1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ukrainekrieg: Meta stoppt…

Mangelnde Medienkompetenz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: NMN 27.09.22 - 19:36

    Schon alleine die Links, welche mit
    spiegeli.
    bildu.
    und ähnlichen thirdlevel-Domains begonnen haben müßten stutzig machen.

  2. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: gan 27.09.22 - 19:44

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon alleine die Links, welche mit
    > spiegeli.
    > bildu.
    > und ähnlichen thirdlevel-Domains begonnen haben müßten stutzig machen.

    So etwas fällt vielen nicht auf. Mit dem Begriff "URI" können die wenigsten etwas anfangen und was oben oder unten in Zeilen steht wird eh nie gelesen. Dazu kommt bei Blaunen und dergleichen, dass die Wahrheit eh egal ist. Hauptsache die eigene Meinung wird bestätigt.

  3. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Drakrochma 27.09.22 - 19:53

    Zeig 100 Leuten da draußen 10 falsche und 10 richtige Links.
    Wenn du Glück hast bekommen vielleicht 25% die richtigen raus.

    Und davon glaubt die Hälfte lieber dem Inhalt der falschen Links, weil es eher zur eigenen Weltanschauung passt.

    Egal wie offensichtlich etwas falsch ist was nicht sein darf, kann nicht sein... :(

    Selektives, sachkundigen Verständnis für egal welches Thema findet man leider nicht mehr...

  4. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: JustMy2C 27.09.22 - 20:29

    Drakrochma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeig 100 Leuten da draußen 10 falsche und 10 richtige Links.
    > Wenn du Glück hast bekommen vielleicht 25% die richtigen raus.
    >
    > Und davon glaubt die Hälfte lieber dem Inhalt der falschen Links, weil es
    > eher zur eigenen Weltanschauung passt.
    >
    > Egal wie offensichtlich etwas falsch ist was nicht sein darf, kann nicht
    > sein... :(
    >
    > Selektives, sachkundigen Verständnis für egal welches Thema findet man
    > leider nicht mehr...

    Das Wichtigste ist erstmal, dass die Leute getriggert werden. Sobald es was gibt, worüber man sich empören kann ist das ein Selbstläufer.

    Schaut doch nur mal beim Postillion, auf welchen Blödsinn die Leute anspringen und sich aufplustern.

    Und besonders groß sind die Unterschiede zwischen den gefaketen News und manchem Käse, denn man als Schlagzeile in Deutschlands Schmutzblatt Nr. 1 sieht, nun auch nicht.

  5. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: katze_sonne 28.09.22 - 01:25

    JustMy2C schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drakrochma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zeig 100 Leuten da draußen 10 falsche und 10 richtige Links.
    > > Wenn du Glück hast bekommen vielleicht 25% die richtigen raus.
    > >
    > > Und davon glaubt die Hälfte lieber dem Inhalt der falschen Links, weil
    > es
    > > eher zur eigenen Weltanschauung passt.
    > >
    > > Egal wie offensichtlich etwas falsch ist was nicht sein darf, kann nicht
    > > sein... :(
    > >
    > > Selektives, sachkundigen Verständnis für egal welches Thema findet man
    > > leider nicht mehr...
    >
    > Das Wichtigste ist erstmal, dass die Leute getriggert werden. Sobald es was
    > gibt, worüber man sich empören kann ist das ein Selbstläufer.
    >
    > Schaut doch nur mal beim Postillion, auf welchen Blödsinn die Leute
    > anspringen und sich aufplustern.
    >
    > Und besonders groß sind die Unterschiede zwischen den gefaketen News und
    > manchem Käse, denn man als Schlagzeile in Deutschlands Schmutzblatt Nr. 1
    > sieht, nun auch nicht.

    Trifft es zu 100%. Hab letztens mit jemandem gesprochen, der so in die Querdenkerecke passte. Und nun natürlich auch wieder vorne mit dabei ist bei diesen Russlandthemen. Sagen wir mal so: Diese Propagandamaßnahmen funktionieren.

    „Ich lese doch gar keine russischen Staatsmedien!“ - nee, aber das was über diverse Wege von denen gestreut wird.

    Und nun zum Punkt mit dem Triggern: Er erzählte von einer YouTube-Werbung die er gesehen habe. „Kampfdrohne, ehemals nur für Militär zugänglich und für 100.000¤! Jetzt für privat verfügbar und für 5000¤ erschwinglich!“ - wurde gleichzeitig gezeigt, wie diese Drohne wohl nen Flammenwerfer an Bord hat.

    Wie er sich darüber aufgeregt hat. „Sowas ist doch gefährlich, wenn jeder das kaufen kann! Sowas muss doch verboten sein!“

    (Ich vermute: Zielgruppenbasierte Werbung. Weil Videos vom nächsten Crash geguckt oder Preppen oder weiß nicht was)

    Triggered. Kannst niemandem erzählen. Keine Ahnung, was der glaubt. Natürlich sind Kampfdrohnen mehr als verboten! Aber Medienkompetenz? Bei den Boomern echt 404 not found.

