar zusammenhängenden Sätzen in einen Blogartikel gepackt werden sollen.

  2. Re: Kann nur ich damit nichts anfangen?

    Autor: Twitterverweigerer 06.11.09 - 08:38

    Avalanche schrieb:

    > Im Gegenteil sogar: ihr Inhalt hätte entweder von vorne herein gar nicht
    > erst geschrieben werden sollen oder, wenn doch, mit ein paar
    > zusammenhängenden Sätzen in einen Blogartikel gepackt werden sollen.


    Ich habe bisher einen einzigen wirklich guten Tweed entdecken können: http://twitter.com/big_ben_clock

  3. Re: Kann nur ich damit nichts anfangen?

    Autor: DingelDongel 06.11.09 - 09:25

    Twitterverweigerer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich habe bisher einen einzigen wirklich guten Tweed entdecken können:
    > twitter.com


    Vielen Dank für den Link. Sehr genialer Tweet und in der Tat einer der wenigen die wirklich Sinn machen. Nur schade das er für Deutsche Verhältnisse eine Stunde hinter her hinkt... ;)

  4. Re: Kann nur ich damit nichts anfangen?

    Autor: Siga9876 06.11.09 - 11:28

    Computer/Konsolen-Spiele sind für Deine Verwandten auch nicht unbedingt eine sinnvolle Beschäftigung.
    Dafür stehen draussen überall Pferde oder Friseursalons oder Nagelstudios herum womit wir nix anfangen können.

    - Eiswagen-Position.
    - DHL-Wagen-Position hier auf dem Land wäre nett.
    - Nachrichtenredaktionen melden, wenn ein neuer Artikel fertig ist (geht auch mit rss aber das macht viel traffic)
    - ...

    Und das mit den News klingt interessant.

    Wer nicht will, braucht ja nicht.
    Darüber abzulästern ist eher ein Zeichen von Schwäche.
    Oder postest Du bei jedem Spieletest "Das Spiel brauche ich nicht, wer kann damit was anfangen?" ?.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft