1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überlastet: Vodafone räumt geringere…

Bin auch betroffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin auch betroffen.

    Autor: Effesand 18.07.17 - 12:01

    Bei mir herrscht mittlerweile etwas Ratlosigkeit.

    Ich habe mich extra für dieses Thema hier angemeldet, um mir etwas Luft zu machen und evtl. auch ein paar Tipps zu bekommen.

    Ich bin jetzt etwa ein Jahr lang bei Vodafone ( VDSL 50 ) und es gab von Anfang an Probleme. Am Tag der Schaltung waren die Login-Server down, meine Box konnte nicht connecten. Nach zwei Tagen war das behoben, dass Internet ging wie gewünscht.

    Leider nur für eine Woche, danach viel das Internet nämlich für 1 Woche komplett aus!
    Nachdem der Telekom Techniker es aus der Ferne repariert hatte, während ich zuhause auf ihn wartete, ging das Internet wieder.

    Ein paar Tage oder Wochen später, viel mir auf, dass ich in den Abendstunden andauernd eine sehr schlechte Ping, fehlende Bandbreite und Packet Loss hatte.
    Das ganze tratt immer zu den selben Uhrzeiten auf, von etwa 18 Uhr bis 2-4 Uhr nachts.

    Ich habe erstmal gegoogelt und fand dutzende Einträge die genau das selbe Problem beschrieben haben. Also habe ich mich an Vodafone gewand, die wussten auch sofort was los ist, Knotenpunk überlastet und wird Ende Juni repariert. Zu dem Zeitppunkt war es Anfang Mai, ich dachte mir, OKAY.

    Mitte Juni bekam ich dann eine SMS, dass der DSL Ausbau in Braunschweig stattgefunden hat und jetzt alles wieder reibungslos ablaufen sollte. Und tatsächlich, es ging sogar am Abend ohne Probleme.

    Leider nur für drei Tage... Danach fing es wieder an, nur gesellten sich dann noch Abbrüche und totall Ausfälle dazu. Also habe ich heute wieder angerufen und der Mitarbeiter von der Technik, konnte mir garnicht sagen, ob irgendwas in Braunschweig ausgebaut wurden ist. Heute habe ich nur sehr hohen Packet Loss, der am dritten Hop ( Vodafone ) beginnt.

    Jetzt wurde mir ein Techniker Termin aufgeschwatzt, bei dem sehr wahrscheinlich auch wieder nichts rauskommen wird.

    Jetzt überlege ich ob ich wegen Minderleistung Abmahnen kann / soll, und dann evtl. Kündigen und zur Telekom.

    Oder würde hier jemand zum Abwarten tendieren? Gibt es Leute bei denen explizit dieses Problem behoben wurde?

    An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, die Support Mitarbeiter die ich bis jetzt hatte waren alle super freundlich und entgegenkommend. Was mir nur leider nichts bringt, wenn das Internet nicht geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt (Main)
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Stuttgart, Ulm
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de