    Und das war nur eins von den Punkten. Wie „die“ vor der Wahl die kritischen Sachen aus dem Wikipediaartikel rausgenommen hätten und überhaupt. Erstmal erklärt, dass jeder was da eintragen kann. Haben wir das Jahr 2005 oder was? Und was in seiner Quelle vermutlich nicht gesagt wurde (sind ja schließlich nur Schlafschafe solche Leute, die sich Meinungen auftischen lassen und auf YouTube erzählen lassen statt selber zu denken): Höchstwahrscheinlich war der Abschnitt am nächsten Tag wieder da. So läuft das ja normalerweise bei Wikipedia. Aber prinzipiell erstmal keine Ahnung und ne große Klappe/Meinung.

    Ganz viel Empörung ist da immer dabei. Und wenn man nachhakt ist man oft nicht mal sicher in welcher Richtung. Zack, wird zum nächsten Thema geschwenkt…

  6. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Sharra 28.09.22 - 03:17

    Das wirklich bescheuerte daran ist allerdings, dass sie sofort z.B. dem "ÖR" glauben, wenn es ihrem kaputten Weltbild dient, aber wehe das tut es nicht. Dann ist der ÖR natürlich Systempresse, Lügenpresse, Staatsfunk...
    Und diese Leute merken nicht mal, dass sie sich selbst verarschen und immer weiter verblöden.

  7. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Flatsch 28.09.22 - 07:51

    Und das Beste ist: die gelöschten Seiten sind natürlich Opfer der staatlichen Zensur und man will das Volk dumm halten und freie Medien unterdrücken… sachlich besucht man solchen Menschen nicht kommen. Aber wenn deren Vorhersagen nicht eintreffen, wie sie doch propagiert wurden, dann wird schnell eine Ausrede gefunden

  8. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Peter1965 28.09.22 - 08:01

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon alleine die Links, welche mit
    > spiegeli.
    > bildu.
    > und ähnlichen thirdlevel-Domains begonnen haben müßten stutzig machen.
    In der Firma, für die ich arbeite, googlen die hochintelligenten Chefs ihre eigene Homepage und sind nicht in der Lage, die Adresse per Hand einzugeben. Und das nach 20 Jahren. Ich habe Kolleginnen, die haben in ihren Browsern kein einziges Lesezeichen hinterlegt. Nicht, weil sie es nicht könnten. Es ist einfach die Denk- und Arbeitsweise, alles über google aufzurufen. Andere haben nach 10 Jahren immer noch nicht die internen Rufnummern der Kollegen im Kopf und holen jedes Mal die Liste aus der Schublade. Diese Menschen sind einfach nicht bereit, solche Informationen in ihrem Kopf abzuspeichern. Die würden auch auf gefakte Seiten reinfallen.

  9. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: mfeldt 28.09.22 - 08:37

    Peter1965 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In der Firma, für die ich arbeite, googlen die hochintelligenten Chefs ihre
    > eigene Homepage und sind nicht in der Lage, die Adresse per Hand
    > einzugeben.

    Das mach ich auch. Warum sollte ich 120 Zeichen per Hand eingeben, wenn's auch 10 und ein Mausklick tun? Gut, wenn der Brauser das nach 5 Zeichen aus dem Verlauf vorschlägt geht's auch.

    Dein Vorschlag erinnert ein bißchen an 1995, als im Radio verlesene Web-Addressen so klangen: "Ha-Te-Te-Pe-Doppelpunkt-Doppelslash-We-We-We-Punkt-Spiegel-Punkt-De-Ee.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.22 08:39 durch mfeldt.

  10. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Urbautz 28.09.22 - 08:53

    Ich benutze auch keine Lesezeichen. Dafür ist "find as you type" aus der Historie einfach zu gut.

    Das häufigst genutzte hab ich dann eh als PWA installiert.

  11. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Trymon 28.09.22 - 09:22

    Absolut mangelnde Medienkompetenz, doch das würde ich nicht an den Links ausmachen.
    Man muss dich nur mal anschauen was so los ist unter irgendwelchen Postings von Medien. Massenhaft reagieren Menschen auf die reißerische Überschrift und blamieren sich damit. Hätten sie den ganzen Artikel gelesen hätten sie ein völlig anderes Bild der Situation.
    Ich finde es erstaunlich wie viele Menschen sich einbilden anhand eines Titels den Inhalt eines Artikels kennen zu können und darüber etwas sagen zu können. An Dummheit ist das kaum noch zu überbieten.
    Doch da ist auch die Schuld bei den Medien zu suchen. Die unterstützen ja genau so ein verhalten indem sie reißerische Artikel nutzen, welche am Ende ein völlig falsches Bild suggerieren.
    Nun könnte man sagen, das ist Clickbait, aber irgendwie funktioniert dieses nicht, da viel zu viele gar nicht mehr drauf klicken. Können sich dann den Clickbait eigentlich auch schenken.

    So gesehen, um den Anfang noch mal aufzugreifen, es handelt sich nicht mal um fehlende Medienkompetenz bei vielen. Ich würde so weit gehen und sagen, es handelt sich um mangelnde Kompetenz.

