1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra-HD: Amazons 4K-Videos vorerst…

Wie soll das auch auf PC gehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Tranquil 16.01.15 - 10:51

    Mir ist bis dato keine Grafikkarte bekannt die in der Lage ist h265 auf reiner Hardwareebene zu dekodieren. Mit HDMI 2.0 sieht es hier auch mau aus bleibt also nur der Displayport. Oder wird man HDMI zukünftig durch den neuen USB Standard ablösen?

  2. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.15 - 11:28

    Wie soll was gehen?

    Warum soll denn die Grafikkarte einen H.265 Hardwaredecoder brauchen? Wenn dein Rechner nicht gerade mit Windows 95 ausgeliefert wurde, schafft der das wahrscheinlich Problemlos.

    Es gibt übrigens auch andere Anschlüsse. Zudem kannst du auch über HDMI 1.4 4K übertragen.

  3. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: qupfer 16.01.15 - 11:36

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll was gehen?
    >
    > Warum soll denn die Grafikkarte einen H.265 Hardwaredecoder brauchen? Wenn
    > dein Rechner nicht gerade mit Windows 95 ausgeliefert wurde, schafft der
    > das wahrscheinlich Problemlos.

    Na dann bitte: http://@#$%&/uhddemo

    https://www.dropbox.com/s/wgn2t58bqlaie23/2015-01-16_11-30-02_Astra%20Ultra%20HD%20Demo_Astra%20Ultra%20HD%20Demo.ts?dl=0

    Edit: es kann noch ein Weilchen dauern, bis der Link funktioniert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.15 11:37 durch qupfer.

  4. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Tranquil 16.01.15 - 11:54

    H265 auf einer reinen CPU zu dekodieren bringt selbst aktuelle Hochpreis-CPUs an ihre Lastgrenzen. Ich habe wenig Lust aus meinem SilentPC eine röhrende Lärmquelle zu machen oder eine Wakü zu installieren um damit meine jährlichen Heizkosten zu reduzieren.

    HDMI 1.4a kann 4k nur bedingt mit geringen Frameraten. Ich meine wir liegen da bei ruckeligen 30Hz. (Bei Wikipedia ist gar nur von 24Hz bei 2160p die Rede, weiß nicht ob das stimmt. Habe es anders in Erinnerung.)

  5. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: golam 16.01.15 - 11:58

    Das verlinkte Video läuft auf meinem Desktop i5 3570 4x 3,4GHz
    Was soll da das Problem sein.
    Das System hier läuft nur mit der iGPU drin, also nix dediziertes.

  6. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: der kleine boss 16.01.15 - 12:02

    bin anscheinend ein Zauberer, sowohl auf einer GTX 680 als auch auf der 970 kann ich ohne Probleme UHD-Videos ansehen. Mit dp auch in 60fps

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  7. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: qupfer 16.01.15 - 12:07

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das verlinkte Video läuft auf meinem Desktop i5 3570 4x 3,4GHz
    > Was soll da das Problem sein.
    Ja wow....es ging um die Aussage "Wenn dein Rechner nicht gerade mit Windows 95 ausgeliefert wurde".
    Da jetzt mit nen i5 3570 zu kommen ist irgendwie naja, merkwürdig. Wenigstens mal die CPU-Auslastung dabei beobachtet?

  8. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: golam 16.01.15 - 12:20

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > golam schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das verlinkte Video läuft auf meinem Desktop i5 3570 4x 3,4GHz
    > > Was soll da das Problem sein.
    > Ja wow....es ging um die Aussage "Wenn dein Rechner nicht gerade mit
    > Windows 95 ausgeliefert wurde".
    > Da jetzt mit nen i5 3570 zu kommen ist irgendwie naja, merkwürdig.
    > Wenigstens mal die CPU-Auslastung dabei beobachtet?

    ? Was willst du den ?
    Meine Antwort ging an den über mir. Von wegen aktuelle CPUs an die Grenzen.
    Das mag richtig sein. Aber wenn eine 3 Jahre alte Ivy bridge das packt ist eine Broadwell bzw. Skylake nicht wirklich am schwitzen.
    Das wird sich alles bessern.

    Das die CPU auf peak steht ist doch kein Problem.
    Es läuft ja nun mal.

    Das mit HEVC ist so oder so nen misst größter Sorte. Da haben die ja mehr oder weniger die alten Standards mal 4 genommen. Natürlich sind neue Verarbeitungen bei. Vom Prinzip und der Technik ist aber nix großartig neueres als h264.

    Deshalb konnten HW Hersteller ja stumpf vier Encoder/Decoder für h264 zusammenflicken und gut ist.

    Es ist auch schlichtweg die fehlende SW Komponente welche im Raum steht. Da kann es noch eine Weile dauern bis die Player darauf optimiert sind.

  9. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Tranquil 16.01.15 - 13:33

    Meine Herren, hier herrscht ein Ton.

    > Das die CPU auf peak steht ist doch kein Problem.
    > Es läuft ja nun mal.

    Bei einem Silent PC, die i.d.R. im Wohnzimmer stehen, kann eine hohe Lüfterdrehzahl schon sehr störend sein. Von daher wäre das für mich sehr wohl ein Problem. Zumal die Effizienz vom Energieverbrauch bei reinem CPU decoding unterirdisch ist.

    > Das mit HEVC ist so oder so nen misst größter Sorte. Da haben die ja mehr
    > oder weniger die alten Standards mal 4 genommen. Natürlich sind neue
    > Verarbeitungen bei. Vom Prinzip und der Technik ist aber nix großartig
    > neueres als h264.

    Das ist aber nun eine sehr verallgemeinerte Zusammenfassung die primär Deiner Meinung entspricht. Ich sehe schon eine deutliche Evolution in h265. Dieser Codec ist deutlich effizienter als das was h264 heute liefert. Ich ziehe schon vor h264 den Hut, das man aber die Effizienz mit h265 noch mal um gute 30-50% steigern konnte ist schon verdammt gut! Zudem wird h265 dann auch in der Lage sein das mit UHD eingeführte HDR zu verarveiten. Da von "größter Mist" zu reden halte ich für absolut falsch.

  10. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Tranquil 16.01.15 - 13:34

    Bei welcher CPU Last?

  11. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: golam 16.01.15 - 13:44

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Herren, hier herrscht ein Ton.
    >
    > > Das die CPU auf peak steht ist doch kein Problem.
    > > Es läuft ja nun mal.
    >
    > Bei einem Silent PC, die i.d.R. im Wohnzimmer stehen, kann eine hohe
    > Lüfterdrehzahl schon sehr störend sein. Von daher wäre das für mich sehr
    > wohl ein Problem. Zumal die Effizienz vom Energieverbrauch bei reinem CPU
    > decoding unterirdisch ist.
    >
    > > Das mit HEVC ist so oder so nen misst größter Sorte. Da haben die ja
    > mehr
    > > oder weniger die alten Standards mal 4 genommen. Natürlich sind neue
    > > Verarbeitungen bei. Vom Prinzip und der Technik ist aber nix großartig
    > > neueres als h264.
    >
    > Das ist aber nun eine sehr verallgemeinerte Zusammenfassung die primär
    > Deiner Meinung entspricht. Ich sehe schon eine deutliche Evolution in h265.
    > Dieser Codec ist deutlich effizienter als das was h264 heute liefert. Ich
    > ziehe schon vor h264 den Hut, das man aber die Effizienz mit h265 noch mal
    > um gute 30-50% steigern konnte ist schon verdammt gut! Zudem wird h265 dann
    > auch in der Lage sein das mit UHD eingeführte HDR zu verarveiten. Da von
    > "größter Mist" zu reden halte ich für absolut falsch.

    Die Unmengen an CPU last die man dafür braucht sind die 30-50 Prozent aber nicht wert.
    DARUM GEHTS.
    Als DIVX ganz tollen Support von DVD Herstellern hatte hätte man auch dabei bleiben können.
    Da war h264 auch nicht nötig - im Verhältnis von Wirkungsgrad zu Prozessorlast.

    Es besser in HW giesen zu können war der Punkt wo man sich aber nun doch für was neues entschied. Natürlich auch im Zusammenhang neuer Lizenzen und so weiter.

    HEVC ist die Verschwendung von Watts nicht wert.

    Es hat sich nicht gelohnt.
    dagegen ist die Bandbreite (Hauptkriterium) auch zu sehr erhöht worden um überhaupt relevant zu sein.

  12. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Woodywoo 16.01.15 - 14:47

    Aaaaalso mal zu den Basics:

    - die neuen Geforce 970 und 980 mit Maxwell Architektur haben schon HMDI 2.0 (also 60hz) und auch einen H.265 HW-Decoding. also alles fine
    - man sollte nur nicht auf UHD auf dem PC bei Amazon warten. Macht Netflix auch nicht. haben wohl Angst vor illegalen Kopien. Wenns nur auf dem SmartTV läuft, tut man sich mit letzterem schwer.

  13. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Tranquil 16.01.15 - 15:05

    Also laut diesem Bericht:

    http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/32697-nvidia-geforce-gtx-980-und-970-mit-maxwell-architektur-im-xxl-test.html?start=9

    ist auch bei den Grafikkarten nix mit wirklich reinem h265 decoding. NEVC wird hier als encoder beworben was für nvidias Streaming-Engine vermutlich benötigt wird.

  14. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Cuboo 16.01.15 - 19:43

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie soll was gehen?
    > >
    > > Warum soll denn die Grafikkarte einen H.265 Hardwaredecoder brauchen?
    > Wenn
    > > dein Rechner nicht gerade mit Windows 95 ausgeliefert wurde, schafft der
    > > das wahrscheinlich Problemlos.
    >
    > Na dann bitte: @#$%&
    >
    > www.dropbox.com
    >
    > Edit: es kann noch ein Weilchen dauern, bis der Link funktioniert.


    Bei mir kommt mit keinem Player ein Bild. Womit kann man das abspielen?
    Danke für die Hilfe!

  15. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: golam 16.01.15 - 19:46

    MPC

  16. Re: Wie soll das auch auf PC gehen?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.15 - 01:35

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > H265 auf einer reinen CPU zu dekodieren bringt selbst aktuelle
    > Hochpreis-CPUs an ihre Lastgrenzen. Ich habe wenig Lust aus meinem SilentPC
    > eine röhrende Lärmquelle zu machen oder eine Wakü zu installieren um damit
    > meine jährlichen Heizkosten zu reduzieren.

    Mein 4 Jahre alter i5 hat komischerweise noch Luft nach oben. Nebenbei lief übrigens noch Amazon Video in HD und ein Spiel...

    Die LAV Filter sollen es wohl Hardware Beschleunigt schaffen.

    > HDMI 1.4a kann 4k nur bedingt mit geringen Frameraten. Ich meine wir liegen
    > da bei ruckeligen 30Hz. (Bei Wikipedia ist gar nur von 24Hz bei 2160p die
    > Rede, weiß nicht ob das stimmt. Habe es anders in Erinnerung.)

    Wenn 30Hz nicht reichen dann bleiben ja zum Glück noch andere Anschlüsse.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  3. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet