Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Erklärt Deer Trail…

Bei Hobbydrohnen verständlich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: Sheep_Dirty 18.07.13 - 19:59

    Wenn ich in meinem Garten liege möchte ich auch keine fliegende Kamera über meinem Grundstück sehen.

    Allerdings wäre ein Störsender besser geeignet, Schusswaffen sind gefährlich.

  2. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: Snoozel 18.07.13 - 21:15

    > Allerdings wäre ein Störsender besser geeignet, Schusswaffen sind
    > gefährlich.

    Moderne Drohnen fliegen bei Signalproblemen einfach zum Startpunkt zurück - alleine und autonom.
    Abstürzen lassen durch Störsender funktioniert da nicht.

  3. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: derh0ns 18.07.13 - 22:07

    Dan holt man halt das EMP ausm Keller...

  4. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: MarioWario 18.07.13 - 22:18

    … und strahlt schön ?

  5. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: zastamann 18.07.13 - 22:32

    Wurde nicht letztes Jahr im Iran eine US-Drohne mittels Störfunk zur Landung gebracht?
    Ich glaub das müsste schon funktionieren.
    Wenn der Drohne sowohl Steuerfunk als auch GPS fehlt kann sie nicht mehr navigieren.
    Bzw könnte man das GPS-Signal derart manipulieren, dass die Drohne meint am Stützpunkt zu sein.

  6. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: Snoozel 18.07.13 - 22:39

    > Wenn der Drohne sowohl Steuerfunk als auch GPS fehlt kann sie nicht mehr
    > navigieren.

    GPS zu fälschen wird aber nicht leicht, da hier soweit ich weiß die Laufzeiten der Satellitensignale zur Lokalisierung benutzt werden. Und die muss man nachbilden - von mehreren Standorten parallel, 1 Sender mit anderen Daten wird nicht reichen für ein "lock".

    Bei der gekaperten Drohne der Amis wurde nach einigen Berichten das Steuersignal gehackt, und die Drohne so einfach übernommen.
    Soll wohl nur trivial abgesichert gewesen sein.

  7. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: MarioWario 18.07.13 - 22:45

    Die fehlende / mangelhafte Verschlüsselung der Funkfernsteuersignale scheint noch b.a.w. der Schwachpunkt zu sein.

  8. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: Sheep_Dirty 18.07.13 - 22:59

    Zumindest halten die sich von mir fern, das reicht doch aus.

  9. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: elgooG 19.07.13 - 07:34

    Sheep_Dirty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest halten die sich von mir fern, das reicht doch aus.

    Ich verstehe es auch nicht so ganz. Der Grund Drohnen abzuwehren ist ja nicht überwacht oder gar bedroht zu werden und nicht um einen Freifahrtschein für Sachbeschädigung zu bekommen und wild um sich herum zu ballern.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.13 07:34 durch elgooG.

  10. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: blublub 19.07.13 - 08:15

    Warum denken eigentlich immer alle Leute direkt daran, dass Hobbypiloten von kleinen ferngesteuerten UAVs (mich eingeschlossen) nichts anderes im Sinn haben als irgendwelche Leute im Garten zu filmen (oder durchs fenster....wie absurd!)?
    Die meisten fliegen auf Vereinsgeländen oder wild zwischen Feldern/Wiesen/Wäldern und zwar zum Spaß und nichts anderes. Bei dem ganzen Überwachungswahn kann ich die Abneigung mehr als verstehen, aber unser Hobby gehört in diesem Kontext definitiv nicht dazu. In letzter Zeit wird da echt viel negatives berichtet obwohl es an sich ein interessantes und schönes Hobby ist.

  11. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: awollenh 19.07.13 - 08:41

    Um die Leute geht es doch auch gar nicht. Weder Flugverein Hinterpützchen e.V. noch private Personen.

  12. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: Nolan ra Sinjaria 19.07.13 - 08:42

    sieht der Threadersteller wohl anders

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  13. Re: Bei Hobbydrohnen verständlich

    Autor: tingelchen 20.07.13 - 14:25

    Wobei das Hobby in diesem Fall auch gar keine Drohne (UAV) ist. Da sitzt zwar kein Pilot im Flieger, aber einer am Boden mit den Steuerknüppeln in der Hand :) Eine Drohne ist ja ein Autonom fliegendes Objekt, dessen Kontrolle man nur bei bedarf übernehmen kann.

    Wobei sich einige Remote Control Piloten sich Kameras an ihre Fluggeräte schnallen. Allerdings weniger um Nacktbilder von der Nachbarin zu bekommen, sondern eher um schöne Flugaufnahmen zu bekommen.

    Versicherungstechnisch wäre es auch ein erhebliches Problem sein fliegendes Hobby Spielzeug mitten in bewohntem Gebiet fliegen zu lassen. Wenn die außer Kontrolle geraten... hui...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  2. über InterSearch Executive Consultants GmbH & Co. KG, Rhein-Main-Gebiet
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 69,99€ (Release 31.03.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Social Bots: Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen
    Social Bots
    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

    Können Social Bots im Internet so viel Ärger und Verwirrung stiften, dass es wahlentscheidend wird? Politiker sind besorgt, obwohl das Phänomen kaum erforscht ist.

  2. Fire OS 5.2.4.0 im Test: Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche
    Fire OS 5.2.4.0 im Test
    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche

    Erstmals seit der Markteinführung des Fire TV hat Amazon dem Streaming-Gerät eine neue Oberfläche verpasst - die von der Netflix-App kaum noch zu unterscheiden ist. Wir haben sie uns angesehen und wünschen uns die alte Version zurück.

  3. 5K-Display: LG Ultrafine 5K mit Verbindungsproblemen zum Mac
    5K-Display
    LG Ultrafine 5K mit Verbindungsproblemen zum Mac

    Apple bewirbt das Display LG Ultrafine 5K im eigenen Onlineshop als ideale Ergänzung zum neuen Macbook Pro, doch zahlreiche Nutzer klagen über eine schlechte Abstimmung mit dem Notebook. Teilweise schaltet sich das Display unvermittelt ab.


  1. 09:40

  2. 09:03

  3. 07:59

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 18:19

  7. 17:28

  8. 17:07