  12. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Muhaha 28.09.22 - 09:34

    Trymon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man muss dich nur mal anschauen was so los ist unter irgendwelchen Postings
    > von Medien. Massenhaft reagieren Menschen auf die reißerische Überschrift
    > und blamieren sich damit. Hätten sie den ganzen Artikel gelesen hätten sie
    > ein völlig anderes Bild der Situation.

    Du brauchst Dir nur das Golem-Forum anschauen :)

  13. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Termuellinator 28.09.22 - 09:50

    Dass Google das ganze moeglichst weit zusammenkuerzt und diese wichtige Information immer weiter versteckt tut dabei natuerlich auch sein Uebriges...

  14. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Herikoo 28.09.22 - 09:51

    Der Artikel hat die URL https: \\ glm.io \ 168571 . Viele Menschen können doch gar nicht verstehen was die gesehene URL mit dem Artikel gemein hat. Bei dem Artikel angekommen schaut kaum einer auf die URL. Bei dem gezeigten Bild würde ich vermutlich erst wegen meinem MINT Interesse ihn für Unglaubwürdig halten und anfangen genauer hinzusehen. Aber ich kann nicht ausschließen im Alltag würde mir nichts durchrutschen.
    Ja, wir alle brauchen mehr Medienkompetenz. Zugleich ist die Technik dahinter sehr komplex geworden, das können wir nicht alle alles ständig hinterfragen.

  15. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: unbuntu 28.09.22 - 09:55

    Da frage ich mich eher, wie Menschen ohne Medienkompetenz überhaupt auf solche Seiten kommen. Alles Links von Uschi auf Facebook oder wie geht das?

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  16. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: NMN 28.09.22 - 10:34

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da frage ich mich eher, wie Menschen ohne Medienkompetenz überhaupt auf
    > solche Seiten kommen. Alles Links von Uschi auf Facebook oder wie geht das?

    u. a. auf den Portalseiten von Nachrichtenseiten auf Facebook im Kommentarbereich.

  17. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: gan 28.09.22 - 12:36

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da frage ich mich eher, wie Menschen ohne Medienkompetenz überhaupt auf
    > solche Seiten kommen. Alles Links von Uschi auf Facebook oder wie geht das?

    Das geht recht einfach mit einer selbst verstärkenden Filterblase. Wie das geht, steht praktisch im Artikel. Russische Propagnadisten verbreiten die Links in sozialen Medien und Kommentarbereichen. Besonders in sozialen Medien werden sie dann pseudokritischen Dumpfpratzen angeboten, die "Informationen" zu ihrem Weltbild suchen. Dazu kommen rechtsextreme Organisationen und "blaune" Parteien, die die Fakes als Multiplikatoren weiterleiten. Ein AfD-Pressesprecher hat sogar zugegeben, dass ihm der Wahrheitsgehalt von Quellen egal ist, solange es in sein Narrativ passt:
    „Das Schlimme ist, dass sowas glaubhaft erscheint. Ich weigere mich, den Account auf 'Echtheit' zu überprüfen.“
    Thomas Hartung, Pressesprecher der #AfD-Fraktion B-W

  18. Re: Mangelnde Medienkompetenz

    Autor: Peter1965 28.09.22 - 12:56

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter1965 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In der Firma, für die ich arbeite, googlen die hochintelligenten Chefs
    > ihre
    > > eigene Homepage und sind nicht in der Lage, die Adresse per Hand
    > > einzugeben.
    >
    > Das mach ich auch. Warum sollte ich 120 Zeichen per Hand eingeben, wenn's
    > auch 10 und ein Mausklick tun? Gut, wenn der Brauser das nach 5 Zeichen
    > aus dem Verlauf vorschlägt geht's auch.
    >
    > Dein Vorschlag erinnert ein bißchen an 1995, als im Radio verlesene
    > Web-Addressen so klangen:
    > "Ha-Te-Te-Pe-Doppelpunkt-Doppelslash-We-We-We-Punkt-Spiegel-Punkt-De-Ee.

    Deine web-Adresse hat eine Länge von 120 Zeichen?

    Worin bitte schön besteht der Vorteil, meine-schoene-firma zu googlen, statt meine-schoene-firma.de direkt in die Adresszeile einzugeben? Die Anzahl der zu tippenden Zeichen ist im Zweifelsfall, dank Browser-Historie, in der Adresszeile sogar kürzer.
    Abgesehen davon war meine Intention, darauf hinzuweisen, dass die Chefs ihre eigene Domain nicht einmal kennen und damit anfällig für derartige Fake-Seiten wären.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektmanager (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  2. DevSecOps Engineer* (m/w/d)
    HARTING IT Services GmbH & Co. KG, Espelkamp, Berlin
  3. Network Engineer (m/w/d)
    Netcom Kassel, Kassel
  4. Produktmanager / Product Owner (m/w/d) für 3D-Konfiguratoren
    W. & L. Jordan GmbH, Kassel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (wechselnde Angebote)
  2. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)
  3. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  4. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse