1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Übernahme: Disney zahlt für 21st…

Na supi!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na supi!

    Autor: AllDayPiano 20.03.19 - 08:43

    Disney wird mehr und mehr zum Monopolkonzern.

    Super Sache...

  2. Re: Na supi!

    Autor: Richy-Holly 20.03.19 - 08:51

    Hey, dann ist dann alles bei einem Streaminganbieter zu finden....das ist doch das wonach die ganzen "Ich will aber alles bei einem und immer sofort" Leute haben wollen

  3. Re: Na supi!

    Autor: onkel hotte 20.03.19 - 08:51

    Ja, das macht mir schon länger Sorgen.

    Und "weltweit" haben alle Behörden dem zugestimmt ?

  4. Re: Na supi!

    Autor: x2k 20.03.19 - 09:07

    Richy-Holly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hey, dann ist dann alles bei einem Streaminganbieter zu finden....das ist
    > doch das wonach die ganzen "Ich will aber alles bei einem und immer sofort"
    > Leute haben wollen


    Genau eben nicht das löst nur wieder eine kleinstaaterei aus weil dann jeder seine Inhalte selber streamen will. DC soll wohl auch was eigenes planen.

    Entweder man gründet einen verband bei dem man dann monatlich zahlt und dann Zugriff auf alle Anbieter bekommt oder es bleibt bei den großen Amazon und Netflix. Ich (und ich bin mir sicher viele andere auch) haben einfach keine Lust überall Accounts zu erstellen und zu bezahlen. Als Kunde gehe ich dann zu dem Anbieter mit dem besten Angebot und der besseren Auswahl. Ich glaube Disney und Co werden (außer in den USA (augenroll)) floppen.
    Zumal Disney sowiso alles verpfuscht und umkrempelt was sie so zu kaufen.

  5. Re: Na supi!

    Autor: Micha_T 20.03.19 - 09:22

    ....klasse also bald nur noch exklusive Inhalte je anbieter


    Also macht das.... 4x10¤ im monat. .

    Quasi wie die gez. Die finanziert auch miese serien selbst. XD
    Ok ich schweife ab.


    Mir solls egal sein. Ich nutze seit 3 jahren keinen streaming dienst mehr und mach es wie früher ;D

  6. Re: Na supi!

    Autor: SanderK 20.03.19 - 09:27

    Zumal meine Frau und ich durchaus die eigenen Produktionen von Netflix und Amazon ganz Interessant finden ;-)

  7. Re: Na supi!

    Autor: 0xDEADC0DE 20.03.19 - 09:30

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir solls egal sein. Ich nutze seit 3 jahren keinen streaming dienst mehr
    > und mach es wie früher ;D

    Aber es gibt doch keine Videotheken mehr... oder schaust du noch terrestrisch? ;)

  8. Re: Na supi!

    Autor: KillerKowalski 20.03.19 - 09:34

    Einfach mal zehn Jahre warten, dann wird alles wieder gut und die richtigen Lösungen gefunden.

    Medienunternehmen entdecken das Streaming für sich, Konsumenten nehmen das Streaming an, unlizenzierte Nutzung sinkt, jeder Hinz und Kunz will ein Stück vom Streamingkuchen, unendliches Wachstum und so, Konsumenten sind nicht bereit zehn Anbieter zu abonnieren, unlizenzierte Angebote werden attraktiver, Medienunternehmen zetern, wettern und ereifern sich, führen einen Kampf gegen Windmühlen, einer ist schlau und bündelt die Streamingangebote, Konsumenten nehmen es an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.19 09:35 durch KillerKowalski.

  9. Re: Na supi!

    Autor: Screeny 20.03.19 - 09:35

    x2k schrieb:
    > Entweder man gründet einen verband bei dem man dann monatlich zahlt und
    > dann Zugriff auf alle Anbieter bekommt oder es bleibt bei den großen Amazon
    > und Netflix.

    Das mit dem Verband klingt gut, klappt in der Pornoindustrie ja auch.
    Wer für "Geile18Jährige.com" bezahlt, der kriegt auch Zugang zu "GebrüderBums.com" und "FrechesAmerika.com"

  10. Re: Na supi!

    Autor: SanderK 20.03.19 - 09:36

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir solls egal sein. Ich nutze seit 3 jahren keinen streaming dienst
    > mehr
    > > und mach es wie früher ;D
    >
    > Aber es gibt doch keine Videotheken mehr... oder schaust du noch
    > terrestrisch? ;)
    Ab einen gewissen Alter gibt es sogar Videokabinen ^^ sind immer noch vorhanden ;-)
    PS. Sogar in 3D ^^

  11. Re: Na supi!

    Autor: KillerKowalski 20.03.19 - 09:37

    Die Pornoindustrie ist der restlichen Unterhaltungsindustrie Jahre voraus, insbesondere was die Nutzung aktueller Technologien und Möglichkeiten angeht.

  12. Re: Na supi!

    Autor: nicoledos 20.03.19 - 10:52

    Dafür braucht du nur noch pro Quartal ein oder zwei Film ansehen. Werden alle Drehbücher und Produktionen nach einheitlichem Erfolgsschema gestrickt werden. Nur die Charaktere und Szenen werden ausgetauscht.

  13. Re: Na supi!

    Autor: Apfelbaum 20.03.19 - 11:02

    Was machen die anders außer Vernetzung und VR?
    Wie viele große Pornoanbieter gibt es?

  14. Re: Na supi!

    Autor: narfomat 20.03.19 - 11:12

    >Medienunternehmen entdecken das Streaming für sich
    der war gut... ^^
    #neuland

  15. Re: Na supi!

    Autor: thomy22 20.03.19 - 12:06

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ....klasse also bald nur noch exklusive Inhalte je anbieter
    >
    > Also macht das.... 4x10¤ im monat. .
    >
    > Quasi wie die gez. Die finanziert auch miese serien selbst. XD
    > Ok ich schweife ab.


    Da gibt es mehr als genug Alternativen inzwischen.

    Schliess Dich mit Freuden zusammen, kauft Hardware und bastelt euch einen Plex oder Emby Server zusammen und schon spielt es keine Rolle mehr wer welchen Content hat, den laden kann man eh alles. Wir sind inzwischen 40 und einer macht den Admin und lädt alles auf den Server und alle anderen zahlen 10.- im Monat und streamen so viel Sie wollen, nichts wird gelöscht oder entfernt sondern nur ausgebaut. Die Kosten sind auch schon von Anfang 20.- pro Monat über die letzten 3 Jahre gefallen, weil immer mehr dazukamen.

    So schwer ist das ganze nicht mehr und es ist definitiv die einzige Lösung um den Medienunternehmen zu zeigen wir spielen da nicht mit. Ein Anbieter der alles hat und dann zahlt man gerne, aber keiner wird 4-5x zahlen nur das er eine Serie da und eine da sehen kann. Denn keiner der bisher auf dem Markt oder Angekündigt ist deckt jedes Genere oder Franchise ab und heute schauen die meisten ja nicht nur Marvel oder DC sondern die meisten Beides.

  16. Re: Na supi!

    Autor: svnshadow 20.03.19 - 12:59

    thomy22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ....klasse also bald nur noch exklusive Inhalte je anbieter
    > >
    > >
    > > Also macht das.... 4x10¤ im monat. .
    > >
    > > Quasi wie die gez. Die finanziert auch miese serien selbst. XD
    > > Ok ich schweife ab.
    >
    > Da gibt es mehr als genug Alternativen inzwischen.
    >
    > Schliess Dich mit Freuden zusammen, kauft Hardware und bastelt euch einen
    > Plex oder Emby Server zusammen und schon spielt es keine Rolle mehr wer
    > welchen Content hat, den laden kann man eh alles. Wir sind inzwischen 40
    > und einer macht den Admin und lädt alles auf den Server und alle anderen
    > zahlen 10.- im Monat und streamen so viel Sie wollen, nichts wird gelöscht
    > oder entfernt sondern nur ausgebaut. Die Kosten sind auch schon von Anfang
    > 20.- pro Monat über die letzten 3 Jahre gefallen, weil immer mehr
    > dazukamen.
    >
    > So schwer ist das ganze nicht mehr und es ist definitiv die einzige Lösung
    > um den Medienunternehmen zu zeigen wir spielen da nicht mit. Ein Anbieter
    > der alles hat und dann zahlt man gerne, aber keiner wird 4-5x zahlen nur
    > das er eine Serie da und eine da sehen kann. Denn keiner der bisher auf dem
    > Markt oder Angekündigt ist deckt jedes Genere oder Franchise ab und heute
    > schauen die meisten ja nicht nur Marvel oder DC sondern die meisten Beides.


    und da is der schmarotzer-post.... einfach mal NICHT konsumieren geht ja nicht

  17. Re: Na supi!

    Autor: DeathMD 20.03.19 - 13:07

    Für mich zeigt der Post, dass die Nutzer durchaus bereit wären Geld zu bezahlen aber der Markt kaum brauchbare Lösungen bietet. Jetzt fängt er sich auch noch an immer weiter zu zerlegen und am Ende steht man mit 10 Abos da. So nehmen sie es eben selbst in die Hand und basteln sich eine brauchbare Lösung, durchaus menschliches Verhalten.

    Wer sagt außerdem, dass sie alles laden? Für 400 ¤ jeden Monat kann man gemeinsam schon ein wenig Content kaufen und dann eben teilen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  18. Re: Na supi!

    Autor: svnshadow 20.03.19 - 13:15

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich zeigt der Post, dass die Nutzer durchaus bereit wären Geld zu
    > bezahlen aber der Markt kaum brauchbare Lösungen bietet. Jetzt fängt er
    > sich auch noch an immer weiter zu zerlegen und am Ende steht man mit 10
    > Abos da. So nehmen sie es eben selbst in die Hand und basteln sich eine
    > brauchbare Lösung, durchaus menschliches Verhalten.
    >
    > Wer sagt außerdem, dass sie alles laden? Für 400 ¤ jeden Monat kann man
    > gemeinsam schon ein wenig Content kaufen und dann eben teilen.

    Wenn ich jedesmal 1 ¤ für den spruch bekäme "ich wäre ja bereit zu zahlen aber"....dann hät ich in Hamburg ein nettes kleines Underdog-Kino das regelmäßig Filmklassiker im OT präsentiert.

    Bzgl. Disney + seh ich es aktuell noch recht entspannt, da noch nicht wirklich bekannt ist ob sie sich international oder wie z.b. DC Comics nur regional mit ihrer Plattform aufstellen, aber generell könnte ein neuer potenter Anwärter auf den Thron der Streaming-Dienste den Markt angenehm auflockern und aufrütteln was zum Vorteil des Verbrauchers sein KANN (nicht zwangsläufig muss)

    Mit den 10 Abos is auch eher Unfug und der bequemen Ader des Deutschen geschuldet, gibt es doch inzwischen monatliche Kündigungsfristen und man kann eh nie alles gleichzeitig gucken! da lieber entsprechend wechseln wenns bei Anbieter A grad nichts gutes gibt und die Liste für Anbieter B einige Leckerbissen auf Warteposition hält.

    Wie das rechtlich aussieht mit kopieren und verbreiten der kopien(denn nichts anderes is es nur ohne festen datenträger der weitergegeben wird)....das lass ich einfach mal im Raum stehen

  19. Re: Na supi!

    Autor: DeathMD 20.03.19 - 13:22

    Fakt ist, sie zahlen ja 10 Euro im Monat und vorher anscheinend sogar 20 Euro.

    Ja sorry, aber wenn ich mir abends was ansehen möchte, sehe ich mir bestimmt nicht das Angebot von 5 Streaminganbietern durch und gehe dann Abo kündigen, woanders wieder eines anmelden. 3 Tage später wieder das selbe Spiel, dass das nicht gerade eine bequeme und kundenfreundliche Lösung ist, wirst du wohl auch erkennen.

    Du verbreitest die Kopien ja nicht, sondern lässt nur Freunde auf deine Hardware über ein Netzwerk zu greifen. Das ist nur DVD unter Freunden verleihen 2.0 und ich wette ein guter Anwalt boxt das auch genau so vor Gericht durch.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  20. Re: Na supi!

    Autor: svnshadow 20.03.19 - 13:30

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist, sie zahlen ja 10 Euro im Monat und vorher anscheinend sogar 20
    > Euro.
    >
    > Ja sorry, aber wenn ich mir abends was ansehen möchte, sehe ich mir
    > bestimmt nicht das Angebot von 5 Streaminganbietern durch und gehe dann Abo
    > kündigen, woanders wieder eines anmelden. 3 Tage später wieder das selbe
    > Spiel, dass das nicht gerade eine bequeme und kundenfreundliche Lösung ist,
    > wirst du wohl auch erkennen.
    >
    > Du verbreitest die Kopien ja nicht, sondern lässt nur Freunde auf deine
    > Hardware über ein Netzwerk zu greifen. Das ist nur DVD unter Freunden
    > verleihen 2.0 und ich wette ein guter Anwalt boxt das auch genau so vor
    > Gericht durch.

    ich bezog mich auch drauf ich weiss z.b. prime hat aktuell die neue lucifer-staffel... nice, merk ich mir zusammen mit ein paar anderen Sachen die sie aktuell haben. Wenn Netflix grad nichts hat das mich anspricht kündige ich dort für nen monat und "arbeite" meine Liste bei Prime ab.

    Alle Dienste gleichzeitig abonnieren wäre pure Geldverschwendung und man kann eh nicht alles gleichzeitig gucken...

    Hmmm, das wäre in der Tat ein interessantes Verfahren! Zumal ich neugierig wäre ob BluRays ähnlich wie DVDs einen Kopierschutz haben....denn damit wäre das übergehen eben dieses für die Anfertigung einer Privatkopie (was legal ist wenn man den Kopierschutz nicht verletzt) wieder ausschlaggebend!
    (und nur ums zu erwähnen, ich hab nichts gegen digitale legale Sammlungen... aktuell geben sie mir nur zuwenig im vergleich zur Disc und diese sehen im Schrank einfach besser aus)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  3. CP Erfolgspartner AG, Köln
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52